Rechnung an Vermieter aber wir müssen zahlen?

...komplette Frage anzeigen

21 Antworten

Erst zu Deinen Fragen: Natürlich kann der Vermieter die Rechnung von seiner Steuer absetzen, sofern er Ausgaben, also die Zahlung dafür nachweisen kann. Genauso muss er aber den Schadensersatz als Einnahmen dagegen stellen und dann hebt sich das auf. Es sei denn, er bekommt nicht den vollen Schadensersatz, dann bleibt als steuerlicher Abzug lediglich die Differenz, die er nicht erstattet bekommen hat. Somit ist die Rechnung auf jeden Fall richtig ausgestellt. Sind auf der Rechnung Lohnkosten drauf, die ihr als haushaltsnahe Dienstleistungen absetzen könnt, ist es wiederum egal, wer als Rechnungsempfänger drauf steht. Vermutlich aber wird der Austausch einer Schließanlage nicht als haushaltsnahe Dienstleistung anerkannt, da es sich nicht um eine typische Haushaltstätigkeit handelt.

Aber jetzt noch zum Ersatzanspruch und Eurer Versicherung: Jede Privathaftpflichtversicherung enthält zumindest 2 Leistungen:

  1. Ersatz der berechtigten Haftpflicht, also Schadensersatz, wenn berechtigt
  2. Abwehr unberechtigter Ansprüche für Euch.

Das hat zur Konsequenz: Euer Vertreter hat Euch damals nicht gesagt, dassverlorene Schlüssel, die nicht zuzuordnen sind, nicht die Ersatzpflicht für die ganze Schließanlage auslösen. Mußte er auch nicht, denn wenn ein Vermieter deswegen einen Schadensersatzanspruch an Euch stellt, ist dieser unberechtigt.

Dass die Versicherung nicht bezahlt, ist somit logisch. Das heißt aber noch lange nicht, dass ihr zahlen müßt. Was die Versicherung berechtigter Weise abwehrt, kann der Geschädigte nicht von Euch verlangen. Einfaches Schreiben an Euren Vermieter: Er möge sich an die Versicherung halten. Ihr zahlt nicht, wenn die Versicherung auch nicht zahlt. Folge: Der Vermieter muss schon klagen, um dennoch an sein Geld zu kommen.

Verklagt er Euch, geht die Klage wieder an die Versicherung. Diese muss nun entweder selbst einen Rechtsanwalt stellen oder Euren Rechtsanwalt bezahlen und ihn beauftragen, in deren Namen den Abwehrprozess zu führen.

Am Ende kommt ein Urteil raus: Entweder ihr werdet zur Zahlung verurteilt, dann muss die Versicherung nicht nur die 1000 € zahlen, sondern auch die gesamten Prozess- und Anwaltskosten oder ihr gewinnt, dann bleibt sowieso der Vermieter auf allen Kosten sitzen.

Also ruhig bleiben und Ball flach halten. Falls ihr Euren Anwalt auf die Versicherung angesetzt habt, pfeift ihn zurück. Euer Anwalt braucht eigentlich erst einmal gar nichts zu machen. Der Vermieter muss Euch auf Zahlung verklagen.

Normalerweise kommt erst ein Mahnbescheid.

Gegen den legt ihr Widerspruch ein und dann bleibt ihm sowieso nichts übrig, als zu klagen und die Klage geht an die Versicherung.

Wer einen Schlüssel einer Schließanlage verliert, hat bei Verlust für den Tausch aufzukommen. Die Sache mit der Rechnungsanschrift ist dabei relativ unerheblich: der Vermieter kriegt die erste Rechnung, stellt Dir das dann persönlich in Rechnung. also im Endeffekt: Du zahlst. Du kannst natürlich noch ein wenig Formalitäten schinden, aber im Endeffekt.. hast Du für diese Kosten aufzukommen. Wie Du das siehst, welche Vermutungen Du hast- ist dabei recht unerheblich, da es nur eine kleine Formalität und etwas Spiel auf Zeit ist.

Bedenke: sonderlich beliebt macht man sich so als Mieter nicht eben.

Ich würde mich mal erkundigen, ob so was ggf. von Deiner Haftpflicht (solltest Du als erwachsener Mensch haben) abgedeckt wird?

cyara2702 08.09.2014, 11:54

Wie jetzt schon ein paar mal geschrieben, haben wir zusätzlich zu unserer Haftpflicht damals extra eine Versicherung abgeschlossen, die bei Schlüsselverlust zahlen sollte. Es jetzt aber nicht macht, die würde nur zahlen wenn mir der Schlüssel geklaut worden wäre oder die Adresse auf dem Schlüssel stehen würde. Davon hat uns der nette Herr von der Versicherung damals aber natürlich nichts gesagt.

0

Hmm ich verstehe hier viele Antworten nicht.. Klar hat der Vermieter den Schlüsseldienst beauftragt, das geht aber auch in fremden Namen. Also das die Schlüsselfirma direkt an den Mieter abrechnet. Der ist ja in d fall auch streng genommen der Leistungsempfänger. Und nichts anderes würde ich in so einem Fall akzeptieren.

Das geht ja auch andersrum, wenn ich (in Absprache mit meinem Vermieter) nen Klempner beauftrage, meinen Abfluss zu reparieren, also Termine direkt mit ihm anspreche, schickt der die Rechnung trotzdem direkt an den Vermieter, der die dann bezahlt und absetzt.

Ich würde verlangen, dass die Rechnung neu ausgestellt wird, insbesondere auch nur das schlosssystem berechnet wird. Das sollte auch kein Problem sein.

Und Leute, es ist völlig normal, dass bei einem Sicherheitssystem alles ausgetauscht werden muss! Wir haben so etwas auch auf der Arbeit, da ich einen schlüssle bekommen habe, wurde mir eingebläut, mich direkt zu melden, wenn der Schlüssel weg ist.

Die Klärung mit der Haftpflicht ist ja ein ganz anderer Fall und hat mit der Klärung der Rechnungsstellung nichts zu tun.

War an dem Schlüssel ein Anhänger mit Name und Adresse?

Wenn nicht muß nicht gleich die ganze Schließanlage erneuert werden.

Hier reicht es auf Deine Kosten Schlüssel nachzubestellen.

Es ist schon richtig, dass die Rechnung auf den Vermieter ausgestellt ist.

Habt ihr eine private Haftpflichtversicherung, bei der der Schlüsselverlust mit eingeschlossen ist?

Dann reicht den Schaden dort ein. In dem Fall ist es auch wichtig, dass die Rechnung auf den Vermieter ausgestellt ist, denn er ist schließlich der Geschädigte. Es kann dann auch gut sein, dass er vorsteuerabzugsberechtigt ist und die MwSt. nicht erstattet bekommt. Das klärt dann aber deine Versicherung.

cyara2702 08.09.2014, 11:17

Ja, so eine Versicherung haben wir. Da sind wir gerade am hin und her diskutieren ob die verpflichtet ist zu zahlen oder nicht.. Die hat uns jetzt nämlich erklärt, dass sie in so einem Fall nicht zahlt, da es auch reichen würde einen Schlüssel nachmachen zu lassen. Wir haben die Versicherung aber extra deshalb abschließen lassen, weil eben in unserem Vertrag steht dass wir für die Kosten aufkommen müssen. Hatten damals sogar einen von der Versicherung da, der natürlich meinte dass das immer total reibungslos abläuft und bla bla, und jetzt haben wir den Salat. Die Versicherung würde nur zahlen, wenn der Schlüssel am besten mit samt Handtasche geklaut worden wäre (Dieb hat Adresse wg. Ausweis o.ä.) oder wenn auf dem Schlüssel die Adresse stehen würde (hab mir ja echt das Lachen verkneifen müssen als er mir das sagte -.-) Naja wir haben jetzt nen Anwalt eingeschaltet der das alles für uns regelt. Bin mal gespannt was raus kommt.. Will das jetzt aber auch garnich weiter diskutieren, hab dafür ja auch schon ne extra Frage eröffnet ;)

0

Durch den Verlust habt ihr einen Schaden verursacht und müsst den ersetzen, sprich die 1000 Euro.

Theoretisch müsste der Vermieter diese Rechnung bezahlen und dann eine neue erstellen, die ihr dann bezahlen müsst. Aber was soll das? Reicht der jetziger Ärger nicht schon aus oder steht ihr auf mehr?

Falls du auf haushaltsnahe Dienstleistungen anspricht und von Steuer absetzen. Geht nicht, denn es ist nicht eurer Haushalt.

cyara2702 08.09.2014, 11:21

Ich möchte mich einfach nicht verarschen lassen, wir mussten uns von ihm schon genug gefallen lassen, es langt langsam einfach. Man muss dazu sagen, dass er nicht nur die Anlage austauschen lassen hat (die nun auf unsere Kosten und ohne Absprache eine Spezial-Sicherheitsanlage ist), sondern auch sämtliche Türgriffe u.ä. in seinem Garten, Garage, etc. ausgetauscht hat, das wir jetzt zahlen sollen. Und ich seh nicht ein dass er eine solch mächtige Rechnung auf uns abwälzt und dann auch noch von seiner Steuer absetzt..

0
kim294 08.09.2014, 11:24
@cyara2702

Dann melde den Schaden deiner privaten Haftpflichtversicherung.

Wenn da der Schlüsselverlust abgesichert ist, erstattet diese die berechtigten Ansprüche.

Wenn der Vermieter zu viel fordert, werden sie die überhöhten Ansprüche für dich ablehnen

1
cyara2702 08.09.2014, 11:28
@kim294

Nein, die Versicherung zahlt nicht. Wir zahlen jedes Jahr einen Zusatzbeitrag für den Fall eines Schlüsselverlustes, nun will die Versicherung nicht zahlen. Das würde sie nur tun wenn der Schlüssel geklaut worden wäre oder wenn die Adresse darauf sthen würde.. Wobei mir schleierhaft ist, wer auf seinen Schlüssel seine Adresse schreiben soll..

0
kim294 08.09.2014, 11:40
@cyara2702

Und somit wehrt sie die unberechtigten Ansprüche ab.

Sag deinem Vermieter, dass er sich mit deiner Haftpflichtversicherung auseinander setzen soll.

1
cyara2702 08.09.2014, 11:43
@kim294

Hat er schon, aber die sagen ihm auch nur das selbe wie sie uns schon gesagt haben.. Aber darum geht es ja eigentlich auch nicht, mir ging es ja nur um die Rechnung.

0
Jewi14 08.09.2014, 16:15
@cyara2702

Wenn du der Meinung bist, der lässt dir auch Türklingen bezahlen, so schreibe ihn das und verlange eine neue Rechnung nur für das Türschloss Austausch

0

der vermieter müsste für so etwas haften. ansonsten ruf doch einfach mal bei deiner hausrat- haftpflicht versicherung an und frag

Smudo1284 08.09.2014, 11:29

warum er wegen schlüsselverlust die ganze anlage tauschte, is mir nicht klar.

als ich mal n briefkastenschlüssel verloren hatte, da fragte ich den vermieter, welche firma das für unsere wohnungen machte. weil die meinten, das müsse ich selber zahlen.

dann rief ich da selber an, die sagten mir, das kostet 30 eur, ich bedankte mich und habe einen kumpel gebeten da ein schloss einzubauen das kostete höchstens 10 bis 15 eur.

normal wird bei mir jeder mist übernommen, aber wenn ich einen schlüssel verliere, dann zahlen die mir sicher keine neue tür oder schloss.

ich finde, das hätt er einem sagen müssen, statt hinterher 1000 eur in rechnung zu stellen.

man hätte es vielleicht lieber anders, selber geregelt, statt solch hohe kosten zu haben.

0
cyara2702 08.09.2014, 11:38
@Smudo1284

Es steht so in unserem Vertrag, dass bei Schlüsselverlust die komplette Anlage getauscht werden muss. Unser Vermieter ist Jäger und hat Waffen im Haus, sollte also jemand den Schlüssel finden besteht ein gewisses Risiko dass jemand den Schlüssel findet, einbricht und an die Waffen kommt.

0

Deine Unterstellungen sind für den Schadensersatzanspruch leider unmaßgeblich und als Einrede gegen die gestellte Forderung insofern unbegründet. Der Schaden ist entstanden und behoben, die Rechnung liegt bei. Über die Verursachung des Schadens besteht kein Zweifel. Der Vermieter hat also damit die Forderung auf der Basis eines berechtigten Anspruches gestellt. Die Rechnung ist zugegangen. Damit ist der Schaden auch in der Höhe begründet. Als Zugang reicht der Briefkasten aus. Ein Fristablauf, eine Verfristung, Verjährung ist nicht erkennbar. Also, was soll dieses Rumgeeiere? Wenn Du nachweisen kannst, dass die Rechnung deutlich überhöht ist, was sich durch Alternativangebote hilfsweise nachweisen lassen ließe, könnte man über die Höhe des Anspruches noch verhandeln. Frag Deinen Anwalt.

Die Rechnung hat erstmal derjenige bekommen, der den Auftrag erteilt hat. Das dürfte der Vermieter sein, insofern ist er als Empfänger in Ordnung.

Richtig wäre nun: er begleicht die Rechnung und macht bei Euch entspr. Schadenersatz geltend. Damit wäre für Dich aber nichts gewonnen...

Die Rechnung wird er nicht von der Steuer absetzen können, da die Finanzbehörde sehr wohl weiß, dass die Mieter im Endeffekt für den Schaden aufkommen.

Versucht er es doch, dann ist das Steuerbetrug und nicht euer Problem.

Zahlen musst Du trotzdem, denn immerhin habt ihr den Schlüssel ja verloren. Was habt ihr dem Vermieter denn gesagt? Mir ist während einer Fährüberfahrt Richtung Schweden mal meine Jacke samt Schlüsselbund über Bord gegangen. Da musste ich lediglich den Schlüssel zahlen, weil keine Gefahr bestand, dass jemand den Schlüssel aus der Nordsee fischt und bei uns einbricht.

Es kommt wohl immer darauf an, wo man den Schlüssel verliert und ob man Rückschlüsse zur Wohnung schließen kann.

Das der Mieter hier in so einem Fall immer aufkommen müsste kann so ohne weiteres nicht beantwortet werden. Der Vermieter hätte auf die Besonderheit einer Hausschließanlage hinweisen müssen. Selbst dann wenn der Verlust z.b. damit begründet wird das der Schlüssel in einen Fluß gefallen ist und ein Finder den Schlüssel nicht zu einer Wohnanlage zuordnen kann ist eine Erstattung der Neuanschaffung einer Schließanlage deren Kosten nicht auf den betreffenden Mieter abwälzbar.

Ich würde es zahlen, man hat ja einen Beleg. Unötig sie weiter zu leiten, er verrechnet es Euch sowieso.

Ja ihr müsst zahlen. Meldet es eurer Haftpflichtversicherung - die zahlt das normalerweise.

Die Rechnung geht auf ihn weil er ja den Auftrag geben musste - gerade bei Schließanlagen.

Und wenn es die Versicherung zahlt kann es keiner von euch bei der Steuer absetzen.

cyara2702 08.09.2014, 11:22

Nein die zahlt nicht, aber meine Frage war ja auch nicht ob wir zahlen müssen. Wegen der Versicherung ist schon ein Anwalt eingeschaltet, da wir eigentlich extra eine abgeschlossen haben für den Fall dass jemand einen Schlüssel verliert..

0

Wenn die Schließanlage wegen euch ausgetauscht werden muss, müsst ihr auch die Kosten dafür tragen. Egal wie die Rechnung lautet. Aber wenn ihr eine gute Privathaftpflichtversicherung habe, kann es sein, das diese Kosten übernommen werden.

Der Vermieter ist der Auftraggeber, folglich hat der Schlüsseldienst die Rechnung an ihn gestellt. Soweit ist der Vorgang richtig.

Nun hätte der Vermieter aber an Dich eine Rechnung zwecks Weiterberechnung der Kosten schreiben müssen und die Rechnung des Schlüsseldienstes als Anlage beifügen. Das kannst du ihm ja nochmal vorschlagen.

faiblesse 08.09.2014, 18:14

Der Vermieter hätte auch den Auftrag in fremden Namen aufgeben können. Das wäre richtiger gewesen.

0
bwhoch2 10.09.2014, 20:48
@faiblesse

Ist doch alles nur Drumherum-Käse.

Wenn man einen solchen Schaden verursacht hat, meldet man das der privaten Haftpflichtversicherung und wenn die Rechnung an den Vermieter ausgestellt ist und darin steht, wofür das Geld auszugeben war, ist sie genau richtig ausgestellt, denn die Versicherung wird natürlich "nur" den Schaden erstatten, der dem Vermieter entstanden ist und deswegen ist es für die Versicherung absolut korrekt, wenn die Rechnung an den Vermieter ausgestellt ist.

Du hast keine Privathaftpflichtversicherung? Dann ist es auch egal. Du weißt, was Du zu zahlen hast und da ist es völlig egal, wer als Rechnungsempfänger drauf steht.

0

Steht in eurem Mietvertrag,dass ihr in einem solchen Fall dafür Haftbar gemacht wird!! Ist in der regel so! Der Verfahrensablauf ist völlig in Ordnung! Meldet es Eurer Privat-Haftplichtversicherung!

cyara2702 08.09.2014, 12:42

Haben wir, zahlt nicht. War auch nicht die Frage..

0
wikinger66 08.09.2014, 13:16
@cyara2702

Warum weinst du dich denn hier aus, wenn du die Realität nicht hören willst!!? Du hast ein Verständnisproblem! Du bist haftbar! Du allein hast ein Problem mit deiner versicheung, dass du lösen must und nicht der Vermieter! Das hat mir der Möglichkeit der Steuerlichen Absetzbarkeit des Vermieters nun gar nichts zu tun!

0
cyara2702 08.09.2014, 17:14
@wikinger66

Nein, du scheinst ein Verständnisproblem zu haben. Natürlich muss ich das mit der Versicherung klären, nicht mein Vermieter. Wie kommst du darauf, dass ich denke mein Vermieter wäre hierfür verantwortlich? Aber wie gesagt, es ist völlig egal wer was wann mit der Versicherung abklärt, denn das war überhaupt nicht meine Frage.

0

Ja! Du hast die Schlüssel verloren, nicht der Vermieter.

Aufgrund des Verlustes der Schlüssel musste eben die Anlage ausgetauscht werden. Es gibt spezielle Versicherungen gegen den Verlust der Schlüssel.

Übrigens erhält der Auftraggeber (der Vermieter) immer die Rechnung und das ist auch rechtens so.

cyara2702 08.09.2014, 11:25

Ich weiß, und es war ja auch gar nicht die Frage ob ich das zahlen muss. Eine solche Versicherung haben wir übrigens extra deshalb abgeschlossen, weil es in unserem vertrag eben diese Regelung gibt dass wir bei Schlüsselverlust die Anlage ersetzen müssen. Die Versicherung zahlt aber nur wenn man auf den Schlüssel seine Adresse stehen hat oder der Schlüssel geklaut wurde. Tolle Versicherung, sobald die Sache geklärt ist wird da gekündigt..

0
rhapsodyinblue 08.09.2014, 11:27
@cyara2702

Dann sprich mit dem Vermieter, damit er euch eine Rechnung auf euren Namen schreibt.

Ich hoffe, das klappt mit der Versicherung.

0
Smudo1284 08.09.2014, 11:34
@cyara2702

warum habt ihr nicht einfach mal zweitschlüssel gemacht???

dass wegen schlüsselverlust irgendeine ganze anlage getauscht werden muss, kann ich nicht nachvollziehen.

vielleicht sieht der vermieter hier die möglichkeit umsonst an was neues zu kommen.

0
anitari 08.09.2014, 11:39
@Smudo1284
warum habt ihr nicht einfach mal zweitschlüssel gemacht???

Weil das bei einer Schließanlage nicht einfach geht.

0
cyara2702 08.09.2014, 11:40
@Smudo1284

Ja, das ist auch unsere Vermutung. Man kann aber nicht einfach so nen Zweitschlüssel machen, da es sich ja um eine Anlage handelt. Da steht eine Sicherheitsnummer auf dem Schlüssel, den darf kein Schlüsseldienst einfach so mal kurz nachmachen, da brauch ich die Genehmigung vom Vermieter.

0
Smudo1284 08.09.2014, 12:32
@cyara2702

die genehmigung hätt ich mal bei nem sicherheitsschlüssel bekommen, da meinte mein vermieter nur, das würde mich dann 40 eur kosten.

weil es mich interessiert hatte. ich brauchte aber nie neue machen in der damaligen wohnung.

0

Der Vermieter ist für sein Objekt verantwortlich.Er gab den Auftrag, dass die Anlage erneuert wird. Ergo: Er bekommt die Rechnung. Für einen solchen Verlust müsst aber Ihr aufkommen. Um diese Rechnung handelt es sich ausschliesslich um eine bürokratische Angelegenheit. Der Auftraggeber bekommt immer die Rechnung.

durch den schlüsselverlust und dass ihr euch an den vermieter gewandt habt, habt ihr nun die 1000 eur kosten.

warum muss die ganze anlage da ausgetauscht werden, das verstehe ich nicht.

wenn ich solche hohen kosten bekäme, da würde ich es vorher gern mal gesagt bekommen, wie teuer es werden würde.

du schreibst mal von dir und dann uns, wohnst du dort nicht alleine???

ich hätte lieber mal die zweitschlüssel genommen, die ja jeder hat und diese bei nem schlüsseldienst für wenige euros nachgemacht.

so kam ich mal an neue schlüssel für 10 eur / 2 stck.

statt es dem vermieter zu sagen.

hab auch des öfteren mal schlüssel verloren, aber deswegen melde ich mich nicht beim vermieter.

einer meiner schlüssel die in haustür und wohnungstür passten is mir mal abgebrochen, er is plötzlich gebrochen und ein stück steckte im schloss.

ich bekam diesen nicht neu, daher würde ich mich mit schlüsselverlust nicht an den vermieter wenden.

mein briefkastenschloss hab ich selber ausgetauscht, hab nen kumpel gefragt. weil der schlüssel weg war, das war billiger als 30 eur durch die firma zahlen zu lassen.

cyara2702 08.09.2014, 11:33

Ja, ich wohne da zusammen mit meinem Freund. So einfach wie du das schreibst ist es aber leider nicht. Wie gesagt, es handelt sich um eine Schließanlage, da steht eine Sicherheitsnummer drauf und die darf man nicht einfach nachmachen lassen (alles andere wäre illegal!). In unserem Vetrag ist das extra so geregelt da unser Vermieter Jäger ist und einige Waffen hier hat, es besteht also ein gewisses Risiko dass jemand einbricht und die Waffen in falsche Hände geraten.

Wir hatten übrigens nur zwei Schlüssel, keinen Ersatz. Und selbst wenn, wäre das Problem ja nur aufgeschoben worden, denn spätestens bei der Schlüsselübergabe beim Auszug wäre ans Licht gekommen, dass wir einen verloren haben.

Und wir haben vorher auch gesagt bekommen wieviel das etwa kosten wird, aber das ändert ja nichts an der tatsache dass wir das zahlen müssen.

0
Smudo1284 08.09.2014, 11:41
@cyara2702

toller spass.

ich wäre für die nächsten 20 jahre ruiniert.

ich ´habe keine ahnung ob einer bei mir drauf achtet, ob die schlüssel die ich habe original sind. dann sollen sie es an geldern die ich zahlte abziehen.

ich wurde nicht nach irgendeiner nummer gefragt beim nachmachen.

und als ich mal in einer wohnung lebte mit nem sicherheitsschloss, meinte mein damaliger vermieter, sie können die schlüssel nachmachen, aber sie kosten 40 eur....

ob da im haus wer lebt und er was wertvolles hat, wäre mir total egal.

ich würde nur neue schlüssel zahlen, sicher aber nicht eine ganze anlage.

da wär man bei 2 schlüssel, wenn es teuer kommt evtl. bei 70 eur. notfalls in einer tür ein neues schloss, würde ne firma es zu teuer machen, dann würde ich es selber regeln durch bekannte.

und ich glaube dass euer schlüsselverlust ihm gerade recht kam, da mal was zu erneuern.

was meinst du, wie oft wer n schlüssel verliert?

das macht man nicht für 1000 eur neu.

und wenn man draussen in der wiese n schlüssel findet, weiss man eh nicht wo der hingehört.

entweder man lässt ihn da liegen oder ich hab es auch schon erlebt, dass er im fundbüro mal abgegeben wurde.

1
SiViHa72 08.09.2014, 11:46
@Smudo1284

Und wenn jemand mit dem Schlüssel einsteigt und dann diverse Schäden verursacht, ist das auch nicht eben lustig

0
cyara2702 08.09.2014, 11:49
@Smudo1284

Die Nummer steht auch auf dem Schlüssel, man sieht ja ob das ein Sicherheitsschlüssel ist oder nicht. Und wie gesagt, wenn der Vermieter dir das OK gibt zum nachmachen ist das ja auch in Ordnung. Aber bei uns im Vertrag steht nunmal extra, dass die Anlage danach zwingend ausgetauscht werden muss da nunmal Waffen im Haus sind und ein Risiko besteht, dass diese dann in falsche Hände geraten. Selber regekn durch bekannte kann man vielleicht bei seinem eigenen Haus machen, aber doch nicht in einer Mietwohnung? Mal abgesehen davon, dass die sich strafbar machen wenn sie ohne Einwilligung des Vermieters einfach so am Türschloss hantieren. Und unser Vermieter wohnt übrigens mit uns im Haus.. Und wie gesagt es ist eine ANLAGE, da kann man nicht einfach so mal "nur ein schloss" umtauschen.

0
Smudo1284 08.09.2014, 11:50
@SiViHa72

es muss doch erstmal wer wissen, wo die schlüssel zu gehören. da steht doch keine adresse dran.

einmal wurde ein schlüsselbund von mir beim fundbüro abgegeben. der fiel mir aus der tasche beim fahrradfahren.

ihr habt einen schlüssel für die eingangstür und wohnungstür verloren.

da hätt ich vom freund den schlüssel für haustür mit kenntnis des vermieters nachmachen lassen.

und in die eigene wohnungstür höchstens ein neues schloss, wenn ihr euch sicherer fühlt dann.

ich hab schon so oft schlüssel verloren.

aber ich hab es immer selber hingekriegt, ohne den vermieter zu informieren.

1
Smudo1284 08.09.2014, 11:52
@cyara2702

doch ich habe selber ein briefkastenschloss in einer mietwohnung umbauen lassen.

mir waren 30 eur allein zu teuer.

mit nem gekauften schloss bezahlte ich nichtmal 15 eur.

und ich vermute, niemand wird es überprüfen, was am briefkasten genau für ein schloss steckt. die zählen die schlüssel und gut.

1 schlüssel brach mir mal ab, das kann ich bei allen anderen nachgemachten genauso sagen, dass die verschlissen waren.

ich wäre da nicht eingezogen bei solchen bedingungen.

1
cyara2702 08.09.2014, 11:58
@Smudo1284

dann kann man nur hoffen dass du bei solchen Aktionen nicht erwischt wirst, also ich würde mich das nicht trauen. Mal abgesehen davon, dass es bei uns auch überhaupt nicht möglich wäre, so etwas zu machen ohne dass der Vermieter das mitbekommt, da er ja nur eine Etage tiefer wohnt.

Aber ein Briefkastenschloss ist ja auch wieder was anderes. Wie hätte ich denn das Schloss zur Eingangstür mal kurz austauschen sollen ohne dass jemand was mitbekommt?? Die ganzen anderen Mitbewohner, einschließlich des Vermieters, brauchen dann ja ebenfalls den neuen Schlüssel zu diesem Schloss.

1
Smudo1284 08.09.2014, 12:04
@cyara2702

ich meinte ja nur, schloss wenn in der eigenen bude austauschen selber.

und für unten selber regeln bzw. einen zweitschlüssel machen lassen.

aber wenn ihr sowas im vertrag unterschrieben habt, dazu hätte ich niemals eingewilligt.

ich hab auch schon schlüssel auf dem spielplatz verloren im park oder so.

ich bin in meine bude mit 2 handgriffen eingedrungen und hab mir erstmal einen anderen schlüssel genommen.

für unten klingelte ich bei nachbarn, dass ich erstmal ins haus kam.

und hatte noch andere schon in der schublade liegen, da ich die anfangs schon mal nachmachte.

und hab einen nachgemachten bund verloren. als mir der originale mal im fundbüro abgegeben wurde, hab ich erstmal wieder paar schlüssel nachgemacht.

mfg

1
cyara2702 08.09.2014, 12:10
@Smudo1284

Naja wir dachten auch nicht dass das so ein Problem wird, da wir ja eine Versicherung abgeschlossen haben die extra bei Schlüsselverlust zahlen sollte. Was sie jetzt aber natürlich nicht macht.. Konnten wir ja aber vorher nicht wissen. Und da es sich bei uns wie gesagt um eine Anlage handelt ist der Schlüssel unten an der Eingangstür und der Schlüssel zur Wohnungstür identisch, wie bei allen anderen Bewohnern auch. Es bleibt also nur die Möglichkeit einen Schlüssel nachmachen zu lassen, was unser Vermieter aber definitiv nicht will, oder eben die komplette Anlage zu tauschen.

0
Smudo1284 08.09.2014, 12:18
@cyara2702

wie ich schon irgendwo auch erwähnt habe, er nutzte euren schlüsselverlust aus.

da erstmal die kosten zu sparen und noch teuren schnick schnack einzubauen, hab ich eben in einem kommi gelesen auch von dir.

warum möchte die versicherung nicht zahlen???

wenn es um den namen auf der rechnung geht, würde ich bei der firma anrufen, die die rechnung erstellt hat und eine neue rechnung auf meinen namen geben lassen.


ich habe mal 5 jahre oder so ne haftpflichtversicherung gehabt, zahlte die immer, aber ich nahm sie nie in anspruch.

und habe sie irgendwann gekündigt.

1
Smudo1284 08.09.2014, 12:24
@Smudo1284

ich weiss nicht was du mit identisch meinst.

in meinem haus die schlüssel sehen auch genauso aus wie die vom nachbarn. weil da der aufdruck von der firma auch drauf ist.

und denkst du, wenn in 5 monaten wieder einer aus dem haus seinen schlüssel verliert, dass der vermieter dann wieder die ganze anlage tauschen lassen würde??

ich vermute nicht.

1
cyara2702 08.09.2014, 12:25
@Smudo1284

du hast also gar keine haftpflicht? also ich werd bei der versicherung sicher auch kündigen sobald die sache gelaufen ist, aber so ganz ohne is ja doch bissl riskant.. Ja, die versicherung zahlt wohl nur wenn der schlüssel geklaut wird oder auf dem schlüssel eine adresse steht. davon hat uns aber anfangs natürlich niemand was gesagt. naja, das regelt jetzt ein anwalt, vielleicht bekommt der sie ja noch dazu zu zahlen..

0
Mismid 08.09.2014, 12:28
@Smudo1284

wenn man das Haustürschloss austauscht muß man auch alle anderen Schlösser austauschen, da die anderen Schlösser ja mit der Haustür identisch sind (bis auf die individuelle Abweichung). Dann würden die anderen ja nicht mehr zur Haustür reinkommen!!! Du hast von der Materie sehr wenig Ahnung. Daher solltest du keine Empfehlungen dazu geben

1
Mismid 08.09.2014, 12:29
@Smudo1284

klar, das muß er aus versicherungstechnischen Gründen machen. Du hast nicht wirklich viel Planung von der ganzen Sache oder?

0
Mismid 08.09.2014, 12:30
@cyara2702

eine Haftpflicht zahlt standardmäßig keinen Schlüsselverlust von Schließanlagen. Dazu gibt es eine Zusatzversicherung innerhalb einer Haftpflicht.

0
cyara2702 08.09.2014, 12:32
@Mismid

ja, wie jetzt schon ungefähr 15 mal erwähnt habe ich eine solche versicherung abgeschlossen, die jetzt aber nicht zahlt.

0
cyara2702 08.09.2014, 12:39
@Smudo1284

Natürlich würde er das machen.

Mit identisch meine ich, dass ich mit dem Schlüssel, mit dem ich zur Eingangstür reinkomme, auch in meine Wohnung komme. Alle die in dem Haus wohnen haben den selben Schlüssel für die Eingangstür und die Wohnungstür (mit geringen Abweichungen, damit nicht jeder bei jedem in die Wohnung kann). Das ist der Sinn einer Schließanlage..

0
Mismid 08.09.2014, 12:25

Es handelt sich um eine Schließanlage! Diese Schlüssel kann man nicht einfach nachmachen lassen! Dazu benötigt man eine Codekarte. Und ja man muß die gesamte Anlage austauschen da man mit dem Schlüssel ja durch mehrere Türen kommt. Wenn es 5-10 Türen sind, kommt man mit 1000 EUR noch günstig weg!

1
Smudo1284 08.09.2014, 12:29
@Mismid

gut das wusst ich nicht.

trotzdem ist sowas schlimm.

ich wäre da nicht eingezogen, wenn mir das einer gesagt hätte anfangs. weil ich mit 1000 eur kosten lange zu tun hätte.

wegen mir hätten sie mindestens 3 mal die schliessanlage wechseln können in 8 jahren. das wär mir zu teuer.

@cyara

nein ich hab die haftpflicht immer bezahlt und nie in anspruch genommen, weil ich nicht viel geld habe, hab ich sie irgendwann beendet.

1
Mismid 08.09.2014, 12:31
@Smudo1284

dann gehst du zu schlampig mit Schlüsseln um! Man kann ja eine Haftpflichtversicherung abschließen, die auch den Schlüsselverlust von Schließanlagen abdeckt.

0
cyara2702 08.09.2014, 12:34
@Mismid

ja, aber auch die zahlt nur wenn du auf dem schlüssel ne adresse stehen hast oder dir den schlüssel klauen lässt. unsere jedenfalls weigert sich zu zahlen.

0
Smudo1284 08.09.2014, 12:35
@Mismid

diese haftpflicht allein ohne schlüsselverlust is schon teuer genug.

und man sieht ja, dass die selbst nicht zahlen wollen.

vielleicht gehe ich deswegen so mit schlüsseln um, weil ich weiss wie ich mit 2 handgriffen in meine bude ohne schlüssel reinkomme.

und auch für 2 schlüssel nachmachen nur 10 eur bezahle.

sowas geht zügig dass einem ein schlüssel aus der hosentasche fällt.

1
cyara2702 08.09.2014, 12:41
@Smudo1284

Wir haben uns auch schon ausgeschlossen und sind ohne Schlüssel wieder zur Tür reingekommen. Aber das gibt mir als Mieter doch nicht das Recht, die Schlüssel des Vermieters fröhlich in der ganzen Welt zu verteilen?! Das kann ich nicht so ganz nachvollziehen.

1

Wenn der Vermieter die Rechnung nicht bezahlt, darf er sie auch nicht als Betriebskosten geltend machen gegenüber dem Finanzamt. Wenn er es dennoch tut ist es Betrug.

Du mußt das schon bezahlen.

faiblesse 08.09.2014, 16:47

Sicher ist das Betrug, aber woher soll das FA wissen, dass er es nicht bezahlt hat?

0
Zeusfaber 08.09.2014, 17:53
@faiblesse

Die prüfen das Bankkonto. Nicht immer, aber wenn Verdacht besteht.

1

Was möchtest Du wissen?