Rausgeschmissen aus Elternhaus was sind meine rechte?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

man könnte natrürlich jetzt nach dem Warum fragen, bringt aber wohl auch nicht viel.

Wenn du dein Studium ernst nimmst, dann sind deine Eltern verpflichtet, für dich zu sorgen. Zum einen hast du, wenn sie dich rausschmeißen erst mal Anspruch auf Kindergeld, du kannst einen Abzweigungsantrag stellen.

Desweitern müssen sie dafür sorgen, das du ein Dach über dem Kopf hast, nicht hungerst, und KLeidung hast. Wie sie das machen bleibt ihnen überlassen. Günstiger für sie ist es natürlich wenn du zu Hause wohnst, ansonsten müssen sie es dir halt finanzieren.

Das alles gilt aber nur wenn das Studium deine ERstausbildung ist. Hast du schon eine müssen die Eltern nichts mehr zahlen

Du hast Anspruch auf Unterhalt von deinen Eltern und ggf. auf Bafög.

Einfordern musst du es selber.

Kindergeld u.U. auch, aber darauf haben die Eltern Anspruch wenn sie Unterhalt leisten.

Leider viel zu viel.

Versteh mich nicht falsch es ist sicher nicht leicht wenn man rausgeworfen wird aber man kann mit 19 durchaus alleine klarkommen.

Ich bin mit 17 von zuhause abgehauen da mein zuhause die hölle auf erden war. Lebte 3 jahre von ca 450 € insgesamt pro monat während der ausbildung. Glaub mir das war hart und ich bin oft auf dem zahnfleisch gekrochen.

Aber es hat sich gelohnt. KÄMPFE für deinen erfolg und versuch nicht irgendwo irgendwas geschenkt zu bekommen.

Wenn du es dir selbst verdienst nur dann kannst du auch dir selbst sagen das du es wirklich verdient hast.

Und in meinen augen gibt es NICHTS wichtigeres als der respekt vor sich selbst.

Du hast anspruch auf dein kindergeld und deine eltern müssen dich finanziell unterstützen da du noch in der erstausbildung bist. Steht so im gesetz. Am besten meldest du dich beim Arbeitsamt (bin mir ned sicher aber denke beim Arbeitsamt)

Du kannst bis 21 Kindergeld verlangen.

Was möchtest Du wissen?