Rechnung ins EU Ausland für EDV Dienstleisungen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die (Umsatz-)steuerbarkeit von Dienstleistungen (umsatzsteuerrechtlich als sonstige Leistungen bezeichnet) richtet sich nach der Ortsbestimmung gemäß § 3a UStG. Befindet sich der Ort der Dienstleistung (gemäß Definition des Gesetzes) in Deutschland, ist der Umsatz grundsätzlich in Deutschland steuerbar und steuerpflichtig. Befindet sich der Ort der Dienstleistung nicht in Deutschland, so ist der Umsatz auch nicht in Deutschland steuerbar und somit auch nicht steuerpflichtig. Sehr wichtig für die Ortbestimmung ist die Unterscheidung, ob der Empfänger Unternehmer oder Nichtunternehmer ist.

Weiterhin empfehle ich Ihnen, sich zum Thema Umsatzsteueridentifikationsnummer zu informieren.

Im Zweifelsfall sollten Sie sich an einen Steuerberater wenden, da bei grenzüberschreitenden Geschäften, durch fehlende Angaben auf Rechnungen und Nicht-Anwendung der Revers-Charge-Verfahrens einige Gefahren drohen können.

Und bedenke falls es sich um den Absatz 3a (2) UStG handelt ist das reverse charge Verfahren anzuwenden §13b (1) ivm. (5) UStG

Was möchtest Du wissen?