Rechenregeln bei Potenzrechnung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die bekannte Regel "Punktrechnung vor Strichrechnung" hat noch eine Fortsetzung: "Potenzrechnung vor Punktrechnung vor Strichrechnung" - die Potenz "bindet" also (wesentlich) stärker als das "-", demnach gilt -3² = -(3²) = -9.

Um auf +9 zu kommen, müsste die "Bindung" der Potenz durch Klammern gebrochen werden, also (-3)² = (-3)x(-3) = 9.

natürlich die erste Version, die zweite Schreibweise kenne ich so nicht

Wenn - nicht mit in der Klammer steht , wird es nicht quadriert !

Es ist überhaupt keine Klammer da.

0
@1seymor

zebard hat doppelt negiert! Das bedeutet, wenn keine Klammer steht, dann gehört der Exponent nur zur 3 und das "-" bleibt davor!
Das richtige Ergebnis ist also nur die -9!

0
@1seymor

Die Rechenregel steht überall. Sie heißt:

Die Rechenarten höherer Stufe gehen vor.
Klammern müssen beibehalten oder mit dem Assoziativ- oder dem Distributivgesetz aufgelöst werden.

Die Rechenartenstufen:
1) Addition, Subtraktion
2) Multiplikation, Division
3) Potenzieren, Wurzeln ziehen, Logarithmieren

also -3² = -9
[zuerst potenzieren]

0

Was möchtest Du wissen?