Rechnung schreiben Arbeitsstunden und Material brutto/netto

2 Antworten

Eine Handwerkerleistung ist ein einheitlicher Vorgang, der aus der Materialgestellung und der Arbeitsleistung besteht. Daher wird auf das Material und die Arbeitsleistung die Umsatzsteuer berechnet. Einige Handwerker weisen aber noch einmal zur Information den Nettobetrag der Arbeitsleistung mit dem Hinweis auf den Umsatzsteuersatz aus, weil bestimmte Handwerkerleistungen für den Privatbereich als Haushaltsnahe Dienstleistungen zu Einkommensteuerermäßigungen führen können. Voraussetzung ist aber, dass die Rechnung mit Banküberweisung bezahlt worden ist,

Sorry aber ich habe dazu noch Fragen, ich versteh es einfach nicht.

Also ich kaufe im Baumarkt Tapete und Kleister 119,00€ dann buche ich 100€ für wareneingang (ist das richtig?) und 19% VSt.

Dann verarbeite ich das Material beim Kunden und schreibe eine Rechnungen (momentan wird das so gemacht) Arbeitszeit 3 Std. insg. 75,00€ netto USt. 14,25 Material (da werden nicht 119,00€ genommen sondern es wird noch drauf geschlagen) Tapete und Kleister 150,00€ Rechnungsbetrag (Arbeitszeit, USt AZ und Mateial) 239,25

Das ist meiner Meinung nach falsch, was ist den mit der Differenz des tatsächlichen Betrags für Material und meinem Aufschlag, das darf doch nicht Steuerfrei sein?

Müsste ich die tatsächlichen Materialkosten angeben, brutto oder netto und dann unten die USt draufhauen oder wie muss ich das machen?

0
@einspluseins2

Dein Materialaufwand ist 100,00 €, denn die Vorsteuer ist abzugsfähig. Die Rechnung wäre dann Material (Ausgangswert sind 100,00 €!) 150,00 €, Arbeitslohn 3Std je 25,00 €, insgesamt 75,00 €, Nettobetrag 225,00 € zuzüglich 19 % Umsatzsteuer = 42,75 €, Bruttobetrag 267,75 €. Möglicherweise musst Du die Materialkosten neu kalkulieren, weil Du vom Bruttobetrag ausgegangen bist. Auf jeden Fall müssen die einzelnen Posten der Rechnung netto aufgeführt werden, und dann wird aus dem gesamten Nettobetrag die Umsatzsteuer berechnet und ausgewiesen. Der gesamte Nettobetrag und die Umsatzsteuer sind dann der Bruttobetrag der Rechnung.

0

kannst du. Du solltest aber die Arbeitsleistung in einem Zusatz nochmal extra (inkl. U-Steuer) aufführen, da aufgrund Absetzbarkeit Haushaltsnaher Dienstleistungen einen Teil des Arbeitslohns vom Empfänger steuerlich geltend gemacht kann.

Umsatzsteuer bei Materialverkauf für Kleinunternehmer.....bitte lesen!

Hallo; Habe eine Frage zr Umsatzsteuerpflicht: Ein Kleinunternehmer mit einem Jahresumsatz von 14.000 Euro schreibt eine Rechnung über ausgeführte Arbeiten. Laut §19 UStG Umsatzsteuerfrei, heißt, die Rechnung kann erstmal brutto für netto gestellt werden.

Was passiert, wenn der Kleinunternehmer Material einkauft, und diese dann an den Auftraggeber weiterverkauft ? Beispiel: Elektroarbeiten (Kabelverlegung) ausgeführt, Arbeitsleistung 1.000 Euro. Das dafür benötigte Elektromaterial kauft der Kleinunternehmer für 500 € netto (595 € Brutto) ein, und möchte dies ohne Aufschlag weiterberechnen.

Ist dieser Betrag dann Umsatzsteuerpflichtig ? dann müßte der Bruttobertrag angesetzt werden, davon 19% USt., die wiederum beim zu versteuerndem Einkommen abgezogen werden- quasi ein durchlaufender Posten.

Oder fällt wegen der Kleinunternehmerregelung gar keine USt an ?

Freue mich auf Antworten. Gruß Mike

...zur Frage

Materialkosten sollten Netto oder Brutto auf rechnung sein?

Kann die Handwerker der brutto Preis von Materialien in seiner Rechnung enthalten und wieder 19% Mwst auf den Gesamtpreis hinzu, die die Summe von Materialien und arbeitskosten ist.

Wie diese zahlen wir doppelt Steuer für das gleiche Material. Recht?. Ist dies für die Handwerkers erlaubt und sollten wir das bezahlen?

...zur Frage

Wie rechnet man nochmal den Netto Stundenlohn aus...

Ich hab mal ne Frage wie rechnet man nochmal den Netto Stundenlohn aus wenns Brutto 9,40€ sind ?

...zur Frage

Mahnung bekommen, noch nie von dieser Website gehört?obiplay.de?

Ich habe gesternum 1 Uhr nachts eine E-Mail bekommen dass ich mich angeblich auf dieser Webseite registriert habe jedoch habe ich noch nie von dieser Webseite gehört auch zum Zeitpunkt der angeblichen Registrierung am 29.10 2018

kann ich in meinen Browserverlauf keinen Besuch dieser Webseite feststellen jetzt fordert der Betreiber dieser Webseite eine Zahlung in Höhe von über 350 € von mir. ich weiß nicht ob diese Mahnung echt ist ich habe mich dort nicht registriert auch in den AGB dieser Seite ist keine Rede vom Rücktrittsrecht dass ich geltend machen würde. diese Seite kommt mir sehr spanisch vor und ich denke dass es Abzocker sind kann mir bitte jemand helfen ich weiß nicht was ich jetzt tun soll. Die Seite heißt obiplay.de

...zur Frage

Umsatzsteuer auf Arbeitsstunden?

Ich habe auf meiner Rechnung Material und Arbeitsstunden. Das Material gebe ich Netto an und schlage am Ende die 19% drauf. Wie gebe ich aber die Arbeitsstunden an? Ich möchte am ende 80 Euro pro Stunde für mich raus haben. Gebe ich also die 80 Euro an und schlage am ende nochmal 19% Umsatzsteuer drauf oder verstehen sich die 80 Euro inklusive der 19%? Dann zieht mir doch aber das Finanzamt von den 80 Euro noch 19% ab oder? Danke und MfG

...zur Frage

Material und Arbeitsleistung - § 13b UStg?

Hallo!

Ein Unternehmer übt Bauleistungen aus. Er stellt eine Rechnung über 1200 EUR Material und 270 EUR Arbeitsleistung plus 19% USt? Ist die Rechnung so richtig oder muss er eine Rechnung über Material plus USt. und eine Rechnung über 270 mit Hinweis Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers ausstellen? Oder gilt hier die Geringfügigkeitsgrenze von 500,00 EUR? Vorab schon vielen Dank für Eure Hinweise.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?