Razzien und Handy-Konfiszierungen in der Schule?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ein Lehrer darf ein eingeschaltetes Handy nur bis zur Beendigung seiner Unterrichtsstunde einziehen oder Deinem Unterrichtsende des Tages und im Sekretariat hinterlegen, wenn es durch die Schulordnung geregelt ist. Anschliessend kannst Du es dort abholen bzw. ein Elternteil (Schulordnung). Alles andere ist unzulässig und erfüllt den Straftatbestand der Unterschlagung (§ 246 StGB).

Heuzutage ist ein Handy für Schüler notwendig, um Verspätungen (Bsp. Bus), den vorgenommenen Besuch eines Arztes (Bsp. Behandlung, Rezept abholen) oder Mitschülers (Bsp. Hausaufgaben) uvm. zuhause mitzuteilen.

Irubis 25.09.2012, 14:45

Heuzutage ist ein Handy für Schüler notwendig, um Verspätungen (Bsp. Bus), den vorgenommenen Besuch eines Arztes (Bsp. Behandlung, Rezept abholen) oder Mitschülers (Bsp. Hausaufgaben) uvm. zuhause mitzuteilen.

Warum "Heutzutage"? Die heutigen Probleme dürften sich kaum von denen vor 50 Jahren unterscheiden. Wie haben es Gernerationen von Kindern geschafft, ihre Schule erfolgreich zu beenden, obwohl sie kein Mobiltelefon hatten?

0
larry2010 25.09.2012, 15:12
@Irubis

wieso gleich 50 jahre zurück?

ich bin in den 90er auch ohne handy ausgekommen und habe auch nicht die telefonzelle vor der schule nützen müssen.

und hausaufgaben kann man auch per festnetz mitteilen oder vrobei bringen. das ein handy vom vorteil ist, wenn die kinder mehr als 10 kilmeter schulweg haben und unterricht ausfällt, mag sein

0
Reiswaffel87 25.09.2012, 15:39

In der obigen Frage geht es ja auch nicht um ein ausgeschaltetes Handy, sondern eingeschaltete Telefone, die obendrein auch noch benutzt wurden.

0

Ja die dürfen das Handy einkassieren, wenn sich durch das Handy bzw. deren Benutzung eine Störung des Unterrichts resultiert. Das Handy darf jedoch nicht mehrere Tage einbehalten werden, sondern muss dem Schüler nach Schulschluss wiedergegeben werden (§53 Abs. SchulG). Gibt der Schüler das Handy nicht freiwillig heraus, dann kann entweder der Schüler der Schule verwiesen werden (für den Tag, weitere Maßnahmen nicht ausgeschlossen) oder aber die Polizei nimmt dem Schüler das Handy ab (auch hier können noch weitere Schritte folgen).

Meiner Meinung nach, geht das noch nicht weit genug, denn wenn ein Schüler meint ununterbrochen, und trotz dem Wissen, dass das verboten ist, weiter telefoniert oder SMS schreibt, dann sollte evtl. auch über weitere Zwangsmaßnahme wie Geldbuße oder Schulverweis nachgedacht werden... Auch Störsender an Schulen würde ich begrüßen...

Alles in allem halte ich das Verhalten deines Klassenkameraden für eine Frechheit... wenn er kein Bock auf Schule hat, dann soll er doch sein eigenes Leben selbst ruinieren und gleich zu Hause bleiben.... anstatt denen die evtl. noch was aus ihrem Leben machen wollen, auf den Nerv zu gehen...

bei störung de sunterrichts kann das handy einkassiert werden, nahc schulschluss muss es abe rausgehändigt werden.

alleridnsg würde ich auch als lehrer, wenn es überhand nimmt, keien rücksicht auf die gesetzeslage nehmen.

Selbstverstädnlich ist das. In eurer Schulordnung wird sicherlich drin stehen, dass Mobiltelefone während des Unterrichts aus zu sein haben. Das sollte auch vom Schulgesetz gedeckt sein. Das Handy wird in dem fall einkassiert und kann nach dem Schultag abgeholt werden, ggf. auch nur von den Eltern.

Durchsuchen darf einen Schüler ein Lehrer zwar nicht (das dürfte wirklich nur die Polizei), aber auf diese Konfrontation mit dem Lehrer sollte man tunlichst verzichten. Die Schule hat schließlich noch weit mehr disziplinarische Möglichkeiten, die Eltern wird es nicht freuen und letztendlich geben die Lehrer auch die Noten.

Ein Nutzungsverbot von Handys kann über das Hausrecht ausgesprochen werden. Egal ob Schule oder sonst etwas. Wer sich nicht daran hält fliegt raus.

bevor du lang fragen stellst lies nur deine schulordnung da steht alles drinn was wichtig ist

Also mein Freund, ein Handy hat nix aber auch absolut nix im Unterricht zu suchen. Die Schule seit Beginn an zum lernen und nicht zum faxen machen oder zum telefonieren da. Allein aus eigenem Interesse würde ich das Handy ausmachen dann kann ich auch besser lernen. ;-)

Denk mal drüber nach.....

Wenn man Dir das Handy wegnimmt kann das nur vorübergehend sein, damit Du den Unterricht nicht störst.

Nach dem Unterricht solltest Du dann darum bitten, dass man Dir das Handy wiedergibt.

In Schulordnungen kann soetwas bestimmt werden, dass Eigentum an ein Handy kannst Du aber nicht verlieren.

Auch Polizisten dürfen Dir das Handy nicht immer wegnehmen. Bei einer Beschlagnahme durch die Polizei würdest Du das Handy auch später wiederbekommen.

Aber mit dem wegnehmen in der Schule ist das nicht zu vergleichen.

Und was zum ausdrucken wäre nett, die wollens nämlich nit einsehen. -______-

Die Seite kannst Du jetzt ausdrucken! Falls Dir die Antworten gefallen................

Was möchtest Du wissen?