Realistische Chance auf ne Rb?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi
Das kann man nicht so genau sagen. Es kommt auf die Besitzer an. Um direkt mal darauf zu kommen, lassen die wenigsten jemanden mit „erst" 14 Jahren an ihr Pferd oder nur echt gute. Dazu kommt noch, dass du das Pferd ja vernünftig aufbauen sollst, was mit 6 Jahren Reiterfahrung den meisten (ich sage nicht, dass das auf dich zutrifft) unmöglich ist. Da kommt es jetzt auch darauf an, wie dieses Pferd geritten werden soll danach. Ein Sportpferd wirst du wahrscheinlich nicht bis L/M Niveau aufbauen können oder? Ich kenne dich ja nicht. Kann ja sein, dass du nach den zwei Jahren bereits M reitest, aber unwahrscheinlich ist es schon. Wenn du aber einfach unter Anleitung daraus ein vernünftig ausgebildetes Pferd machen sollst, welches einfach nur korrekt geritten werden soll, sehe ich da gute Chancen für dich. Versuch es aber nicht traurig sein wenn es nichts wird. Es kommt einfach auf die Besitzer an. Ich würde dir aber empfehlen die beim Aufbau einen sehr erfahrenen Ansprechpartner zu suchen, der dir Tipps geben kann. Mit 14 weiß man einfach noch nicht so viel, wie jemand der das schon ewig macht, das ist ganz normal und du lernst direkt einiges dabei. Ich wünsche dir viel Glück und viel Spass egal mit welchem Pferd 😉💞
LG Isi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hoerslies
04.11.2015, 21:02

Hey, du hast recht, ich hol mir schon hilfe um der sache möglichst gute chancen zu geben: Ne freundin von mir die an diesem Hof ist reitet schon 8 Jahre lang dressur und springen ( und das sehr fortgeschritten) & hat ein eigenes Pferd. Aber das Pferd soll erstmal ganz langsam anfangen, weil das Pferd als früherer Galopper nich mal die Bahnfiguren gscheit beherrscht. Also sind Dressurkentnisse vorerst nicht ganz so wichtig. LG

0
Kommentar von Isabelle1910
04.11.2015, 22:31

Ok dann hast du an sich gute Chancen. Trotzdem sollte er/sie von Anfang an (eben sobald möglich ich habe ja keine ah und wie weit er/sie ist) Dressur am Zügel und dann auch vernünftig durchs Genick geritten werden und nicht einfach nur Kopf runter und gut ist. Das ist echt verdammt schwer ein Pferd sehr gut von hinter nach vorne zu reiten. Leider ignorieren dass sogar manche Profis indem sie Rollkur reiten. Deshalb ist es eben wichtig, dass du mit jemandem zusammenarbeitest der echt viel Ahnung hat. Ich empfehle nur auch ab und zu mal einen Trainer draufschauen zu lassen. Ich wünsche dir dann super viel Spass und viel viel Glück.

0

Meiner Erfahrung nach, würde ich sagen, du wirst später mit dem Besitzer sprechen, ob du mit dem Pferd gut klar kommst, ob es dir gefällt usw und dann liegt die Entscheidung größtenteils bei dir (:
War bei mir fast immer so :P

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hoerslies
04.11.2015, 21:03

Hey, also mir gefällt das Pferd schon, er ist ein Engel . Aber ob man sich  gut versteht ist natürlich ne andere Frage... LG

0
Kommentar von Spinnenfan
04.11.2015, 21:06

kann ja sein, dass ihr garnicht zusammen passt, was ich natürlich nicht für dich hoffe. warte ab und schau ob die Chemie stimmt, dann steht deiner RB bestimmt nichts im Wege (: wünsche dir alles gute dafür

0

Also ich würde sagen schon, aber ich denke das kommt ganz darauf an, was der Besitzter des Pferdes sucht. Viel Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hoerslies
04.11.2015, 21:06

Der Besitzer sucht,das weiß ich sicher, jemanden, der geduldig mit dem Pferd umgeht,es langsam angeht  und der weiß,was er tut wenn sich das Pferd erschrickt. Soweit kann ich das eigtl :) LG

0

Versuch es auf jeden Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hoerslies
04.11.2015, 21:07

Auf jeden Fall !!! Ich hab praktisch jahrelang nur DAVON geträumt,da lass ich keine Chance ungenutzt ;) LG

0

Was möchtest Du wissen?