Rechenwege erklären?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Für die Brüche kannst du hier mal wiederholen, was du längst wissen solltest:

http://dieter-online.de.tl/Br.ue.che-1.htm

http://dieter-online.de.tl/Br.ue.che-2.htm

Das wichtigste Ausklammerungsgesetz ist das Distributivgesetz:

ab + ac = a(b + c)        oder rückwärts:  a(b + c) = ab + ac
Das kennst du aber schon lange,
denn auch du rechnest                7 * 12 = 7 * 10 + 7 * 2 = 70 + 14 = 84

Bei Vor- und Rechenzeichen musst du aufpassen:
immer wenn zwei gleiche zusammenstoßen, gibt es +
wenn zwei verschiedene zusammenstoßen, gibt es -

-(+8)         = -8            -(-8)        = + 8
(-2) * (+3) = -6            (-2) * (-3) = +6  

Ein alleinstehendes Pluszeichen wird gerne mal nicht geschrieben, es ist aber immer da:       5 =  +5

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Au weia^^
Mit der Beantwortung dieser Frage, könnte man eine seeehr ausführliche Antwort verfassen. Ich kann dir nur empfehlen eine etwas konkretere Frage zu stellen oder auch nach dem ein oder anderem Lernvideo bei Youtube zu suchen. Hier findet man mitlerweile schon sehr gute Erklräungen für die unterschiedlichsten Schulbereiche. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst du deine frage verallgemeinern? Gleichungen ist das am ende immer nur noch x auf einer seite und die zahl auf einer seite steht 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wloah
29.06.2016, 06:37

links x rechts die Zahl

0
Kommentar von DrumBum94
29.06.2016, 18:28

@wloah: Für die Beantwortung der Frage, ob eine Gleichung eine Gleichung ist, ist es egal, wo das x steht und auch, ob da überhaupt ein x vorkommt. Eine Gleichung ist im Grunde nur die Verbindung zweier äquivalenter Terme durch ein "=". Ich geh aber davon aus, dass Gleichungen mit einer Unbekannten gemeint waren. Nur noch mal zur Erinnerung: Das ist keine Eigenschaft für eine Gleichung und ob ein Termin links oder rechts vom "=" steht, ist sowieso egal. :)

0

Was möchtest Du wissen?