Reaktion eines Arztes auf Schnittwunden

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

erst dachte ich er ignoriert es bewusst, dann hat er mir zum rezept noch eine salbe mit aufgeschrieben als ich in der apotheke war war ich erst stutzig aber hab sie trauf getan, dann rief der arzt am nächsten tag an und hat mir geraten das ritzen zu lassen da wenn er mich an nen psychologen verweißt ich eh nicht hingehen würde .

ja und die wunden sind scnell geheielt und ich hab mich im sport erein angemeldet und mache es seit ungefähr 1 jahr nicht merh

Ich hab den Termin jetzt hinter mich gebracht. Genau als ich im Sprechzimmer war, hatte ich irgendwie nur noch Sternchen gesehen. Da ich wahrscheinlich auch ziemlich blass gewesen sein muss, hat er gefragt, ob ich eventuell einen zu niedrigen Blutdruck hätte. Ich meinte sofort, dass mein Blutdruck normal sei. Aber da hatte er auch schon den Messer in der Hand und naja... damit natürlich auch die Schnitte gesehen. In Kombination mit meinen momentanen Schlafstörungen war ja dann eigentlich auch alles klar für ihn. Dann kamen noch die üblichen Fragen: Wie lange, warum, wann, mit was.

Zum Glück kam er nicht mit irgendwelchen Therapien an. Davon hatte ich schon einmal eine und alles war nur noch schlimmer. Genauso wie mit Antidepressiva. Ich soll nun 3 Wochen eine Art Aufzeichnung machen, wie lange ich schlafe und ob es einen besonderen Vorfall gab. Und natürlich Baldrian nehmen.

War also zum Glück nur halb so wild!

Geh am Besten gleich zu ihm hin und sag, dass du noch Wunden zum kontrollieren hast. Dann weiß er von anfang an Bescheid. Natürlich gibt es Ärzte, die doof gucken, aber eigentlich wollen sie ja dein bestes. Du musst vielleicht 4-5 fragen über dich ergehen lassen, aber das schaffst du schon.

Wenn dir der Arzt deswegen aber total unsympatisch ist, wechsle zu einem anderen. Jeder hat in Deutschland freie Arzt wahl.

Liebe Grüße,

Eva

Ist es ein guter Arzt spricht er dich darauf an, was vielleicht nicht das schlechteste wär. Lies mal bei wikipedia was zum Borderline-Symptom und wenn du dich da in der Nähe siehst, reagiere darauf und zwar sofort wenn dir ein gutes, erfülltes Leben lieb ist.

Das Problem mit dem Verband ist nur, dass ich von der Schulter bis hin zum Unterarm geritzt habe. Und das an beiden Armen. :-( Aber einen braucht er wohl.

Ich war erst einmal bei ihm und hab mich eigentlich gleich wohl gefühlt. Ich hab gerade auf der Homepage gelesen, dass er auch psychotherapeutische Behandlung macht.

@ Midori: Es ist wohl wirklich so, dass ich davon wohl nie wirklich loskomme. Dabei hatte ich mich so angestrengt, mich nicht wieder zu ritzen. Ich war extra shoppen, aber ein Buch und 2 Paar Schuhe später ging es mir immer noch nicht besser und dann hab ich mir doch wieder Klingen gekauft. :-(

Wenn der Arzt dich kennt und du Vertrauen hast, sollte das kein Problem sein.

Meine Erfahrung ist bislang meistens negativ, sobald ein Arzt damit nicht umgehen kann, bin ich unten durch und werd entsprechend behandelt. Andere sehen das ganz locker und konzentrieren sich auf ihr Fachgebiet.

Der letzte Chirurg, den ich beim Schlafen gestört hab, war aber auch ganz nett und verständnisvoll.

Hallo Sunflower1985w,

es ist möglich, dass der Arzt dich darauf anspricht, da er natürlich SVV kennt und weiß, was dahinter steckt.

Er wird aber in keinem Fall dein Verhalten bewerten oder kritisieren. Hab also keine Angst, er wird dir nicht den Kopf abreisen! Versprochen :)

Viele liebe Grüße

Bei mir war das mal so das ich einen Autounfall hatte, und der Krankenwagen kam.

Der hat mich bis nach Hause gefahren, und die beiden Sanitäterinnen haben sich noch ein Formular von meiner Mutter ausfüllen lassen.

Später als sie fertig waren, haben sie sich verabschiedet, da hat die Frau meinen Arm gesehen, ihn kurz in die Hand genommen und gesagt:

,,Das solltest du mal lieber bleiben lassen, das gibt hässliche Narben"

Narben hab ich leider schon jede Menge. Angefangen habe ich damals mit 12. Danach war eigentlich Ruhe, bis ich 15 war. Mit 16, 17 war es am Schlimmsten. Jetzt habe ich seid 3 Jahren nicht mehr geritzt und nun kommt es wieder. :-(

Das mit dem aufhören ist wirklich nicht so einfach.

0
@Sunflower1985w

Ich weiss was du meinst, ich habe bis heute immer noch den Drang danach, ich versuch immer es zu unterdrücken.

Viele verstehen nicht was daran so schwer ist, aber die haben ja keine Ahnung wie anstrengend das ist...

0

kein problem.ich musste das schon x mal machen in krankenhäusern und beim blutabnehmen.es kann sein das gefragt wird aber wenn du sagst das das deine sache ist wirst du in ruhe gelassen werben

wennse nicht willst, dass der die sieht, dann machn verband drum

Was möchtest Du wissen?