Rechnung 19% + Versand?%

3 Antworten

Hier gilt "die Nebenleistung folgt der Hauptleistung". Ist also die Hauptleistung umsatzsteuerpflichtig, sind es die Nebenleistungen (hier der Versand) ebenfalls. Somit muss zwingend auf die Versandkosten 19% MWST erhoben werden.

Es sind Deine Versandkosten, die Du berechnest und nicht die der Post !

Also, erst Versandkosten drauf und dann die MwSt, es sei denn Du bist Kleingewerbetreibender der von der MwSt. befreit ist!

Die Antwort von psydelis ist richtig! Fachjargon: Die Nebenleistung (der Versand des Artikels) teilt das Schicksal der Hauptleistung (dem Warenverkauf). Wenn die Ware mit 19% zu versteuern ist, dann müssen auch die Versandkosten mit 19 % versteuert werden .

0

@Gullup

Du meinst mit §4 höchstwahrscheinlich den aus dem UStG oder?!?

Das Gesetz zur Steuerbefreiung von Lieferungen und sonstigen Leistungen (u.a. Katalogleistungen)... da kann ich mich jetz nur an den 11b. erinnern, der Postleistungen betrifft.

Wenn Du dn meinst, dann hast Du da was falsch verstanden:

Hier sind einzig und außschließlich diejenigen Leistungen gemeint, welche die Post SELBST erbringt!

An sonsten ist es so, wie bereits oben beschrieben:

Die Kosten der Warenabgabe werden mit dem gleichen Steuersatz an den Kunden berechnet, wie die Hauptleistung. Also genaus wie oben in dem 100 Euro Beispiel beschrieben! Verkaufst Du z.B. Bücher, so berechnest Du auf die Versandkosten 7% MwSt.

Und man bleibt i.d.R. nicht auf der Mehrwertsteuer "sitzen". Eigentlich nie! Nur in Fällen, wo man falsch gebucht hat, falsch berechnet hat, die Lieferantenrechnungen nicht den gesetzlichen Vorgaben zum Abzug der Vorsteuer entsprechen und natürlich, wenn Dein Kunde nicht zahlt! (Im letzten Fall kann man dann aber über Uneinbringbarkeit das Ganze rückgänig machen).Die MwSt. ist eine so genannte "Allphasenettobesteuerung". D.h. sie ist für jedes Unternehmen, das an der Wertschöpfungskette beteiligt ist (also vom Rohstoffproduzenten über den Fertigungsbetrieb, den Transporteuren bis hin zum Laden oder e-Bay Shop), ein DURCHLAUFENDER Posten!

Der ENDVERBRAUCHER ist der, der auf der MwSt. "sitzen" bleibt.

Und noch eine Randbemerkung für alle e-Bayverkäufer, die das lesen. Achtung bitte bei Differenzbesteuerung aufpassen, was, wie und wofür! Habe da einen Mandanten, das ist schon ein wenig aufwändig und man muss sehr genau sein!

FAZIT:

19% auf das Porto berechnen!!!

LG

Was möchtest Du wissen?