Reaktion auf Transsexualität?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Diese Freunde oder Kumpel wären mir zu Intolerant! Ich würde mich distanzieren,die brauch ich gar nicht! Der Transsexuelle hat ja auch eine schwere Zeit hinter sich,bis Er endlich ein Mann war! Für den hätte ich natürlich mehr Verständnis,als für Freunde,die Vorurteile haben! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bluebird74
25.10.2016, 09:23

Dankeschön

1

Ich finde es sehr gut dass du zubleiben Freund stehst für ihn da ist sicher ist es für ihn nicht leicht so wie für dich
Ich würde wenn einer me ner Freunde DIesen Fall wie beschrieben hätte würde ich zu ihr stehen sie liebt den Mensch und möchte doch dass es meinen Freunden gut geht egal wen sie lieben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bluebird74
25.10.2016, 09:14

Für ihn ist es gar nicht mehr so schwer. Er vollzieht die Wandlung seit er 8 Jahre jung war. Seine jetzigen Freunde haben ihn nie anders kennengelernt und akzeptieren ihn so wie er ist.

Nur für mich ist es eben neu. Ich kenne ihn noch nicht so lange und wusste nicht das ich so intolerante Freunde habe.

0
Kommentar von Kathy1601
25.10.2016, 10:37

Ja aber stehe zu ihm dass hilft ihn

0

Wenn du unten ist, treten die Menschen noch mehr auf dich auf. 

Wäre diese Schei....Gesellschaft tolerant gewesen, dann gäbe es keine Amoklaufe, Mobbing!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Freunde sind auf der einen Seite eifersüchtig und auf der anderen Seite neidisch. Eifersüchtig: weil Du jemanden ihnen vorziehst der anscheinend nach ihrer Interpredation nicht ganz normal ist. Neidisch: dass Du so tollerant bist jemanden in Dein Leben zu lassen der so viele Widersprüche in sich vereint und Dein Interesse geweckt hat, mit dem die Freunde nicht umgehen können und es aus Unwissenheit ablehnen.

Diese Schubladendenken kannst Du nur durchbrechen, wenn Du weiterhin die Alte bist. Vermeide es mit Deinen Freunden über die Person zu sprechen, bleib bei Deiner Offenheit, versuche nicht die beiden Seiten zusammenzuführen sondern grenze die Zeiten für jeden ein und kümmere Dich in der Zeit völlig um dessen Belange. Schafft klare Linien und jeder kann Dich für sich in "Beschlag" nehmen. Die Freunde werden sich immer ausdünnen, dafür gibt es verschiedene Gründe, aber das ist auch gut so. Jeder Mensch wird immer nur eine zeitlang von jemandem anderem begleitet, nie bleibt einem ein andere ewig erhalten. Wichtig ist die Intensität einer Beziehung, der Umgang und der Respekt vor dem Anderen und die Gemeinsamkeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bluebird74
25.10.2016, 09:20

Ich versuche ja "die Alte" zu bleiben, aber ich kann so nicht mit meinen Freunden weiterhin Kontakt haben. Du kannst dir nicht vorstellen was ich mir in den letzten Tagen anhören musste. Das meiste davon ging absolut unter die Gürtellinie und tiefer. 

Selbst wenn sie "nur" eifersüchtig und neidisch wären, kann ich so nicht mehr mit ihnen umgehen.

Sie verhalten sich einfach unterste Schublade. Und selbst wenn ich meinen Mund halte und nicht davon anfange, dann fangen sie davon an.

0

Für mich ist nur die Person wichtig und nicht welche Umwandlungen diese vollzogen hat.

Dann waren es keine Freunde; Freunde sollten für fast alles (außer Mord) Verständnis haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bluebird74
25.10.2016, 09:22

Danke, so sehe ich das auch. 

1

Was möchtest Du wissen?