Reaktionsgleichung CaBrCl, Geht das?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich glaube mal das gibts nicht. Es gibt Calciumbromid und Bromchlorid, aber was soll das sein? Ich würds auf jeden Fall Calciumbromidchlorid nennen falls es das geben würd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Teufelchen007
14.02.2016, 11:48

Okay, super Dankeschön :)

0
Kommentar von Iamiam
14.02.2016, 12:03
  1. wie willst Du sowas herstellen? Ca-Späne + heisses Mischgas Chlor+Brom? Chlor reagiert wesentlich schneller, Du müsstest ganz genau die Partialdrücke einstellen/nachregulieren, damit das ~1:1 entsteht
  2. Da die Ionenradien von Cl- und Br- stark unterschiedlich sind, wäre es Zufall, wenn es da eine Kristallgitterstruktur gäbe, die ein 1:1-verhältnis erlaubt. Es gibt viele Mischsalze in stabilen Gittern, aber trotzdem sind das zufällige Ausnahmen (KAl(SO4)2 x 12 aq. =Alaun, zB). Da die Gitter aber überwiegend von den großen Anionenradien bestimmt werden, sind konstante Anionenmischungen selten, mir fällt auf Anhieb nichts ein. Vielleicht irgendeine verzerrte Kristallstruktur. Wenn die "Verbindung" nicht in irgendeinem Verzeichnis steht, gehts wohl nicht. die meisten Chancen gebe ich hydroxid-chlorid-Mischkristallen, wegen der ähnlichen Ionenradien, das wären basische Hydroxy-Chloride. Auch basische Carbonate sind bekannt (Grünspan), da kann man die Bildung über den pH einigermassen steuern. Ich denke auch an Oxid-Sulfide, kann aber kein Beispiel erinnern.
1

Was möchtest Du wissen?