Reaktionsgleichung Chemie Hilfe?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich Versuchs am Beispiel von Wasser zu erklären, ist vielleicht klarer.
2 H2 + O2 -> 2 H2O
H steht im Periodensystem in der 1. Hauptgruppe, besitzt also 1 Aussenelektron und ist bestrebt noch ein weiteres aufzunehmen (oder abzugeben)(Elemente in der ersten Reihe haben nur eine Aussenschale und können auf dieser nur 2 Elektronen aufnehmen).
Sauerstoff steht in der sechsten Hauptgruppe, ist bestrebt zwei weitere Elektronen aufzunehmen. Diese holt es sich von den beiden Wasserstoffatomen und geht somit eine stabilere Molekülverbindung ein. Für eine Reaktion müssen meist mehrere Voraussetzungen erfüllt sein, wie Temperatur, Druck, Katalysator, etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du schreinst als Ergebnis erst mal Sr N auf, dann schaust du auf die Wertigkeiten. N hat die Wertigkeit 3 und Sr hat die Wert. 2. Das heißt: du hast Sr3N2. Dann musst du die Stoffe ausgleichen.

Sr + N2 ---> Sr N

Sr hat die Wert. 2 und N hat die Wert. 3:

Sr + N2 ---> Sr3N2        Auf beiden Seiten sind 2 N, passt. Sr passt aber nicht.

3Sr + N2 ---> Sr3N2

Hoffe, ich konnte dir helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vach77
16.12.2015, 09:14

Hallo leeees22, da hast Du Dir ein ausgesprochen ungünstiges Übungsbeispiel herausgesucht. Die Antwort von Jounuser ist zwar richtig, aber Du kannst von allein nie auf die richtige Formel Sr₃N₂ (Strontiumnitrid) kommen.

0

Was möchtest Du wissen?