RB oder zur Pflege wählen - was würdert Ihr tun?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

hallo,

ich würde die pflege nehmen - der preis ist für schweizer verhältnisse echt moderat. da das pferd vom besitzer auch gefahren wird, nehme ich an, es handelt sich um einen freiberger?

hast du die möglichkeit auch anspannen und fahren zu lernen? wenn das geht, mach es in jedem fall. ein fahrpferd ist ein bisschen anders bemuskelt, als ein reines reitpferd.

und der schmied - naja... vielleicht gehts auf die dauer, auf hufbearbeiter umzustellen (so nach einem jahr kann man mal vorsichtig tasten...) und bei bedarf hufschuhe anzulegen (gibts für den winter auch mit einschraubstollen). kostet etwa dasselbe, ist aber pferdeschonender und gibt weniger verletzungen, wenn die pferde auf der koppel sind.

du wärst alles in allem bei etwa 250 franken monatlich (also inklusive RB gebühr). das ist für 12 mal reiten im monat nicht viel. vielleicht kannst du noch etwas geld für zusätzlichen reitunterricht oder einen kurs hin und wieder aufbringen - dann wärs perfekt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bartagame92
26.08.2015, 22:42

Ich habe dort leider keine möglichkeit unterricht zu nehmen. Ich gehe aber Regelmässig in den Westernreitunterricht. Es ist ein Ardener :-) im moment kann ich ihn noch nicht reiten da er noch in der schohnfrist ist. Das mit dem Fahren ist ein guter Tipp da muss ich umbedingt mal fragen :-)
Ich habe gür den anfang desshalb mal die RB gewählt damit ich auch etwas flexibler sein kann.

1

Also mal davon abgesehen das ich das ganz schön teuer finde, für eine RB 3-4 mal die Woche, haben beide Angebote ihre Vor und Nachteile.

Reitbeteiligung mit Pferdewechsel:

Diese Art der Reitbeteiligung hat den Vorteil des Pferdewechsels. Je mehr unterschiedliche Pferde man reitet desto mehr lernt man. Jedes Pferd ist anders, will ander geritten werden, reagiert anders und hat einen anderen Charakter. Du lernst dich immer wider auf neues ein zu stellen und jedes Pferd wird dich etwas lehren, was du bei einem anderen nicht mit auf den Weg bekomst. Allerdings kannst du den ständigen Pferdewechsel auch als Nachteil betrachten. stimmt die Chemie zu einem der Pferde nicht musst dich trotzdem zwangsläufig mit dem Tier auseinander setzen. ständige Pferdewechsel können schnell anstrengend werden - bei jedem neuen Pferd, muss man sich neu auf dieses  und dessen Charakter einstellen.

Pflegebeitilgung:

Die Pfelegbeteilung kostet mehr als die Reitbeteiligung, dass ist schon mal ein großer Nachteil, denn wer achtet nicht gerne auf seine Finanzen und hält sein Geld zusammen. Bei der Pflegebetiligung, hast du ein Pferd, dass du fast wie dein eigenes betrachten kannst. Du musst dich nicht ständig auf Neues einstellen und kannst dich in Ruhe an das Pferd gewöhnen und dieses kennen lernen.

Entscheiden musst du das ganz alleine. Du solltest das wählen was für dich besser passt. Evtl. kannst du beide Varianten auch mitainader verbinden. Damit meine ich, dass du zu erst eine Reitbeteilgung nimmst und die Tiere etwas kennen lernst, hast du unter den Pferden das für dich passende Tier gefunden, könntest du dieses als Pflegebeteilgung nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde das Pferd nehmen mit dem ich besser zusammen passe. Und das musst du wohl selbst merken. Was nutzen dir i welche Meinungen von Leuten die weder die Pferde kennen noch dich?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bartagame92
26.08.2015, 22:37

Desshalb habe ich im moment fang mal die RB gewäkt um die Tiere mal kennen zu lernen. Weis aber eben nicht ob mein "Reitpensum" reicht für in die Pflege...

0

Nimm die Pflegebeteiligung, das ist dann fast wie ein eigenes Pferd.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bartagame92
26.08.2015, 07:52

Reicht für das 3/4 mal die Woche? Da ich so unregelmässig arbeite kann es schon sein das ich es mal nur 3x schaffe

0

Die RB währe mir zu teuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bartagame92
26.08.2015, 22:35

Wesshalb? Im normalfall zahltman bei 3-4x die Woche Fr. 200.- bis 250.- in meiner Gegend. Finde das hetzt eigentlich sehr billig :-)

0
Kommentar von tabietoast
27.08.2015, 18:43

ich zahl dafür das ich jeden tag kommen kann70 € 😊

0

Ich würde pflegepferd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?