Rechner (Vista) platt machen?

4 Antworten

Willst Du denn bei Vista bleiben?

Ich kenne Vista selbst nicht, vielleicht bietet die Installations-CD eine Option, die HD bzw. Partition zu formatieren und neu zu installieren.

Bei meiner Schwiegermutter habe ich Vista mit einer Linux-Live-CD vom Rechner geputzt und dann Win7 aufgespielt.

Windows 7 oder 10 Kaufen und es mit der DVD die du gekauft hast installieren.

Kannst dir auch einen Key online kaufen und die ISO zum installieren runterladen und auf eine DVD brennen bzw einen Bootstick erstellen

Ich würde Vista nicht mehr verwenden weil Microsoft am 11. April 2017 den Support dazu komplett eingestellt hat. Ich empfehle darauf eine Linux-Distro zu installieren. Zum Beispiel Lubuntu. Hier der Download der aktuellen stabilen Langzeitunterstützungsversion (LTS):

für 32bit Prozessoren: http://cdimage.ubuntu.com/lubuntu/releases/16.04/release/lubuntu-16.04.3-desktop-i386.iso

für 64bit Prozessoren: http://cdimage.ubuntu.com/lubuntu/releases/16.04/release/lubuntu-16.04.3-desktop-amd64.iso

Die ISO herunterladen und mit diesem Programm auf eine leere DVD brennen: http://www.freeisoburner.com/

Dann die DVD booten. Jetzt erscheint das Lubuntu Bootmenü wo man unter anderem die Sprache und Tastaturbelegung wählen kann. Nachdem man das ausgewählt hat kann man die Installation starten. Wenn der Installationsassistent meldet "Software von Drittanbietern" sollte man diesen Punkt auswählen. Damit wird der neueste Flashplayer und Codecs gleich mitinstalliert.

Folgende Programme werden ebenfalls gleich mitinstalliert: Firefox, Transmission Bittorrent Client, Multimedia-Player und ein Brennprogramm.

Der Installationsassistent bietet auch die Möglichkeit an Windows zu löschen.

Nach der Installation erfolgt ein Neustart. Wenn der Desktop erscheint meldet sich ausserdem der Update-Manager. Diese Updates sollte man installieren. Der Update-Manager kümmert sich nicht nur um das System, sondern auch um die installierten Programme.

Symbole auf den Desktop legen geht genauso einfach wie bei Windows: Einfach das gewünschte Programm mit der rechten Maustaste anklicken. Der Rest erklärt sich von selbst.

Um Programme zu installieren, geht man ins Startmenü > Systemwerkzeuge > Lubuntu Software-Center. Das wird wie ein Appstore bedient. Dort findet man z.B. Libreoffice und den VLC Player.

Manchmal muss man auch Software installieren die es nicht im Software-Center gibt. Das sind sogenannte Programmpakete mit der Dateiendung deb. Sie werden einfach per Doppelklick installiert. Hier einige Beispiele:

Skype (nur noch für 64bit): https://go.skype.com/skypeforlinux-64.deb

Google Chrome (nur noch für 64bit): https://www.google.de/chrome/browser/desktop/index.html

Hier noch ein Youtube-Downloader:

32bit: https://dl.4kdownload.com/app/4kvideodownloader_4.4.0-1_i386.deb

64bit: https://dl.4kdownload.com/app/4kvideodownloader_4.4.0-1_amd64.deb

Auch Steam ist für Linux verfügbar: http://store.steampowered.com/about/

Drucker richtet man so ein: Zuerst den Drucker anschließen und einschalten, dann im Startmenü > Systemwerkzeuge > Drucker gehen. Der Drucker wird erkannt und man kann ihn einrichten. Nach der Einrichtung auf Testseite drucken klicken.

Hier noch einige Screenshots vom Desktop: http://www.distroscreens.com/2016/04/lubuntu-1604-lts-xenial-xerus.html

Danke

0

Was möchtest Du wissen?