Rechnung stellen bei kurzfristiger Beschäftigung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke, die Frage der Scheinselbstständigkeit stellt sich bei einer nur kurzfristigen und damit nicht "nachhaltigen Tätigkeit" (so das Amtsdeutsch) wohl eher nicht. Allerdings muss man natürlich unterscheiden, ob es sich um eine kurzfristige Beschäftigung im Sinne eines Angestelltenverhältnis handelt (was der normale Fall wäre), oder um eine Honorartätigkeit - das wäre die andere beschriebene Alternative. Für eine Honorartätigkeit brauchst du jedoch kein Gewerbe angemeldet haben! Diese Einkünfte müssten bei der jährlichen Steuererklärung entsprechend als Einkünfte aus Honorartätigkeiten angegeben werden und erhöhen das steuerpflichtige Einkommen. Diese Vorgehensweise ist aber rein rechtlich gesehen durchaus denkbar.

Gewerbe anmelden nicht, aber als Freiberufler beim Finanzamt schon, oder? Und dann käme in meinem Fall wohl auch noch Versicherung über die Künstlersozialkasse etc. hinzu. Das scheint mir ein ziemlicher Aufwand für 6 Wochen Arbeit.

0

Vorsicht:

Was das Unternehmen von dir verlangt, erfüllt den Tatbestand der Scheinselbstständigkeit! Diese ist strafbar (da Steuerhinterzug)!

Da es sich ja um eine kurzfristige Beschäftigung handelt, muss das Unternehmen ohnehin keine Abgaben an die Sozialversicherung zahlen...

0

Tritt bei kurzfristiger Beschäftigung eine Sperre des Alg 1 ein, wenn ich kündige?

Hallo zusammen, ich beziehe seit 21.05.2017 ALG 1. Anspruchsdauer 360 Tage. Mein Plan: Ich möchte ab Oktober eine berufliche Weiterbildung aufnehmen. Um den Anspruch aufschieben zu können, möchte ich bis dahin eine sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit von 30-40h pro Woche aufnehmen. Um meine Chancen auf einen kurzfristigen Job zu vergrößern könnte dieser auch unbefristet sein. Dann müsste ich zu Oktober wieder kündigen. Meine Frage: Könnte in diesem Fall bei der Wiederaufnahme des ALG-Anspruchs eine Sperre eintreten, wenn keine gesundheitlichen oder betriebsbedingten Gründe vorliegen? Ich also selbst kündige? Vielen Dank für die Antwort. 😊

...zur Frage

HILFE DRINGEND! Minijob plus freiberufliche Nebentätigkeit, Steuern zahlen?

Moin,

Ich habe einen Minijob auf 450€-Basis. Dort verdiene ich auch genau 450€. Jetzt möchte ich zusätzlich einen Promotionjob machen (ca. 4 Std. pro Woche). Am Ende des Monats wird eine Rechnung geschrieben. Das soll als freiberufliche Tätigkeit gelten.

Muss ich dann Steuern zahlen? Denn eigentlich alles über 450€ ist ja steuerpflichtig. Allerdings wenn ich diese Tätigkeit gar nicht melden muss bzw. meine Steuernummer gar nicht angeben muss, muss ich dann überhaupt Steuern zahlen?

Danke schon im Voraus!!

...zur Frage

Kann ich für eine Design-Dienstleistung eine private Rechnung stellen?

Ich habe für einen Bekannten einmalig Arbeiten (Grafiken für Events) angefertigt. Dafür würde er mich gerne bezahlen und möchte eine Rechnung von mir haben (unter 250€)...

Ich bin nicht freiberuflich oder gewerblich gemeldet - habe zur Zeit auch nicht vor dies zu ändern. Kann ich für diese Tätigkeit einmalig eine private Rechnung ausstellen?

...zur Frage

Praktikum während Teilzeitjob erlaubt?

Hallo,

meine Tochter möchte bzw. wird im September eine Ausbildung beginnen.

Eine mündliche Zusage hat Sie von zwei Unternehmen (Einzelhandel, keine Konkurrenzunternehmen) bekommen, beide möchten aber das Sie bis August dort als Vorbereitung arbeitet.

Firma 1: Als Teilzeit (kein Minijob!). Jeden Samstag 8 Stunden, mit Bezahlung
Firma 2: Als Praktikum, Montag bis Mittwoch á 4 Stunden, ohne Bezahlung

Ich denke (nur meine Meinung) das Teilzeit und Praktikum gleichzeitig erlaubt sein sollten, da es verschiedene Arbeitstage sind. Aber müssen die Firmen jeweils über die andere Tätigkeit informiert werden?

Firma 1 (Samstags-Teilzeit, mit Gehalt) hat das Arbeiten anderswo nämlich untersagt.

Da es hier aber um die durchaus wichtige Zukunft geht, und noch kein Ausbildungsvertrag schriftlich vorgelegt wurde, finde ich das nicht sehr fair. Denn die Chancen verschlechtern (in diesem Fall halbieren) sich, wenn bei Firma 2 kein Praktikum gemacht werden könnte. Die Ausbildung dort wäre dann schonmal sofort gestrichen.

Es geht nicht ums Rosinenpicken, um am 31. Juli die "bessere" der beiden Firmen zu wählen. Es kann aber nun mal sein, das einer der beiden Jobs einfach nicht passt Sie in 2, 4 Wochen sagt "ich arbeite lieber bei den anderen weiter". Was natürlich nicht ginge und im schlimmsten Fall sind beide Stellen weg und ein ganzes Jahr verloren.

Lange Rede kurzer Sinn: muss die Firma mit Samstags-Teilzeit über das Montag-Mittwoch Praktikum informiert werden?

Vielen Dank an alle die bis hierher gelesen haben.

...zur Frage

Habe mal eine Versicherungstechnische Frage?

Folgender Fall:

  • Ich gehe einer Sozialversicherungspflichten Beschäftigung nach 7,5 Stunden täglich.
  • Dazu noch ein Minijob bei dem nicht vorhersehbar ist wann ich Einsätze habe,bedeutet dass ich in Summe 1 oder 2 Samstage im Monat noch als Minijober arbeite.
  • Nun habe ich ein Angebot erhalten bei dem ich noch selbstständig arbeiten kann. Zumindest muss ich selbstständig sein (Gewerbe anmelden) damit ich eine Rechnung stellen kann.

Meine Frage ist, wenn ich nun an Wochenenden der Tätigkeit als Selbstständiger nachgehe, wie ist das mit der Versicherung. Wenn was passiert also, nicht das es gefährlich wäre aber was ist wenn ich ausrutsche und mir einen Arm breche oder sowas. Muss ich dafür dann eine gesonderte Versicherung (KV) abschliessen?

Der Verdienst als Selbstständiger geht auch nicht wirklich hoch maximal 600 € im Monat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?