Rechnung als Privatperson u. Arbeitssuchender

6 Antworten

Wenn Du das Einkommen bei Jobzenter anmeldest und in der Steuererklärung einbringst, dürftes das kein Problem sein. Ausser Die Tätigkeit liegt ausserhalb dem Begriff haushaltsnahe Tätigkeiten. Wobei Du ihm nur den Geldeingang mit einer Quittung bestätigen solltest.

Nein, müsstest mindestens ein Kleingewerbe angemeldet haben, da die sache ja auch versteuert werd muss und du musst das dem jobcenter melden sonst kanns böse werden..

Außerdem musst du die Vorgaben im § 14 Umsatzsteuergesetz beachten.

Was möchtest Du wissen?