Realschulabschluss erst nach der 12. Klasse?

3 Antworten

Ich bin in NRW, kann dir nur sagen wie das bei uns ist, wenn sie ihren Hauptschulabschluss nach Klasse 10 bekommt, dann hat sie die Gelegenheit in 1 Jahr ihre Fachoberschulreife zu machen. Dass heißt, entweder Realschule, oder Realschule mit Q-Vermerk (Die haben das ja dieses Jahr geändert, dass beides nun FOSR heißt) .

Jo, das nennt sich höhere Schulbildung, es gibt auch Leute mit 15-jährigem Abitur. Wenn Sie nicht weiß auf was für einer SChule dass Sie ist tzippe ich mal Sonderschule....

Wie gesagt, sie ist auf einer Gersamtschule. Sie weiß nur nicht ob sie 10 oder 12 Jahre braucht.

0

Ich habe auch mal gehört, dass es das geben soll, aber ich habe den Sinn nicht begriffen, ich meine, hier sind ein paar Punkte die ich gegen solche Schulen habe:

1.) 2Jahre länger Schule, aber gleicher Abschluss -> Bei Bewerbungen auf eine Ausbildung ist man älter als die Mitbewerber

2.) Man hat schlechtere Noten als auf einer normalen Schule, da logischerweise die Themen dieser Schule in der 12. Klasse bzw. sogar schon in der 10. Klasse weitaus schwerer sind als die Themen einer normalen 10. Realschul-klasse. -> Bei Bewerbungen auf eine Ausbildung hat man schlechtere Noten als man hätte haben können, wenn man auf eine normale Schule gegen wäre

3.) Häufig kosten diese Schulen monatlich Geld.

Was möchtest Du wissen?