Rechner zurückgeben aber wie?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde beim Laden anrufen und Dein Problem schildern.
Ganz wichtig: Du brauchst unbedingt den Kassenbon.

Je nachdem was der Verkäufer sagt, kannst Du ihn dan zurück geben, oder eben nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheDyingWalker
25.08.2016, 19:42

Ok danke für die Antwort.

0
Kommentar von Agentpony
25.08.2016, 19:52

Ebenso brauchst du die Belege, daß der Rechner bereits zur Nachbesserung beim Händler bzw. dessen Beauftragten war.

0

wenn schon, dann macht das Händler evtl. auf Kulanz. Aber es geht normalerweise nicht so einfach, denn der Händler muss erst die Möglichkeit einer Nachbesserung haben. Auf alle Fälle ist "net zufrieden" kein Grund, den PC zu reklamieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie machst du denn das sonst,wenn du was zurückgeben willst, das noch Garantie hat und Probleme macht?

Wenn der schon beim ersten Mal Probleme macht, dann gibt man den zur Reparatur. Hast du das gemacht?

Die Firma ist nicht verpflichtet, dir das Geld zurückzugeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheDyingWalker
25.08.2016, 19:45

Hab die Kiste zu Acer geschickt. Aber jetzt will ich ihn abgeben und gekauft habe ich ihn bei Expert.

0

Der Händler muss Dir kein Geld zurückgeben ... er muss nur ... wenn da wirklich ein Fehler vorliegt, für den er, oder der Hersteller verantwortlich ist, den Computer reparieren.

Auch bei Markencomputern kommt es schon einmal vor, das da ein Fehler wegen einem Fabrikfehler  auftritt ... für diesen Fall .. und nur für diesen, gibt es die "Gewährleistung"..

Aber da die meissten, von den auftretenden Fehlern, gar nicht auf einen Fabrik- oder Materialfehler zurückzuführen sind, kannst Du froh sein, wenn der Händler das angebliche Problem beseitigt.

Das dumme Geschwätz, vom selber zusammen stellen, zeigt mir, dass Du eher einer von den überheblichen Computer-Freaks und -Bastlern bist, die da irgendwelchen Unfug machen und die dann beim Hersteller, vom Computer, den Schuldigen suchen, obwohl sie selbst an den Problemen schuld sind, die vielleicht auftreten. Du hast offensichtlich ein etwas überzogenes Bild von Deinen "Fähigkeiten".

Und wenn Du dann den Schrott "zusammenstellst" und zusammenbastelst, der den dummen Computerbastlern angedreht wird ... dann wirst Du Dich dann darüber wundern, dass Du es dann nicht nur mit einem Händler und Fabrikanten zu tun hast, der Dir Deinen Schrott repariert, sondern da wird dann, wenn überhaupt jedes Teil einzeln beurteilt .. da ist dann immer ein anderer Schuld, dass Dein Klapf nicht so richtig läuft. Ich wünsche Dir viel Vergnügen ... 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheDyingWalker
25.08.2016, 20:11

Ich will nicht die Schuld jemanden in die Schuhe schieben ich will nur die Kiste Los werden. Aber wenn du so ein Profi bist dann nenn mir mal ne Problemlösung für dieses Problem: "
Mein PC braucht zwei anläufe um Windows zu starten.

Wenn ich ihn anmache Kommt das Acer Logo dann der Kreis der dreht sich
ein paar mal und dann kommt ein Blackscreen und er startet neu piept
einmal weil er ja neustartet und dann kommt wieder das Acer Logo und der
Kreis .

Danach kommt halt der Anmelde kram .

Windows auf der SSD braucht immer zwei anläufe und die SSHD braucht ab und zu mal zwei aber nicht immer....

Ich hab ihn schon mehrmals neuinstalliert aber es passiert nichts...
Das Bios hab ich auch schon zurückgesetzt aber es hat nichts
geändert.....

"

0

Was möchtest Du wissen?