Wie werde ich meinen Rausch wieder los?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ganz einfach - schon ein Glas Bier oder Wein kann den Magnesiumvorrat von zwei Tagen zunichte machen - und je größer der Magnesiummangel umso größer der Kater. Wenn Magnesium fehlt können sich Muskeln und Gefäße nicht wieder entspannen - mit den Folgen von Kopfschmerzen mitunter auch Schwindel, Übelkeit, Herzrasen oder Zittern. Nimm beim Kater eine Magnesiumbrausetablette, dazu viel trinken (aber Wasser) und alles wird schnell wieder gut.

Ich kenn' nur einen Trick, wie am nächsten Morgen kein Kater ist - glaubt mir nur keiner, ist in meiner Familie bekannt:

Im Bett die Bettdecke quer legen, so dass die Füßen nicht zugedeckt sind.

Selbst hab ich damit beste Erfahrungen gemacht. Und als ich einen sturzbesoffenen Kumpel zu Bett gebracht hatte (der hatte sich zu Hause erstmal die Seele aus dem Leib gekotzt), deckte ich ihn so zu: Bettdecke quer, Füße nicht zugedeckt.

Am nächsten Tag fragte ich ihn, wie es ihn geht. Da erst fiel ihm auf, dass es ihm gut geht, was gemäß seiner Erfahrung gar nicht sein konnte. Sehr misstrauisch fragte er mich, was ich gemacht hätte. Ich: "Ich hab die Bettdecke quer gelegt, so dass deine Füße nicht zugedeckt waren." - Er hat es mir nie geglaubt ...

Viel Wasser trinken. Und geh einfach pennen das hilft immer.

Was möchtest Du wissen?