Reaktion von 2 Nichtmetallen/Metallen

Support

Liebe/r Claymore,

Du bist ja noch nicht lange dabei, daher möchten wir Dich auf etwas aufmerksam machen:

gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Hausaufgabendienst. Hausaufgabenfragen sind nur dann erlaubt, wenn sie über eine einfache Wiedergabe der Aufgabe hinausgehen. Wenn Du einen Rat suchst, bist Du hier an der richtigen Stelle. Deine Hausaufgaben solltest Du aber schon selber machen.

Bitte schau doch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy und beachte dies bei Deinen zukünftigen Fragen. Deine Beiträge werden sonst gelöscht.

Bei erfahrenden Nutzern gehen wir eher davon aus, dass ihm die Richtlinien bekannt sind, und würden daher eine solche Frage entfernen.

Herzliche Grüße,

Mia vom gutefrage.net-Support

2 Antworten

Wenn die Elemente im PSE nahe beieinander stehen, wie Stickstoff und Sauerstoff, gehen sie kovalente Bindungen ein. Sie können in der Kombination NO₃ abgeschlossene Oktetts erreichen, wenn sie sich ein Elektron ausborgen, daher NO₃⁻. Von Aufnehmen und Abgeben kann man eigentlich nicht sprechen. Das NO⁻ Ion ist ein geladenes Molekül. N und O sind darin keine Ionen, sondern über gemeinsame Elektronenpaare miteinander verbunden, ähnlich wie im N₂ oder O₂ Molekül.

Sollt ihr wirklich die Elektronenkonfiguration bei Distickstoffpentoxid betrachten? http://www.uni-siegen.de/fb8/ac/hjd/lehre/ws0809/seminar/rademacherstickstoffoxide2korr.pdf

Ansonsten: Bei der kovalenten Bindung "borgen" sich die Atome gegenseitig Elektronen aus, um die Edelgaskonfiguration zu erreichen. Zwei Beispiele:

Kohlendioxid: C hat 4 Außenelektronen, O 6.

C bildet mit jedem O 2 gemeinsame Elektronenpaare. Jedes O "benutzt" 2 Elektronen des C, um auf 8 Außenelektronen zu kommen, das C "benutzt" von jedem O jeweils 2 Elektronen, um auf seine 8 Au0enelektronen zu kommen.

Methan: C hat (immer noch) 4 Außenelektronen, H eines.

C "borgt" sich von jedem H dessen Außenelektron, um auf 8 zu kommen; jedes H "borgt" sich eines vom C, um auf 2 (Edelgaskonfiguration Helium) zu kommen.

Am 2. Beispiel kannst Du, wenn es bei Euch gefordert wird, auch die Hybridisierung der Außenelektronen erklären.

Was möchtest Du wissen?