Reaktionsgleicung von Calciumcarbonat und Essigsäure?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da die Essigsäure eine schwache Säure ist, ist die Konzentration an Oxoniumionen gering. Werden diese aber bei der Reaktion (s.u.) verbraucht, so bilden sich aus CH3COOH durch Protolyse weitere Oxoniumionen. Diese reagieren mit den Carbonationen des Calciumcarbonats: 2 H3O+ + CO3 2- --> 3 H2O + CO2

Erst präsentiere uns doch mal die drei, die Du für die wahrscheinlichsten hältst... Dann werde ich Dir auch gerne weiter helfen!

Was möchtest Du wissen?