Rechnung ausstellen machbar?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

A hat also die Dienstleistung von C bezahlt und möchte das Geld von B haben, weil B die Dienstleistung in Anspruch genommen hat. Beziehungsweise weil B (als Unternehmer?) die Ausgabe nachweisen muss, richtig? Dann muss, wenn überhaupt, A der Person B eine Rechnung schreiben, und nicht wie Du geschrieben hast, B der Person A. Das kann A aber nicht machen, weil A ja seinerseits gar keine Dienstleistung empfangen hat (die Dienstleistung wurde von B empfangen).

Dass B der Person A eine Rechnung schreibt, macht auch keinen Sinn, denn dann hätte A zwei Rechnungen, eine von C und eine von B, richtig?

Also dieses Konstrukt funktioniert nicht.

Die einzige Lösung wäre die, dass B das Geld für die Rechnung an A erstattet und sich von A eine Quittung über die Erstattung von verauslagten Kosten für die Rechnung yxz ausstellen läßt.

Also, Du gehst zu Deinem Freund und drückst ihm den Betrag x in die Hand und bittest ihn für Dich eine Rechnung zu bezahlen. Dein Freund läßt sich die Bezahlung der Rechnung quittieren und er quittierst Dir den Erhalt von Dir.

Ja, das geht. Aber um was handelt es sich den genau? Das müsste vorab schon klar sein.

Was möchtest Du wissen?