Raus aus Deutschland und in Bracelona leben? Was muss man machen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Oh oh..100 mal durchacht??? Wirklich?? Hast du alles..aber auch alles durchdacht? Dich dort anzumelden wäre das wenigste aber, Spanien hat die Spitze des Eisberges der Wirtschaftskrise noch lange nicht erreicht, sprichst du die Sprache (?) denn es ist absolut nicht einfach ohne Sprachkenntnisse mit dem Behörden klar zu kommen.

Mein Sohn ist das 13. Jahr in Spanien/Mallorca und kann aus der Anfangszeit ein Lied davon singen welche Probleme sich für ihn ohne Sprachkenntnisse aufgetan haben, das ist das eine..und in der jetzigen Zeit nach dort auswandern zu wollen, da gehört doch schon mehr als nur positives Denken dazu. Obwohl mein Sohn ja wirklich viel spanische Freunde mittlerweile hat, aber arbeitsmäßig hat er immer mal wieder Durststrecken und dann möchte ich dir auch noch sagen..die deutschen Arbeitgeber, die sich in Spanien niedergelassen haben..Vorsicht, mehr als Vorsicht ist geboten!! Möchte nicht alle über einen Kamm scheren aber..selbst erlebt und von anderen auch gehört, hat mein Sohn schon Verhalten von deutschen Arbeitgebern gehört, dafür wären in D wohl so einige schon hinter schwedischen Gardinen gelandet?!?!

Möchte dir nun deinen Traum durch meine Worte absolut nicht zerstören..denke aber, du solltest noch 100 mal überlegen ob es zu diesem Zeitpunkt die richtige Entscheidung wäre.

Die Anmeldung bei einer Behörde, wenn Du eine Wohnung gefunden hast, ist das geringste Problem. Hast Du Dich schon um eine Arbeit gekümmert ? Kannst Du spanisch sprechen ? Wie oft hast Du bereits in Spanien und in Barcelona Urlaub gemacht ?

Du musst dich bei der Polizei anmelden (Wohnsitz). Du brauchst auch eine NIE - Nr., das ist quasi die "Residencia", also die Aufenthaltsgenehmigung bzw Arbeitsgenehmigung, ohne der kannst du kein Fahrzeug kaufen oder Internet anmelden. Natürlich gibt es auch prepaid - Telefon btzw Internet. Das Wichtigste ist jedoch die Sprache zu können. Willst du ganz hier bleiben brauchst du eine NIEF-Nr., da bist du dann auch dort im Finanzamt erfasst und auch bei der spanischen Krankenkasse. Du bekommst hier kein Hartz4 oder Sozialhilfe. Wenn du gearbeitet hast, hast du Anspruch auf Arbeitslosengeld und danach gibt es nichts mehr!!! Die Barceloner sind immer erstaunlich gut gekleidet, die schlecht gekleideten sind die Touristen. Allgemein ist es in Spanien so, dass du als "Greenhorn" betrogen wirst (oft auch von den eigenen Landsleuten), wo es nur geht.

Bei der Meldebehörde anmelden. Ansonsten kannst Du Dich in Europa niederlassen wo Du willst.

Viel Spaß in Barcelona. Hohe Arbeitslosigkeit wartet dort auf Dich

Du hast schöne Träume

Die Sprache solltest du schon beherrschen, genügend Euros solltest du auch haben, Postanschrift bei der Post ändern lassen. Aber Arbeit gibt es in Spanien nicht.

Bevor du es dir anders überlegst jetzt schnell den Koffer packen und los. Als Europäer kannst du dich innerhalb Europa überall niederlassen, an- /ummelden kannst du dich erst, wenn du auch einen festen Wohnsitz hast ^-^

Junge, du bist 16 Jahre alt, wahrscheinlich noch ohne Ausbildung und vielleicht sogar ohne Schulabschluss. Dazu kommst du mit dir und deinem Leben nicht klar und machst deswegen eine Therapie.

Was bringt dich eigentlich auf die Idee, dass es dir in Spanien besser gehen würde? Dort gibt es sehr viele Arbeitslose, wie willst du denn dort bestehen? Als was willst du Arbeiten. Zudem kämst du nicht mal über die Grenze, da du minderjährig bist.

Seh zu, dass du dein Leben hier auf die Reihe bekommst, mach eine Ausbildung und wenn du es dann immer noch willst, dann kannst du immer noch auswandern.

als erstest würde ich geld an sparen, die sprache lernen und mir dort arbeit suchen, danach die ganzen anderen dinge klären.

In den meisten Ländern dürftest du es leichter haben mit einer Aufenthaltsgenehmigung, wenn du einen Arbeitsvertrag hast.

Damit würde ich anfangen. Reisepass kann auch nicht schaden ;) Anfragen bei einer Botschaft kann man bestimmt auch, was man braucht, etc.

Und schließlich wird etwas Geld für die Übergangszeit, Umzug, etc vonnöten sein

SerenaEvans 28.01.2013, 09:59

DH! Ich würde nur hinzufügen, dass man die Sprache beherrschen sollte.

0
Abbedau 28.01.2013, 10:00

Man braucht für Spanien keine Aufenthaltsgenehmigung !

3
jamesbu 28.01.2013, 10:00

Aufenthaltsgenehmigung ? Ist doch ein Europa ........ (EU)

2

Nicht viel: hingehen, Wohnung suchen, anmelden.

Das ist doch vergebene Liebesmühe. Ganz ehrlich, schon daran wie du schreibst, erkenne ich, dass DU niemals nach Barcelona auswandern wirst.

helmutgerke 28.01.2013, 10:02

...und aus einer anderen Frage seitens TE geht hervor, dass er noch minderjährig ist.

1

Du könntest bei deiner Firma nachfragen ob sie einen Außenjob in Barcelona haben. Sonst kannst du dich über Vamos informieren. Viel Glück iMacattack

PS: Ich bitte um Komplimente

jamesbu 28.01.2013, 10:01

Komplimente - warum ??? ;)

1
joyce123 28.01.2013, 10:05
@jamesbu

Wenn du scharf auf Komplimente bist, dann befindest du dich hier auf der falschen Seite!

0

Was möchtest Du wissen?