"real"..es gab Ärger

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

wenn die drauf bestehen, dann pack das zeugs in einen beutel, verschliesse den so, dass du dir nix versaust, und haue es denen auf die theke.. über die verkäuferin brauchen wir auch echt nicht diskutieren - die würd ich mal beim chef anlaufen lassen. der geschäftsführer hat sich ja auch gleich drauf eingelassen - das alberne geschwätz musst du einfach ignorieren.

ich hab in meinem ehemaligen stamm-markt ständig obst und gemüse nach 2 tagen kühler lagerung entsorgen müssen. hab da angerufen und gefragt,ob die es sehen wollen.. die haben mich sowas von abtreten lassen! die waren der meinung, dass ich mich beim "hersteller" beschweren sollte - tja, da hab ich dann nach etlichen jahren als stammkunde gewechselt

immerhin hat man dir gegenüber fair gehandelt. und wenn du wieder probleme haben solltest, dann leg denen das zeugs halt auch den tisch - wie sie es haben wollen. der wechsel ist meiner meinung nach nicht unbedingt nötig, nicht wegen der verkäuferin, über die du dich ja beschweren kannst..

lg :)

Tonimama 01.06.2011, 00:29

Danke für Deine Antwort...ich hab ja ganz schön viel Gemeckere zu hören bekommen hier im Forum. Das verstehe ich nicht, weil man ja nun verdammt viel Geld für Lebensmittel ausgeben muß, und davon sollte nicht ein Teil im Müll landen. Und ich erwarte auch, daß ich nicht alles brutal prüfen muß im Laden (und damit dafür sorge, daß dort alles weggeworfen wird, weil ichs aufgerissen habe). Im übrigen habe ich bei meinem letzten Einkauf 2 Kotletts gekauft, die VOR Mindesthaltbarkeitsdatum sooo gestunken haben, die hab ich weggeworfen, was auch sonst!!! Hätte ich sie doch noch die paar Tage verwahrt und reklamiert!!!! BOOAAAHHH!!! LG.

0
fritzhund 01.06.2011, 02:12
@Tonimama

@Tonimama

Na,haste endlich Jemand gefunden der Dir "nach dem Schnabel" redet...

0

Ja Mei, schlimm was die Kunden sich heutzutage alles erlauben. jammern wegen ein paar Champions. Kaufen für 150 Euro ein... so verfressen? Das reicht mir zum Essen für ein halbes Jahr. Wenn man schon soviel Geld hat, dann schmeißt man halt mal den Gammelsalat in die Tonne. Sollte dann auch nicht mehr drauf an kommen, wenn man jede Woche einen Großeinkauf für eine ganze Armee tätigt. Und ja, es ist normal, dass man seine schimmlige Ware vorlegen muß, dann bekommt man problemlos Ersatz und der Fisch ist geputzt und alles ist gut.

Mir wäre meine Zeit zu schade, alles zu reklamieren. Ich kaufe Salat auch nur an dem Tag ein, wann ich es auch esse und lass es nicht erst paar Tage stehen. Dementsprechend komme ich wieder zu dem Entschluß: wer viel Essen einkauft, der kauft auch zu ungenau/zu viel /achtet nicht genau auf einzelne (Frisch-)Produkte und daher kommt sowas. "Paypack-Nutzer" spricht eh schon für sich -> das sind die Leute, die noch bei reduzierten Pilzen für 0,50cent noch einen Bonus drauf haben wollen...kann ich gar nicht leiden solche Leute.

Kopfsalat hält sowieso nur 1 Tag knackig. Am zweiten Tag ist er schon halb ungenießbar.

Wie dem auch sei. Ich verstehe das Drama nicht. Bist du ne gelangweilte Hausfrau?

Tonimama 01.06.2011, 00:58

Nein, das ist mein Job. Wenn Du tatsächlich mit 150.-€ im halben Jahr für Lebensmittel auskommst, dann ist das für Dich anscheinend ok. Für mich nicht! Und deshalb werde ich auch weiterhin darauf achten, daß man mich (auch bei 1.-€!) nicht wegen Überbestellungen über den Tisch zieht! Ich muß verdammt knallhart rechnen um gut über die Runden zu kommen.

0

Wenn Du mangelhafte Ware reklamieren möchtest, mußt Du den Mangel selbstverständlich auch belegen können. Also bringst Du die verdorbene Ware incl Kaufbeleg in den Markt und bekommst dafür einwandfreie Ware.

Wie sollte das denn sonst auch gehen? Du kaufst ein Auto, ist dummerweise kaputt. Naja, also machst Du erst einmal eine Weltreise, holst Dein Abitur nach, studierst möglicherweise Jura - und irgendwann ist das Auto dann verrostet. Du läßt es vom Schrotthändler abholen, suchst die uralten Kaufbelege und hoffst, Du würdest statt schallendem Gelächter der kompletten Belegschaft Dein Geld vom Autohaus wiederkriegen?

Warum redest du nicht mit dem Geschäftsführer und beschwerst dich über sie und nimmst nächstes Mal auch eine andere Kasse. Wenn das nur die ein und die selbe Mitarbeiterin ist, kann real auch nichts dafür und wenn die soooo drauf ist, kracht die am Tag mit 15 Kunden zusammen. Garantiert. Ich würde mich beschweren, sachlich, kurz zusammengefasst, aber deutlich. Und die Zicke selbst würde ich soweit ignorieren.

Frischware (Gemüse, Obst, Fleisch, Backwaren) sind immer nur von kurzer Haltbarkeit. Wenn man einkauft, schaut man ja nach, ob die Ware keine Druckstellen oder Schimmel hat. Sollte es nochmal der Fall sein, dann bring die Ware sofort zurück. Am besten immer die Kassenzettel aufheben. Nur wegen einer Lappalie den Markt zu wechseln ist auch sinnlos. Kann bei einem anderen Discounter auch vorkommen

Gekaufte Waren sollte man innerhalb eine bestimmten Frist verbrauchen und bis zu diesem Verbrauchsdatum kühl lagern. Bei vielen Verbauchern ist der Kühlschrank eigentlich überhaupt keiner, da sie aus falsch verstandenem "Umweltbewusstsein" ihn auf niedrigster Stufe betreiben und deshalb die darin gelagerten Waren nach 3-4 Tagen verdorben sind.

Ich empfehle dir, schon beim Einkauf der Ware genau darauf zu achten, wie "frisch" sie ist. Dies sieht man bei Champignons und auch anderen Pilzen, ganz genauso wir bei Salaten oder Frischgemüse ganz deutlich und dann lässt man einfach die Finger weg.

Die Frischegarantie bei real ist für mich nicht mehr als eine Werbestrategie, denn deren Waren sind mit Sicherheit nicht frischer als bei Aldi, Lidl, Kaufland und Co.

Wenn ich einkaufe und schon an der Ware erkennen kann, dass sie älter ist, dann lasse ich diese im Laden.

SFNDH77 01.06.2011, 00:11

Ich persönlich nehme die Ware, die laut MHD am längsten haltbar ist, und wenn ich dafür das Regal umkrempeln muss. Wenn ich Freitags Bananen kaufe, die ich erst am Sonntag essen möchte, dann nehme ich keine mit braunen Flecken

0

Wenn das Zeugs am Freitag schon schlecht war, dann reklamierst Du am Mittwoch? 5 Tage später? Ich weiß nicht worüber Du Dich aufregst. Bei mir hättest Du ohne Nachweis 5 Tage später kein Geld bekommen. Könntest ja alles genüßlich verspeist haben. Wer sagt mir als Verkäufer, daß die Ware schlecht war und Du sie nicht verspeist hast?

Wenn das Schule macht, dann können die sich vor Reklamationen nicht retten. Dann essen alle ihr Gemüse auf und holen sich in der folgenden Woche die Kohle zurück.

Du hättest meiner Ansicht nach nur Grund, Dich über die Kulanz zu freuen.

Diddy57 01.06.2011, 00:17

seh ich genauso,kannst froh sein!

0

Natürlich musst du legitmieren können, dass mit der Ware etwas nicht stimmt. Sonst könntest du - rein theoretisch - den Salat, die Champingnons, etc essen, und das trotzdem reklamieren.

Du gehst ja auch nicht ohne die Ware in einen Elektrofachmarkt und sagst, die Ware sei kaputt, du möchtest gern dein Geld zurück.

Wenn Du Dein Recht in Anspruch nimmst, musst Du immer beweise liefern egal wie eckelig es ist...

Kannst ja das nächste mal Fotos davon machen und die Bilder vorlegen ^^

Das ist ist eine Frageplattform, nicht zum Frust ablassen geeignet. ;)

Ich hätte die Verkäuferin noch ein bissel geärgert, würde weiter ins Geschäft gehen und jedes mal ein überfreundliches HALLO durch den Laden in Richtung der netten Verkäuferin brüllen. ;)

Ich weiß diese Frage ist schon sehr sehr alt, aber ich hab sie beim googeln entdeckt und möchte gerne drauf antworten.

Zunächst mal verstehe ich hier manches Gemecker nicht, klar will man auch manchmal gerne die Meinung der anderen hören, wenn man wegen etwas frustriert ist, das hab ich hier auch schon gemacht. Andererseits darf man als Fragesteller auch nicht damit rechnen, dass jeder der gleichen meinung ist. Und die Tatsache, dass derjenige, der voll deiner Meinung war die Hilfreichte ANtwort bekommen hat zeigt auch schon niedrige Kritikfähigkeit, aber wie gesagt, ich kann dich verstehen.

Ich bin allerdings selbst im EInzelhandel tätig und muss da einigen Beantwortern leider Recht geben. Selbst wenn man hundert Jahre irgendwo einkauft, wenn man etwas reklamieren will, weil es schlecht ist, muss man das für gewöhnlich auch belegen. Sonst kann ja jeder ankommen und sagen "Meine Kartoffeln die ich hier gekauft hab, die hab ich weggeschmissen weil die schlecht waren, ich will mein Geld zurück" und irgendwann kaufen alle kostenlos ein, weil jeder sein Geld ohne Beweise vorzulegen zurückbekommt.

Wenn dir nochmal so etwas passiert (vorausgesetzt du kaufst noch da ein) dann reklamier die Ware am besten gleich an dem Tag, an dem dir auffällt, dass sie schlecht ist. Ich meine, nur weil du immer Mittwochs einkaufst heisst es doch nicht, dass du auch immer Mittwochs reklamierst oder? Denn wie du schon sagst, nach einer WOche kann keiner mehr nachweisen wann das Zeug verdorben ist. DIREKT HINGEHEN!!! Das ist auch fair gegenüber dem Markt finde ich. Nicht nur eine Seite hat Unrecht....

geh doch mal beim Wttbewerb einkaufen. Etwas Abwechslung auch dem Tisch wird selbst dir als treue Real-Kundin sehr gut gefallen.

Deiner Beschreibung nach waren die Leute bei Real sehr kulant, wenn sie dir eine Äußerung ohne Nachweis glauben. Natürlich machen die das nicht ohne Nachhaken. Ich kann echt nicht verstehen, warum du dich darüber aufregst. Sorry, aber solche Kunden braucht kein Laden.

so, einen roman hier zu schreiben, hat dich also beruhigt.

du hast einfach zu spät reklamiert. das ist doch sonnenklar. sei froh, daß die kulant zu dir waren.

kauf einfach weiter dort ein und frische sachen vlt. mal etwas öfter, z.b. wenn du sie verbrauchen willst.

Mir ergeht es bei Aldi oft so.Leider ist es so und du mußt die Ware vorlegen,sonst kann ich ja sagen,es war schlecht un habe es aufgegessen.Rufe das nächste Mal gleich an bei Real und frage,ob du die Ware aufheben sollst.

Na ja, beim besten Willen, du hast dein Geld zurück bekommen, aber wieso hast du das Zeug nicht einfach kurz Freitag angepackt und hast es zurückgebracht? Nach einer Woche erst anzukommen und dann auch nichts "in der Hand zu haben" finde ich auch etwas seltsam, selbst wenn du dort Stammkunde bist. Der Chef spricht dich ja sicher nicht mit "du" an und ihr geht auch keinen trinken, oder?

Tonimama 01.06.2011, 00:17

Ich wohne sehr weit außerhalb, müßte dann also nochmal hin, erhebliche Parkgebühren bezahlen um irgendwas zu reklamieren??? (30 Min Fahrt eine Tour) Nene, sooo gut kenne ich den Geschäftsführer nicht...er sieht mich nur einmal die Woche mit einem vollen Wagen durch den Laden karren.

0
Annemaus85 01.06.2011, 12:36
@Tonimama

Ja, ok, dass man keine 30 Minuten fährt, kann ich verstehen, nächstes Mal tut's vielleicht ein Anruf, ob man die Ware mitbringen muss. ;)

0

Dann geh doch einfach in einen anderen Laden wo ist das Problem?!

Wer Firmen treu ist, ist selber schuld....du wirst dich umgucken, wie günstig du in anderen Läden wegkommst, Real ist nämlich nicht billig!

ich kann das gut nachempfinden. beschwere die doch lieber in der zentrale per email oder noch besser per telefon.

Kapiert, dann schlaf gut, aber so viel Arbeit für nix, schade. Ich hoffe mal, es wird nicht gelöscht.

Was möchtest Du wissen?