Reale Gase-Was sagt das Minima im Graphen der realen Gase aus ( P-V Diragramm)?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das sagt in der Regel aus, dass man sich in einem 2-Phasengemisch befindet, wo gleichzeitig der flüssige und gasförmige Aggregatszustand vorliegt. Dadurch, dass z.B. Wasser auskondensiert, nimmt das Volumen dramatisch ab und wenn alles auskondensiert ist,  also vollständig verflüssigt, ist fast schon das minimale Volumen erreicht. Weitere Druckerhöhung führt dann wegen der Inkompressibilität der flüssigen Phase kaum noch zu einer weiteren Volumenverminderung.

Wenn es lokale Minima und Maxima gibt, dann befindet man sich unterhalb der kritischen Temperatur und man kann zwischen Flüssigkeit und Gas unterscheiden.

Was möchtest Du wissen?