Rechnung als Privatperson u. Arbeitssuchender

6 Antworten

Wenn Du das Einkommen bei Jobzenter anmeldest und in der Steuererklärung einbringst, dürftes das kein Problem sein. Ausser Die Tätigkeit liegt ausserhalb dem Begriff haushaltsnahe Tätigkeiten. Wobei Du ihm nur den Geldeingang mit einer Quittung bestätigen solltest.

Nein, müsstest mindestens ein Kleingewerbe angemeldet haben, da die sache ja auch versteuert werd muss und du musst das dem jobcenter melden sonst kanns böse werden..

Außerdem musst du die Vorgaben im § 14 Umsatzsteuergesetz beachten.

Muss ich als Privatperson die Umsatzsteuer separat abführen, wenn ich eine Rechnung von einem Kleinunternehmer ohne Mehrwertsteuer erhalten habe?

die Rechnung enthält den Hinweis "gemäß $13b ist der Leistungsempfänger Schuldner der Umsatzsteuer",

...zur Frage

Wie stelle ich korrekt als Privatperson eine Rechnung und wie führe ich die Steuern ab?

Hallo! Ich lege schon seit längerem auf (DJ), muss nun jedoch erstmals eine Rechnung stellen. Da ich das Auflegen vorerst nicht gewerblich betreibe, muss ich diese Rechnung als Privatperson stellen. Ich habe folgende Fragen:

  1. Muss ich diese Rechnung bzw. diese einmalige Tätigkeit beim Finanzamt vorher melden?
  2. Welchen Betrag muss ich auf die Rechnung schreiben ? Brutto Netto?
  3. Muss ich Steuern abführen? Und wenn ja, wie?
  4. Muss ich aufgrund dieser Rechnung eine Steuererklärung machen, und wenn ja wo führe ich diese Rechnung auf?
  5. Wieviel Geld darf ich auf dieser Rechnung ausweisen?

Ich wär jegliche Hilfe sehr dankbar, da ich momentan noch 17 bin und davon leider keine Ahnung hab.

Vielen vielen Dank!!!

...zur Frage

Mediengestalter: Rechnung schreiben als Privatperson?

Hallo allesamt!

Eine Freundin benötigt Visitenkarten. Diese habe ich ihr gestaltet und würde die Druckdaten auch an die Druckerei weiterleiten.

Alles kein Problem.
Kompliziert wird es nur mit der Abrechnung... Sie benötigt (wegen Selbstständigkeit) eine Rechnung dafür oder zumindest eine Quittung.

Kann ich ihr meine Dienstleistungen und den Druck als Privatperson in Rechnung stellen? Ich habe kein Gewerbe angemeldet und laut Internetrecherchen kann ich es nicht als Künstlerische Tätigkeit laufen lassen, da ich den Druck in Auftrag gebe (=Gewerbe).

Müsste ich für diese eine Sache nun ein Gewerbe anmelden?!
Irgendwo las ich mal, dass ich als Privatperson Rechnungen bis zu 720€ (?) im Jahr stellen dürfte... Auch für eine Dienstleistung wie diese?

Hat jemand Erfahrung als Freelancer/Freiberuflicher Mediengestalter/Designer/o.ä. für diesen Einzelfall?
Hat das Finanzamt irgendwelche Grenzen? Ab wann ein Kleingewerbe zB gegründet werden muss? Oder gibt es für einen einzelnen Auftrag wie diesen Alternativen? (Nur Quittung, keine Rechnung wurde mir mal empfohlen... Oder private Rechnung schreiben... Ist so etwas möglich?)

Kurz zu mir: Mediengestalter angestellt inVollzeit, derzeit aber aus Unternehmensgründen in Kurzarbeit. (Daher Gewerbeanmeldung im Moment auch etwas schwierig).

Vielen Dank schonmal im Voraus!

...zur Frage

Rechnung für Dienstleistung einmalig Privat stellen?

Guten Tag, für eine Firma (GmbH) habe ich eine Dienstleistung (Grafikdesign) einmalig erbracht für welche ich 4000 Euro erhalten soll - hierfür soll ich einmalig eine Rechnung stellen. Ich habe kein Gewerbe angemeldet und keine eigene Firma - selbstverständlich gebe ich die Rechnung bei der Steuererklärung am Jahresende an:

Was muss ich bei der Rechnungsstellung beachten (meine Steuernummer) Was muss in der Rechnung bzgl. der nicht berechneten MwSt. stehen ? Kann ich dafür benötigte Software die ich selber nutze auch bei der Steuer später als Aufwand einreichen? oder MUSS ich ein Gewerbe anmelden ?

...zur Frage

Dienstleistung auf eBay anbieten?

Muss ich ein Gewerbe anmelden, wenn ich als Privatperson meine Häkeldienste über eBay anbiete?

...zur Frage

Privat Rechnung stellen ohne Gewerbe Dienstleistung

Hallo, Ich könnte in der Nachbarschaft einen Rasen mähen. Aber nur gegen Rechnung. Kann ich diese ausstellen als Privatperson und später bei der Einkommenssteuererklärung mit angeben? es würde sich auf ca. 100 € im Monat belaufen, wobei nur von April-Oktober. Gibt es Freibeträge? Oder ist dies schon eine gewerbliche Tätigkeit, da der Rasen wöchentlich gemäht wird? Es teilen sich die Meinungen im Internet.

Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?