Reaktion von Sulfit mit Permanganat...Redogleichung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich würde im alkalischen Bereich die Redoxreaktion durchführen, da sich aus der elektrochemischen Spannungsreihe die folgenden Redoxsysteme für eine Reaktion anbieten:

SO₃²⁻ + 2 OH⁻ --> SO₄²⁻ + H₂O + 2 e⁻            E° = -0,93 V

MnO₂ + 4 OH⁻ --> MnO₄⁻ + 2 H₂O + 3 e⁻        E° = + 1,23 V

Die obere Glechung mit dem negativen E° stellt die Teilgleichung der Oxidation dar und die zweite Gleichung - sie muss natürlich anders herum geschrieben werden -  ist die Teilgleichung der Reduktion.

Du musst dann, wenn Du die Redoxgleichung formulierst, die obere Gleichung mit 3 und die untere mit 2 durchmultiplizieren, damit abgegebene Elektronenzahl gleich aufgenommene ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von babajagd
24.11.2016, 16:31

Um auf diese Teilgleichung zu kommen , brauch man doch erstmal die normale Gleichung , richtig ? 

Ich muss ja erst die Oxidationszahleb bestimmen und dann schauen , was Oxidation und Reduktion ist... Und dann kommt erst die Teilgleichung mit den Elektronen (wie viele abgegeben wurden)...

Wie lautet denn die normale Gleichung , die vorher kommt ?

0

Was möchtest Du wissen?