RC Verbrennungsmotor / Modellbau

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nun, es kann natürlich sein, dass sich der Motor nicht mehr dreht, weil das Innenleben verharzt/verklebt ist (hat mir mein Händler mal so erklärt). Mann solle bei Außerbetriebnahme den Motor so lange laufen lassen, bis der Treibstoff alle ist.

Nun, du könntest probieren, den Motor mit Starthilfespray zu starten, aber immer mit der Gefahr, dass du ihn dabei komplett ruinierst. Falls du einen Modellbauhändler in der Nähe hast, würde ich lieber mal zu dem schauen.

der Motor ist komplett verharzt, die Vergaserdüse ist verstopft, wenig Chance, dass er anspringt. Komplett zerlegen und reinigen klingt einfach und gut, wenn man aber nicht des richtige Werkzeug hat wird es schwer. Oft haben die Mororen Zöllige Inbusschrauben, man meint, man nimmt einen passenden, der ist zu klein und schon ist der Kopf rund. Ich würde auf jeden Fall die Kerze rausschrauben und den Schalldämpfer entfernen, dann komplett in Spiritus einlegen. Wenn möglich im Ultraschallbad. Wenn nicht dann nur im Spiritus einige Stunden oder Tage einlegen, dann löst sich zumindest das Harz. Zwischendurch vorsichtig durchdrehen, aber nur, wenn es leicht geht. Irgendwann muss der Motor sich leicht durchdrehen lassen. Wenn nicht muss er zerlegt werde, aber normal müsste es gehen. Dann wüde ich den Motor gut mit Sonax einsprühen, durchdrehen und dann einen Startversuch machen. Wenn er anspringt erst mal einige Minuten gut fett laufen lassen.

Dreht der Motor sich moch? Funktioniert die Glühkerze noch?

Du musst natürlich auch die anderen Komponenten testen wie Servos und radmutter alles nochmal genau prüfen. Zu dem Motor würde ja schon vieles hilfreiches genannt.

Was möchtest Du wissen?