recherche über essstörungen, bulemie

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hundertprozentig kann ich dir deine Frage nicht beantworten ich weiß nur das aufgenommene Nahrung erst im Magen mit Magensäure "durchgeknetet" wird. Der Vorgang dauert wenn ich mich richtig erinnere so 30 Minuten. Wenn die Nahrung nach der fressattacke wieder ausgespuckt wird kommt also meiner Meinung nach der Hauptteil wieder raus. In Prozent kann ich da aber nicht festmachen. Hoffe ich konnte dir etwas helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei jedem Bulimiker ist es unterschiedlich. Je nachdem, wie lange der Fressanfall dauert, nach welcher Zeit erbrochen wird, ob zwischen den Essanfällen normal gegessen wird und vor allem, wie viel wieder herauskommt. Bei manchen kommt alles wieder heraus und bei anderen streikt der Körper nach der Hälfte. Außerdem funktioniert jeder Stoffwechsel anders. Bei einigen werden sofort die Nährstoffe herausgezogen und sie erbrechen bloß die Fasern bzw. Masse des Essens, aber nicht die Kalorien. Außerdem lagern manche viel Wasser ein. Man kann Bulimiebetroffene nicht pauschalisieren. LG Elli

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kannte auch mal eine die Bulimie hatte und die war auch nicht so dürr Sie man das immer sagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?