Realschulabschluss und Berufsausbildung = Fachhochschulreife?

4 Antworten

Fachoberschulreife und Fachhochschulreife sind unterschiedliche Dinge. Ersteres bedeutet, dass man mit dieser Vorbildung an einer FOS die Hochschulreife erreichen kann, um danach an einer FH zu studieren.

Fachhochschulreife ist das, was man erwirbt, wenn man einen Abschluss an einer FOS gemacht hat.

An manchen FH's kann man ohne HS-Reife studieren. Ob das für die Polizei in Deinem Bundesland gilt, mußt Du Dich erkundigen. Hier in Sachsen ist das nicht möglich.

Du hast die Fachoberschulreife. Das hast du richtig verstanden.

Du brauchst aber die Fachhochschulreife.

Du kannst also nach Abschluss deiner Mittleren Reife + Ausbildung eine FachOBERschule (FOS/BOS) besuchen und deine FachHOCHschulreife (FHR) machen.

Meist reicht dafür 1 Jahr Vollzeitschule.

In einigen BL geht das bereits polizeigelenkt, z.b. in NDS.

Gruß S.

Danke für deine Antwort. Weißt du ob das in NRW auch geht ?

0

Nein. Dir fehlt der schulische Teil des Fachabi. Falls das für dein Bundesland überhaupt gilt

Was möchtest Du wissen?