Rc Uboot wie funktioniert das mit dem Druckkörper

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo lenno96, es gibt auch sog. Flaschentaucher die nach demselben Prinzip funktionieren. Die Flasche ist komplett mit Wasser gefüllt so das sich keine Luft mehr in der Flasche befindet. In dem Röhrchen(dem Taucher) befindet sich eine kleine Blase die der Flasche gerade soviel auftrieb gibt das sie nach oben schwimmt; erhöht man den Druck innerhalb der Flasche wird die Luft komprimiert und es fließt mehr Wasser in das Röhrchen wodurch dieses schwerer wird-> es sinkt. In dem Ü-Ei wird es etwas anders gelöst; das Ü-Ei hat in etwa dieselbe Dichte wie das Wasser(bedingt durch die Metallische Elektronik) durch kleine Motoren(letzter Absatz) kann das U-Boot schließlich tauchen und sich auch sonst im Wasser bewegen; nur eine Sache: man braucht keine 5 einzeln gesteuerte Motoren um das U-Boot steuern zu können, da man auch zwei zusammen(f. Hoch und Runter) verwenden kann. Man braucht dann nur noch welche zum drehen und zum vorwärts fahren damit man das U-Boot sicher steuern kann(siehe Modell-Helikopter; da ist es dasselbe bloß das man in der Luft und nicht im Wasser ist- noch ähnlicher verhalten sich Zeppeline (sog. LuftSCHIFFE): es ist ein und dasselbe Prinzip bloß das Luft schiffe sich in der Luft bewegen und U-Boote im bzw. unter Wasser MfG Flow97 P.S.: frag mal in Foren zu Zeppelinen oder U-Booten nach was die zum Steuern verwenden;-)

Danke für die Antwort. :)

Habe noch eine weitere Frage, wie kann man sich Ballast Tanks bauen also diese gummi "säcke" so nenn ich sie jetzt mal. Die die sich mit wasser füllen und die das Uboot in die tiefe ziehen. Hast du vielleicht eine Idee weil du kosten schon einiges.

Danke

0
@lenno96

das füllen der sog. Ballast-Tanks erfolgt durch verschiedene Ventile; eines unter dem Boot um das Wasser hineinzulassen, dazu eines über dem Boot um die Luft rauszulassen(hast vlt. schon mal in nem Film gesehen das immer Blasen aufsteigen wenn das U-Boot anfängt zu sinken) ein drittes innerhalb des Bootes um die Druckluft die sich in Tanks innerhalb des U-Bootes befindet in die Ballasttamks zu pumpen. (s.h. http://www.leifiphysik.de/sites/default/files/medien/schnitt_auftrieb_auf.gif ) MfG Flow97

1
@Flow97

Meine Idee war eig. es so zumachen das das Uboot mt leeren Balasttanks oben Schwimmt und mt kleinen Pumpen die das wasser in die "Säcke / Balastatnks" pumpen, das es so unter geht. Das Problem ich habe keine Pressluft Tanks und wollte sowas auch nicht einbauen. Wenn das uboot unter wasser ist dann kann ich per fernbedienung die pumpen anschalten um das wasser rauspumpen und es steigt.

Kann ich das so machen oder ?

Danke

0
@lenno96

nein so wie du das meinst funktioniert das nicht, da die Pumpen nur Wasser ziehen würden was deinem U-Boot keinen Auftrieb geben würde; was du aber machen könntest wäre ein rohr nach oben zu verlegen(einen Strohalm o.ä.) damit die Pumpe Luft zu fassen kriegt. Dabei musst du aber aufpassen das dein U-Boot nicht unter diese Tauchlinie kommt, Ende Schlauch-> Pumpe kriegt Wasser -U-Boot sinkt; und das je nach Tiefe des Wasser so weit das dus nicht mehr kriegen kannst; also eine neues bauen müsstest. Es würde auch nicht funktionieren wenn du eine Sperre einbaust das kein Wasser ins Rohr fließen kann, da der Auftrieb dann immer noch zu gering wäre als das es wieder hochkommen kann-> es ist auch weg. MfG Flow97

0
@Flow97

Wollte es meinem Vater zum Gebustag schenken, und es soll eigentlich für unseren Teich sein der ist ca. 1,50m tief :D das dürfte dann reichen dann verleg ich einen dünnen schlauch mit einem Schwimmer(Styropor) zur wasseroberfläche

0
@lenno96

sollte funktionieren und zur Not kannst den immer noch rausfischen; dachte bloß wohnst nahe der Küste-> tiefes Wasser keine Möglicheit dein Boot zu retten. MfG Flow97 P.S.: Wenn du den Schwimmer groß genug machst kann der nicht unter gehen da der Schwimmer dem Boot genug Auftrieb gibt um nicht unterzugehen

0

Was möchtest Du wissen?