Realschule abbrechen wegen Depression?

4 Antworten

Ein Schulabschluss ist heutzutage eine so wichtige Sache. Ich selbst habe nach denn Realschulabschluss versucht eine Ausbildung zu finden, habe mich dann doch für das Abitur entschieden, weil einem damit so viele Türen offen stehen. Natürlich ist es gerade in den letzten Monaten sehr anspruchsvoll und dann noch mit privaten Problemen/generell Problemen zu kämpfen nicht gerade leicht. 

Aber wenn du es wirklich schaffst, beides unter einen Hut zu bekommen, wirst du stolz auf dich selbst sein und es stehen dir schon dann einige Türen mehr offen, als ohne Realschulabschluss.

Überleg dir immer gut, was du aus deinem Leben machen möchtest. Mir war es sehr wichtig eine Ausbildung und eine Zukunft zu haben, die mir Spaß macht und einen Job, den ich gerne ein Leben lang machen möchte.

Danke!

0

Gesundheit geht vor. Wenn du in die Tagesklinik musst, wirst du eh viel Unterricht verpassen; ich denke  das Schuljahr zu wiederholen, ist ganz gut - einige meiner Bekannten haben das auch so gemacht und eie meinten immer, dass es die richtige Entscheidung war. 

Guck erst einmal, dass es dir wieder besser gehst; der Abschluss ist ja doch eine sehr stressige Phase und das kann dann wirklich hart werden. 

Vielleicht wirst du dir ja auch in der Tagesklinik bewusst, was du dann bzgl Schule/Lehre machen willst 

Alles Gute :)

Vielen Dank! :)

0

Wenn möglich, versuche sowohl Gesundheit als auch Abschluss zu managen. 

Sollte das absolut nicht möglich sein, sorge erst dafür, dass du gesund wirst und mach dann weiter.

Vielen Dank!

0

Vom Förderschulabschluss zum Realschulabschluss?

Hallo ich bin zur Zeit in der 10. Klasse, möchte aber danach meinen Abschluss auf der Realschule nach machen! Worauf müsste ich mich jetzt konzentrieren um den Übergang in die Realschule zu schaffen?

...zur Frage

Fast 20 und noch nie einen job, ist das normal?

Ist es bedenklich wenn man schon 20 ist und noch nie gearbeitet hat? Wenn nein, wann wird es bedenklich? Wann sollte man finanziell unabhängig sein? Oder ist das gar nicht so schlimm, wenn es aus einem guten Grund ist? Wie wichtig ist finanzielle Unabhängigkeit? Wann wird es bedenklich?

...zur Frage

Nach der Ausbildung -> Realschulabschluss?

Ich bin (in 2 Wochen) 15 Jahre alt und besuche die 9. Klasse der Hauptschule. Eigentlich will ich die Realschule nachholen und danach eine Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau machen. Danach will ich eine 2. Ausbildung zur Stewardess beginnen. Aber nun hab ich mitbekommen das ich mir die 2 Jahre Realschule sparen kann, weil es in der Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau, der Realschulabschluss mit drin ist. Stimmt das ?

...zur Frage

Ausbildung nach der 9 Klasse?

Hallo ich geh momentan in die 9 Klasse Realschule und wollte ob das stimmt das ich nach der 9klasse Realschule einen Hauptschulabschluss kriege und somit die schule dann abbrechen kann um eine Ausbildung zu machen ?

...zur Frage

Warum hasst mich das Leben?

Noch vor einem Jahr hatte ich ein stabiles Selbstbewusstsein, hatte viele Freunde und auch gute bis sehr gute Noten in der Schule. Nun gehe ich an eine Fachoberschule um mich später für das Studium des gehobenen Dienstes der Polizei zu bewerben. Seit 2 oder 3 Monaten jedoch bereue ich diese Enstscheidung sehr. Ich bin seit neustem "Der Schüchterne" in der Klasse und meine Noten schwanken auch im unteren Bereich. Vor kurzem habe ich Erfahren, dass eine Einstellung für den Polizeidienst gar nicht in Frage kommen kann, da meine Augen (Visus) zu schlecht ist. All diese Sachen tragen zu einer meiner Erachtens nach sehr depressiven Laune bei. So verschanze ich mich täglich unter meine Decke umd will einfach nur abschalten. Hat jemand Erfahrung oder kann mich eventuell "Aufmuntern"?

...zur Frage

Schule abbrechen wegen Problemen..

Hey

also ich habe im letzten Jahr die 10.Klasse Realschule mit dem Realschulabschluss beendet. Danach habe ich bis Sommer diesen Jahres die einjährige Berufsfachschule Wirtschaft besucht und sie mit dem Erweiterten Realschulabschluss beendet. Nun habe ich mit dem Beruflichen Gymnasium Gesundheit und Pflege angefangen und komme gar nicht mehr klar. Abgesehen davon, besuche ich es nur ein Jahr zur Überbrückung und möchte nächstes Jahr eine Ausbildung anfangen in der Sport oder Touristikbranche. Nun habe ich im Moment starke Probleme in der Familie und ich bin echt stark belastet. Ich kann mich nicht mehr konzentrieren und der Stoff ist mir auch viel zu schwer. Ich würde es gerne abbrechen, damit mir eine belastung weniger entfällt. Ich meine was bringt es mir mein Zeugnis mit 5 und 6 voll zu bauen, obwohl ich mich anstrenge. Nachhilfe will ich mir auch nicht nehmen, weil das eine reine Geld & Zeitverschwendung wäre. Gibt es alternativen, die ich jetzt machen könnte wenn ich die Schule abbrechen würde? Jahrespraktikum oder sowas? und wenn ich ein Jahrespraktikum oder einen Nebenjob finden würde, würde ich dann Kindergeld weiter gezahlt bekommen? (bin 17Jahre alt)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?