Realitätveränderung durch Cannabis

7 Antworten

5 Jahre zu spät,

aber wir nennen das "Hängen". Das kommt oft nach dem Kiffen und kann sogar visuelle Beeinträchtigungen zur Folge haben, also zum Beispiel dass sich Sachen langsam bewegen, obwohl diese das nicht tun. Dazu kommen noch Schwindel und Übelkeit und das Gehirn ist etwas "matschig", also sehr erschöpft und die Reaktionsgeschwindigkeit ist auch sehr verlangsamt. Sollte in den nächsten zwei Tagen verschwinden, falls nicht sollte man es sicherheitshalber beobachten, da Gras auch erwiesenermaßen Psychosen auslösen kann. Zwar zu einer Wahrscheinlich zu <10% und man muss dafür noch eine genetische Veranlagung haben, aber man weiß nie.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

es gibt Menschen, die auf Cannabis sehr sensibel, gar psychotisch reagieren. Siehe unter "Derealisation"/"Depersonalisation nach. Sowas kann auch in Form von Flashbacks immer wieder auftreten. Cannabis kann gewisse Symptome wie Angst, Panikattacken oder Psychosen auslösen, die vorher inaktiv waren. Lieber mit Vorsicht genießen und wenns länger anhält zum Arzt gehen, es gibt dafür Hilfe.

Meiner meinung nach geht das ach paar tagen immer ein stückchen weg und solange sollte man das beste draus machen. Das hat man aber bei vielen substanzen die sich auch leicht halluzinogen auswirken können.

Warum ist meine cannabis knolle leicht braun und garnicht grün?

Ich habe vom dealer so eine komische marihuana knolle bekommen die ist leicht braun und garnicht grün was kann das sein ist die zu hart ausgetrocknet ? Ist die gestreckt ? Oder einfach eine komische sorte ?

...zur Frage

DARF DAS ÜBER DIE GRENZE?

Ich habe in Holland kekse und lolys gekauft wo drauf steht "real cannabis Inside" und die Verkäuferin bestätigte mir das ich die mit in andere Länder nehmen durfte. In paar tagen will ich zurück nach Deutschland fahren und jetzt mach ich mir sorgen. Bekomm ich probleme wenn ich das mit nach Deutschland nehme? Ich habe das ganz normal im Imbiss gekauft und dort ist ja auch kaum cannabis drin. Danke für eure antworten :)

...zur Frage

Seltsames Gefühl durch Cannabis, Alkohol und Tabletten.

Ich habe heute 5 Bier getrunken, cannabis konsumiert und vorhin 2 Schmerztabletten genommen. Das alles kam aus Frust und seelischer Belastung. Nun fühle ich mich irgendwie alles andere als gut. So unreal. Kann es sein, dass die Kombination gefährlich sein kann?

Und bitte keine Moralapostel, ich weiß dass ich ein Problem habe.

...zur Frage

THC im Hormontest?

Also ich habe am Montag einen Hormontest zu meinem Wachstum (15j) aber ich habe am letzten Wochenende Cannabis konsumiert. Werden die Ärzte die den Bluttest durchführen für die Krankenkasse (welche die Hormone bezahlen würden falls nötig) auch THC-Werte ermitteln?

...zur Frage

Wechselwirkung Ibuprofen - Cannabis, gefährlich oder nicht?

Kann man's machen oder isses gefährlich?

...zur Frage

Gefühl nicht anwesend/richtig da zu sein?

Ich habe ein pssr Jahre jeden Tag recht viel Cannabis konsumiert und als ich aufhören wollte, habe ich am Anfang nur noch am Wochenende konsumiert. Doch nach 1-2 Wochen fühlte ich kein angenehmes high sein mehr. Es fühlte sich so an als wäre ich nicht da, als würde ich mir zuschauen, statt mich zu steuern. Ich bekam oft Angstzustände und Panikattacken. Nach dem 2.-3. mal, stellte ich das Kiffen sofort ein. Doch nun habe ich dieses Gefühl manchmal auch einfach so. Zusammen mit Schwindel und Übelkeit. Ich bekomme dann Panik und Ängste. Kann mir irgendjemand sagen was dagegen hilft oder wie man sich in so einer Situation am besten verhält? Danke im Voraus und liebe grüße :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?