Reaktionsgleichung aufstellen WIE?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r ichhabeneinfrag,

gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Hausaufgabendienst. Hausaufgabenfragen sind nur dann erlaubt, wenn sie über eine einfache Wiedergabe der Aufgabe hinausgehen. Wenn Du einen Rat suchst, bist Du hier an der richtigen Stelle. Deine Hausaufgaben solltest Du aber schon selber machen.

Bitte schau doch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy und beachte dies bei Deinen zukünftigen Fragen. Deine Beiträge werden sonst gelöscht.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüsse

Franz vom gutefrage.net-Support

2 Antworten

also ich weiss jetzt net genau was rauskommt... kann sein dass auch noch O2 benötigt wird, ka, aber auf jeden fall müssen rechts und links der Gleichung genau viele atome sein von der selben sorte, also wenn rechts 1Mg ist, muss auch links 1Mg sein und net einer mehr oder weniger. Ausserdem wenn man schreibt Mg2 ist das ein Molekul von 2 Mg atomen, wenn man aber schreibt 2Mg sind es 2 verschiedene molekulen von jeweils 1Mg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DonFredericus
26.03.2012, 01:35

Bis auf den beteiligten Sauerstoff alles richtig :)

Der reagiert hier nicht.

0

Hallo :)

zunächst aufschrieben was wie reagieren soll:

Magnesium und Fluor reagiert zu Magnesiumfluorid

Nun im PSE schauen wo die Elemente stehen (bei Molekülen nachdenken welches Atom reagiert) und die Valenzelektronen (Außenelektronen) ermitteln.

Mg 2 V.-Elektronen und Fluor 7 V.-Elektronen.

Jetzt die Edukte und Produkte mit ihren Kürzeln aufschreiben.

Mg + F2 -> MgF2

Du siehst hier steht jetzt schon F2 oder MgF2 (warum? das kommt nun:)

Mg hat 2 V-Elektronen also gibt es 2 Elektronen in eine Verbindung damit es "Edelgaskonfiguration" erlangt.

Fluor hat 7 V.-Elektronen und mag somit 1 weiteres Elektron aufnehmen um Edelgaskonfiguration zu erreichen (es könnte so wie Magnesium auch seine 7 V.-Elektronen abgeben, aber warum so kompliziert wenn es nur eines aufnehmen muss).

Was also tun wenn ein Fluoratom nur eines der beiden Magnesium V.-Elektronen aufnehmen kann? Richtig, man benötigt daher 2 Fluoratome.

Dies ist ganz praktisch, da Fluor als Gas ohnehin als F2 vorkommt (so wie Sauerstoff auch).

Mg + F2 -> MgF2 fertig!


Wenn du es als Ionen zum Salz schreiben magst:

Mg2+ + F- -> MgF2

Ein zweifach-positives-Magnesiumion und ein einfach-negatives-Fluoridion.

Links 2 x positiv und 1x negativ gibt 1 x positiv -> man benötigt daher noch ein weiteres negatives-Fluoridion.

Mg2+ + 2 F- --> MgF2

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?