Rc Empfänger Stromversorgung?

2 Antworten

Ich hole jetzt mal ein bisschen aus, da Du Dir wahrscheinlich über die Grundlagen nicht so 100 %ig im klaren bist.

Eine Standard-RC Installation im Modell sieht so aus:

Der Empfänger hat einen eigenen Empfängerakku. Daraus werden der Betriebsstrom des Empfängers, der Servos, der Fahrtenregler und sonstiger angeschlossener Elektronikbausteine (z. B. Memory-Switch) etc. gespeist.

Der Betriebsstrom der Antriebsmotoren und weiterer Verbraucher (Beleuchtung, Soundmodule, sonstige Elektromotoren) wird aus einem oder mehreren Antriebs- und/oder Sonderfunktionsakkus gespeist. Der Fahrtenregler beispielsweise trennt die Stromkreise für seine eigene Betriebsstromversorgung (vom Empfänger her kommend) einerseits und die Motorstromversorung (vom Antriebsakku her kommend) andererseits.

BEC heißt: battery elimination cicuit. Soll heißen: Damit ist eine separate Empfängerstromversorgung überflüssig, WENN (!) die Voraussetzungen für BEC erfüllt sind. Damit kann der Empfänger aus dem Fahrakku mit Strom versorgt werden - entweder durch den BEC-fähigen Fahrtregler, oder durch einen separaten BEC-Baustein, der dann parallel zum Fahrtenregler an den Fahrakku angeschlossen wird.

Jetzt zu den zuvor erwähnten Voraussetzungen:

Frage 1: Ist an Deinem Empfänger einer der Servo-/Fahrtenregler Anschlüsse mit BEC gekennzeichnet (z. B. "Kanal 1 / BEC")?

  • Dann muss bei einer Stromversorgung über BEC hier derjenige Fahrtenregler angeschlossen werden, der die Stromversorgung des Empfängers übernehmen soll.
  • Wenn nicht, sorry, dann muss Dein Empfänger zwingend einen separaten Empfängerakku mit 4,8 V oder 6 V bekommen.

Frage 2: Können Deine Fahrtenregler BEC (Hinweis in der Bedienungsanleitung!)?

  • Wenn Frage 1 + 2 = ja, dann brauchst Du keinen separaten BEC-Baustein.
  • Wenn Frage 1 = ja und Frage 2 = nein, dann kannst Du einen separaten BEC-Baustein verwenden.
  • Wenn Frage 1 + 2 = nein, brauchst Du eine separate Empfängerstromversorgung über einen eigenen Empfängerakku mit 4,8 V oder 6 V.

Frage 3: Haben Deine Fahrakkus eine Spannung, die laut Bedienungsanleitung des Fahrreglers oder des BEC-Bausteins einen BEC Betrieb erlaubt?

  • Wenn ja: alles klar.
  • Wenn nein: sorry,dann muss Dein Empfänger zwingend einen separaten Empfängerakku mit 4,8 V oder 6 V bekommen.

Bescchreib dein Bec mal genauer dann kann ich dir sogar sagen welches Kabel

Ich weiss nicht wie das weiter helfen soll

0

Was möchtest Du wissen?