Realistische Albträume im halbwegs wachen Zustand ?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Also dass das nicht normal ist brauche ich dir denke ich nicht zu sagen. Träume abstrahieren ja quasi das was einen beschäftigt und führen es oftmals ad absurdum. Mal ganz ins Blaue gestochert würde ich auf eine (posttraumatisches) Stresssyndrom tippen.
Was hält Dich im Moment so auf Trab? Kranke Mutter? Angst um den Job? Scheidung? Zeitdruck?
Versuch mal Baldriantee und / oder Meditation vor dem Schlafengehen so als "leichtgewichtige" Lösung. Ansonsten könnte villeicht ein Gespräch mit einem Arzt in die richtige Richtung gehen.

Danke ich versuche es mal mit Baldrian . 

Es ist viel in der Vergangenheit passiert. Darüber möchte ich nicht so öffentlich sprechen aber eigentlich ist es gut verarbeitet und wieder alles auf richtiger Bahn. Deshalb verstehe ich nicht wie sowas auf einmal auftaucht. Ich hatte mal ab und zu einschlafprobleme aber nie so etwas . 

0
@GiveMePeaceHa

Hmm naja vielleicht ist da doch irgendwas auf der Strecke geblieben beim Verarbeiten. Aber wenn du sonst zufrieden bzw. glücklich mit deinem Leben bist wie es ist dann könnte es noch eine Angst vor etwas sein, das kommt aber eher dann vor wenn man Unsicherheiten hat. 
Jedenfalls wenn du auf psychischer Schiene keine Ursache findest dann bleibt nur noch die esoterische... das allerdings ist Glaubenssache.
Auf jeden Fall Dir viel Erfolg und Glück dass Du bald wieder durch- ein- und ausschlafen kannst.

0

Was möchtest Du wissen?