Rauswurf von Vater

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

http://www.juraforum.de/lexikon/kindesunterhalt-volljaehrige-kinder

Lese Dich da schlau. Natürlich hast Du Anspruch auf Unterhalt bis zum Ende Deiner ersten Ausbildung!!! Wo kommen wir da hin wenn sich Eltern einfach so aus der Verantwortung stehlen können?!!!

Bewaffnet mit Deinem Wissen, ausgestattet mit den Nachweisen Deiner Einnahmen und Ausgaben der letzten drei Monate, Deinem Ausbildungsvertrag gehst Du zum Familiengericht und beantragst da bestenfalls mit Zeugen die Beistellung eines Rechtsbeistands zur Vertretung Deiner Rechte gegenüber Deinen Eltern. Das Familiengericht ist in Deinem Fall verpflichtet Deinem Antrag stattzugeben. Die Kosten trägt dann Dein Vater. Da darf er sich freuen. Kann er nicht zahlen übernimmt die Solidargemeinschaft die Kosten. Das ist immer noch günstiger für uns als wenn wir Deine Ausbildung finanzieren, Deine Wohnung.... .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Erstes stellt sich die Frage des Warum!

Grundsätzlich können dich deine Eltern "rausschmeißen" denn du bist volljährig und damit für dein Leben Selbst verantwortlich (diese Volljährigkeit und deine Rechte wirst du deinen Eltern schon erklärt haben).

Allerdings könnte je nach deinem Ausbildungseinkommen und sonstiger Einkünfte eine Unterhaltspflicht deiner Eltern für dich entstehen.

Hast du eine Vertrauensperson (Verwandte, Bekannte) mit welchen du dich unterhalten könntest und welche möglicherweise vermitteln?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von becci1716
26.06.2014, 21:32

Ich bekomme dort kein Geld ist ein sozialer Beruf :)

0
Kommentar von Sirius66
26.06.2014, 21:33

Von heute auf morgen und jetzt auf eben darf man das NICHT.

Gruß S.

0

Wenn man noch in Ausbildung ist, sind die Eltern unterhaltspflichtig. Sprich, Vater muss entweder seine Entscheidung überdenken, oder ne Wohnung etc. finanzieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zur Polizei, zum Jugendamt, zu caritativen Einrichtungen, Jugendhilfe, Pro Familia ... gehen, die Situation schildern und entweder zurück oder in eine vorrübergehende Einrichtung gebracht werden.

In jedem Fall gäbe es für deinen Vater ein Aufklärungsgespräch bezüglich seiner Fürsorge- und Unterhaltspflicht und für dich eines über familiäre und gesellschaftliche Regeln und sicher eine Maßnahme hinsichtlich euer beider sozialen Kompetenzen und kommunikativen Fähigkeiten mit der Auflage zur Teilnahme an dementsprechenden aufarbeitenden und unterstützenden Maßnahmen. Glaub mir, diese Maßnahmen sind viel viel vergnüglicher und unterhaltsamer als jeder Knatsch mit Papa ... probier es aus ...

Entweder, du wohnst dann in Zukunft wieder zu Hause und ihr rauft euch zusammen oder du kommst in einem Wohnheim unter, wo es noch mehr Regeln und Beschränkungen gibt und dein Vater wird dafür zur Kasse gebeten.

Gruß S.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ursusmaritimus
26.06.2014, 21:31

Jugendamt, Jugendhilfe und Polizei sind nicht mehr zuständig, da volljährig.

Der Rest von dir ist Blubb.....

0

Zum Jugendamt oder zur Polizei gehen damit die dafür sorgen dass er dich wieder aufnimmt. Er kann dich nämlich nicht rausschmeißen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peterobm
26.06.2014, 21:25

kann er, muss halt nur für den Unterhalt sorgen.

0
Kommentar von Ursusmaritimus
26.06.2014, 21:26

Natürlich kann er, sie ist volljährig und für ihr Leben Selbst verantwortlich. Allerdings könnte auch eine Unterhaltsverpflichtung der Eltern entstehen.

0
Kommentar von schneemann501
26.06.2014, 21:30

Sicherlich kann er das

0

Was möchtest Du wissen?