Reanimation- Prüfung

4 Antworten

das ist harmlos. ich würde dir sogar raten, wenn du unsicher bist, lieber einmal mehr zu drücken. Es geht ja darum, Druck aufzubauen. Man hat den Rhythmus ja extra von 15mal drücken auf 30mal erhöht und untersucht momentan sogar schon, ob es nicht sinvoller wäre, sogar 60mal zu drücken. Wichtig ist, daß du zeigst, daß du weißt, was zu tun ist und diese Handgriffe sicher sitzen. Ob du nun einmal zuviel oder zu wenig drückst, ist unwichtig. Nur wenn du ständig "1, 2, 3, 24, 29, 30" zählst, wird man es dir ankreiden. Du mußt ja auch nicht unbedingt laut zählen, wobe ich bei der Zweihelfermethode dazu rate, wenigstens die letzten drei oder vier mal drücken laut zu zählen, damit der andere sich darauf einstellen kann, daß er wieder beatmen muß. Deshalb fällt es eigentlich auch nicht auf, wenn du einmal zu viel gedrückt hast. Die Prüfer werden sicher nicht nebendran stehen und jedesmal mitzählen und dann auch noch 100%ig sicher sein, daß sie sich nicht verzählt haben.

Na, da wären die aber extrem kleinlich, wenn sie dir das negativ bewerten würden. Dem Patienten ist es auch wurscht, ob dreißig oder einunddreißig Mal gedrückt wird. Das sind nur Anhaltspunkte. Zudem ändern sich die "Anweisungen" auch immer mal wieder. Bis vor gar nicht so langer Zeit sollte man sogar genau so oft drücken wie beatmen. Davon kam man dann ab. Falls dein kleines Verzählen negativ bewertet wird, kannst du vielleicht diese Fakten anführen. Gehe aber nicht davon aus, dass es nötig sein wird.

Im Ernstfall absolut nicht schlimm. Wir im Rettungsdienst gehen sogar soweit, zu sagen, dass bei der Laienreanimation nur gedrückt werden soll (bis der Rettungsdienst kommt) um nicht zu überfordern bzw. keine unnötige Zeit beim Wechsel zu vergeuden. Denn: Der Körper hat erstmalnoch ausreichend Sauerstoff im Blut, um zu überleben. Deswegen ist es erstmal nicht zwingend notwendig, zu beatmen, wichtiger ist dabei die konsequente und kontinuierliche (!) Herzdruckmassage. Also: Absolut nicht schlimm wenn du dich verzählt hast.

Soll ich die Fahrlehrerin wechseln?

Hey leute,
also ich habe schon viele fahrstunden gemacht aber ich habe mich nie viel mit der fahrlehrerin verstanden sie ist sehr streng letztens als ich meine praktische prüfung hatte und in die autobahn reinfahren wollte hat sie beim beschleunigungsstreifen gas gedrückt nur weil 10kmh langsamer fuhr was sagt ihr ? soll ich wechseln

...zur Frage

Wann hat man bei einem erste hilfe kurs pausen?

Wann hat man bei einem erste hilfe kurs ( führerschein ) pausen & wie lange ? und wie lange dauert der Kurs ohne Pausen.

...zur Frage

erste hilfe kurs fahrschule ...n?

Heyy. Wenn man an einem erste Hilfe Kurs teilnimmt muss man dann auch was was vor machen vor der Kursgruppe?

...zur Frage

Reanimation alleine, aber wie?

Hey Leute, im Rettungsdienst ist man immer mindestens zu zweit unterwegs, also ist ne Rea kein Problem, aber was ist wenn man alleine ist, zb. im Hausnotruf. Da hat man auch ne O2 Flasche mit AMbubeutel und Maske, aber wenn man alleine reanimieren muss stelle ich es mir verdammt schwer vor zu drücken, dann von der Seite die Maske anzubringen den Kopf dabei zu überstrecken und dann den Beutel drücken, und zum Kopf wechseln dauert doch eig. viel zu lange oder? Hat da vielleicht jemand Erfahrungen, wie es alleine am besten geht? Vielleicht doch nur Mund zu Mund ohne O2??

...zur Frage

muss man den erste hilfe kurs öfters machen?

oder gilt er für immer, wenn nicht wo steht, das man ihn erneuern muss (für führerschein)

...zur Frage

Tanzen für mündliche Abiturprüfung:)

Also ich muss für die Prüfung tanzen :D Ich habe auch ein hübsches kleid aaaber keine Schuhe! Meint ihr das oft schlimm wenn ich solche schwarzen balettschuhe nehme? Also ich hoffe ihr wisst was ich meine :p eigentlich muss ich ja welche mit Absatz anziehen aber die sind so teuer und mein Tanzpartner ist schon sehr klein.. also denkt ihr das ist ok oder gibt's da Abzüge bei der Bewertung? Achso wir tanzen wieder walzer, discofox und jive

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?