RB oder Pflegepony?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das finde ich eine gute Idee von dir. So kannst du schon mal lernen, wie es ist sich auch alleine an einem Tag um das Pferd zu kümmern und was alles dazugehört. Du kannst viel Bodenarbeit machen und so eine Bindung zum Pferd bekommen.
Vielleicht findest du ja auch eine Pflegebeteiligung, wo du später das Pferd dann auch reiten kannst?

In deinem Alter ist es wirklich schwierig eine Reitbeteiligung zu finden. Die meisten suchen erfahrene Reiter, da einem wirklich das Pferd anvertraut wird.

Ich finde es trotzdem wichtig, dass du weiterhin Reitunterricht nimmst. Man lernt nie aus & auch wenn du schon 5 Jahre reitest, kannst du sicher noch nicht alles. Vielleicht auch eine Pflegebeteiligung wo du das Pferd 1x wöchentlich in der Reitstunde reitest & dann dich noch so um das Pferd kümmern kannst?
So lernst du das Pferd kennen, ohne gleich ganz auf sich alleine gestellt zu sein und lernst, wie du am Besten das Pferd reitest. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pferdelover04
17.04.2016, 20:13

Okay, danke für deine Meinung, mit dem Reitunterricht wollte ich eh nicht aufhören☺️, ich weiß ja selber das ich noch ziemlich viel lernen kann/muss 😁

1

Schau dich um - Du mußt Dich sowieso nach den Möglichkieten richten, die sich dir bieten.. :-)

Da erübrigt sich die Frage wahrscheinlich, denn sehr viele Leute werden nicht darauf warten, dass jemand kommt, um sich um ihr Pferd zu kümmern oder es gar zu reiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte mit 12 das gleiche 'Problem', ich habe dann bei dem Reitstall in meinem Ort ein älteres 'Rentner'-Pflegepony bekommen (ca. 148cm / 21 Jahre / Wallach). Nach ungefähr einem Jahr Kennenlernzeit hätte ich ihn auch reiten dürfen, aber nachdem ich relativ groß (170 cm / 50kg) bin und er zu dem Zeitpunkt nur an der Hand spazieren ging wollte ich ihm das nicht antun. xD Jetzt gerade nehme ich nur Reitunterricht (seit ca. 6 Jahren) und suche eine Rb :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pferdelover04
17.04.2016, 20:42

Okay, und wie hast du ihn gefunden und was hast du alles so gemacht mit ihm ?

0
Kommentar von WtfLenaIsHere
17.04.2016, 20:48

Die Stallbesitzer sind mit meinen Eltern befreundet, die haben wir dann gefragt und ich durfte sofort anfangen, außerdem war ich öfter mit dem Pferd einer Freundin auf deren Reitplatz reiten, dadurch kannten sie mich und meine 'Fähigkeiten' auch schon :) Gemacht habe ich mit ihm nicht sooo viel, ich bin fast jeden Tag zu ihm gegangen und habe ihn geputzt und ein bisschen geschmust und so, mindestens zwei mal in der Woche bin ich mit einer Freundin und ihrem Pferd spazieren im Wald (Schritt und auf geraden Wegen auch Trab) gegangen.

0
Kommentar von Pferdelover04
17.04.2016, 20:50

Okay, . Cool, danke für die Antwort  

0
Kommentar von Pferdelover04
17.04.2016, 20:58

Kann man auch ein Pflegepony/Pferd haben, und wenn man zB. 3 mal in der Woche hin geht und sich dein kümmert das man zB. 1 mal pro wich auch reiten darf, zum Beispiel ein kleinen Ausritt oder so ?
Ider kommt es auf den besi. An ?
Also gibt es so was überhaupt? Das es nicht richtig die RB. ist aber das man auch mal (wenn auch selten)reitet

0

Was möchtest Du wissen?