Realschulabschluss auf der hauptschule?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein, das lohnt sich nicht! Der Werkrealschulabschluss ist nicht gleichzusetzen mit der Mittleren Reife. Frag mal die Ausbildungsbetriebe, wen sie bevorzugen bei gleicher Leistung: den Realschüler! 

Runtergehen auf die Hauptschule sollte man nur, wenn man in der Realschule nicht mehr mitkommt. Und du weißt schon, dass in der Hauptschule dann zweimal Prüfungen anstehen (in Klasse 9 + 10). Also doppelter Stress mit weniger Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von polarbaer64
02.09.2016, 17:14

Danke für´s Sternchen :o) .

0

Ich habe meinen Realschulabschluss an einer Hauptschule gemacht und ja, dieser Abschluss ist absolut gleichwertig mit dem von der Realschule (zumindest in NRW, mag sein dass es in anderen Bundesländern Unterschiede gibt). Viele in meiner Klasse haben dannach Fachabitur/Abitur begonnen.

Meist muss man aber gewisse Vorrausetzungen erfüllen um den Realschulabschluss an einer Hauptschule machen zu können. In NRW muss man sich z.B. für die 10B qualifiezieren. Hierzu müssen in der 9.Klasse bestimmte Notenwerte und mindestens ein E-Kurs vorhanden sein.

Wenn du bereits auf einer Realschule bist und dort gute/akzeptable Noten schreibst, würde sich dies in meinen Augen nicht lohnen. Zwar ist der Abschluss gleichwertig und man schreibt auch die gleichen Prüfungen, jedoch gibt es dennoch leichte Unterschiede.

An einer Realschule wird der Stoff dennoch viel tiefgehender durchgegangen als an einer Hauptschule da auch mehr Zeit vorhanden ist. An der Hauptschule muss man in der 10B in einem Jahr vieles aufholen.

In meiner Fachabiturklasse hat man z.B. gemerkt, dass diejenigen die den Realschulabschluss an einer Realschule gemacht habe meist tiefere Englischkenntnisse hatten, als diejenigen die den Realschulabschluss an einer Hauptschule gamcht haben. Gleiches ist auch in Mathe aufgefallen.

Natürlich kann man es dennoch auch mit einem Realschulabschluss von der Hauptschule schaffen. Bei uns haben die meisten gute/akzeptable Noten geschrieben (auch die die Vollabitur gemacht haben) und auch bestanden.




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In welchem Bundesland bist du?
Wie viele Jahre fehlen dir noch?
Hast du bereits mit einer 2. Fremdsprache begonnen?

Unabhängig von allem - ich würde es nicht tun. Der direkte Weg ist immer der beste, und je älter du wirst, desto mehr ändern sich deine Interessen und somit wahrscheinlich auch dein Freundeskreis.

Mit deinen jetzigen Freunden kannst du dich doch weiter wie bisher am Nachmittag treffen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht solltest du dich mal erkundigen was die Jobsuche angeht. Ich als Realschüler will sogar noch Abitur und Studium machen.

Du solltest einfach dich an deine Umgebung anpassen und nicht versuchen dein Leben zu zerstören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erkläre das mal deinen zukünftigen Arbeitgeber. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?