Rechnung Schadensersatz

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was ist das denn für eine komische Firma? Kundenfreundlichkeit kennen die wohl nicht. Es wäre doch wohl normal, daran zu erinnern (vielleicht durch einen kurzen Anruf?), dass man seine Ware abholen soll.... tztz... sehr merkwürdig. Mit denen würde ich schonmal keine Geschäfte mehr machen. Aber wer weiß, vielleicht legen die es ja drauf an, mit den Schadensersatzforderungen richtig Geld zu verdienen.

Wenn das die Runde macht, kann die Firma wohl bald zumachen (und Mundpropaganda bewirkt ja viel...)

Schon der Schadensersatz kommt mir viel zu hoch vor. Was ist denn da alles enthalten??

Steve4mE 12.03.2013, 17:35

Es waren 3 Bestellungen á 28,96 das x3

pro bestellung wollen die 90 € schadensersatz + zitat " 1,3 geschäftsgebühr nr. 2300 VV" 58,50 + " 20 % auslagenpauschale nr 7002 VV RVG" = 457,08

0
Wikifreak 12.03.2013, 18:51
@Steve4mE

Sorry, aber da komme ich nicht mit. Ich kann mir beim besten Willen nicht zusammenrechnen, wie man auf diesen Betrag kommen kann. Die Auslagenpauschale beträgt nach 7002 20 €. DIe Geschäftsgebühr soll wohl nach § 13 Abs. 1 RVG berechnet werden. Dabei ist aber der Gegenstandswert entscheidend - und der liegt auch relativ niedrig. Und die 90 € sollst du pro Bestellung als Schadensersatz zahlen? Wofür denn? Wenn der SE für alle 3 bei 90 € angesetzt worden wäre, würde ich das verstehen, aber von ~30 auf 90? Was soll denn da für ein Schaden entstanden sein? Etwa Lagerkosten?

Lass das mal lieber von einem Anwalt gegenchecken. Vielleicht hast du ja einen in deiner Bekanntschaft der dir auch ohne Bezahlung sagt, ob das stimmen kann.

Lektüre: http://www.gesetze-im-internet.de/rvg/anlage_1_84.

1

Und die haben dich, bevor sie den Anwalt eingeschaltet haben, nicht gemahnt, dass du deine Flyer langsam mal abholen sollst?

Steve4mE 12.03.2013, 17:24

doch die Mahnung kam an. Möchte ja auch bezahlen ist ja deren gutes Recht. Jedoch kommt mir der Schadensersatz so hoch vor ? (bgb §280) ?

0

Was möchtest Du wissen?