Raumnutzung / maximale Personenzahl / Brandschutzbestimmungen

2 Antworten

Die Zahl der zugelassenen Personen richtet sich nach den vorhandenen Flucht- und Rettungswegen. Es müssen immer ein erster und ein zweiter voneinander unabhängige Rettungwege vohanden sein. In oberen Geschossen kann der zweite Rettungsweg auch mit Mitteln der Feuerwehr sichergestellt werden. Hierbei ist aber die Nutzungsart, die bauliche Ausführung des Raumes und seiner Zugäng sowie die Zahl der Personen, die hier evtl. gerettet werden müssen ausschlaggebend. Wichtig hierbei ist die Beachtung der sogen. Rettungsrate. - Drehleiter/Anlegeleiter - . Wenn z. B. 10 Personen mit einer Feuerwehrdrehleiter gerettet werden müssen, liegt pro Person der Zeitbedarf überschlägig bei ca. 4,8 Minuten und somit bei 10 Personen bei ca. 48 Minuten. Bei Einsatz von Anlegeleitern liegt der Zeitbedarf darunter. Es versteht sich von selbst, so lange - ca. 48 Minuten, kann niemand die Luft anhalten! Man muß auch an die Panikreaktionen der Leute denken, die aus dem brennenden Haus, bei Sturm, ggf.den Tod vor Augen über eine schwankende Drehleiter gerettet werden müssen. Eine solche Feuerwehrdrehleiterrettung ist, wenn überhaupt möglich, max. nur für einen Familienverband überhaupt denkbar. Beachte die erforderlichen Feuewehrzufahrten und -aufstellflächen. Versammlungsräume müssen immer baulich gesicherte 1. und 2. Rettungswege haben. Wenn das nicht gegeben ist, ist die Nutzung des Raumes für diese Zwecke zu entziehen! Die Beurteilung dieser Fragen ist, ohne nähere örtliche Kenntnis, so nicht zu treffen. Zuständig für dir Beantwortung der Fragen ist die örtlich zuständige Bauaufsichtsbehörde (BOB), ggf. für die Beurteilung neuerdings ein von einem Innenministerium zugelassener verantwortlicher Brandschutz-Sachverständiger oder ggf. auch der Fachdienst einer Berufsfeuerwehr zur Beurteilung des vorbeugenden baulichen Brandschutzes ihres Dienstbereiches. Eine freiwillige Feuerwehr hat nicht das hierfür geeignete Peronal für den vorbeugenden baulichen Brandschutz und darf somit grundsätzlich nicht tätig werden.

Am besten ist, du sprichst das mit dem Ortsbrandmeister ab, da gibt es zuviele Faktoren zu berücksichtigen!

Wie kann ich meine Nachbarn daran hindern die Haustür abzuschließen?

Hallo,

bevor wir in unsere aktuelle Wohnung gezogen sind, wurde in diesem Haus zwei mal (versucht) eingebrochen. Von einem Polizisten haben unsere Nachbarn den Hinweis erhalten die Haustür abgeschlossen zu halten. Nun wird die Haustür immer wieder zu jeder Tages- und Nachtzeit verschlossen. Das passt uns überhaupt nicht, da wir im obersten Stock wohnen und jeden Besucher, Postboten, Pizzalieferanten usw. unten an der Tür herein lassen und ggf. auch wieder heraus lassen müssen. Außerdem haben wir Bedenken bezüglich des Brandschutzes und der Zugänglichkeit für Rettungskräfte. Unsere Vermietung (Wohnungsbau Gesellschaft) meinte auf Grund der Einbrüche bekäme man "das nicht mehr aus den Mietern raus". Ist die Vermietung hier in der Pflicht etwas zu unternehmen? Man hat uns angeboten ein entsprechendes Spezialschloss einbauen zu lassen, das müsse dann aber mit der Zustimmung der Mieter und zu deren Lasten geschehen. Also auch zu unseren. In wie weit habe ich ggf. rechtliche Handhaben gegen meine Nachbarn? Stellt es evtl. schon Freiheitsberaubung dar, wenn jemand abschließt und sich ein Gast in meiner Wohnung auf hält, der über keinen Schlüssel verfügt? Habe ich, da ich ja eine Wohnung mit funktionierendem Türöffner gemietet habe diesbezüglich eine Handhabe? Und wenn ja: Gegen meine Vermietung oder meine Nachbarn?

Vielen Dank für eure Hilfe

...zur Frage

Elektrisch betriebene Rolläden von Hand von innen hochschiebbar?

Hallo zusammen,

in meiner Wohnung sind die alten Rolläden kaputt gegangen und werden in den nächsten Tagen durch elektrische ersetzt. Nun habe ich schon gelesen, dass sie auch hervorragend als Einbruchschutz geeignet seien, da man sie (von außen) nicht einfach hochschieben kann. (?)

Jetzt ist mir in den Sinn gekommen: "Was ist eigentlich im Brandfall?" - Ich lebe in einer kleinen Wohnung (Haus-Altbau) im Erdgeschoss. Um nach draußen zu gelagen, muss ich zunächst über einen Flur (Deele) gehen um schließlich nach draußen zu gelangen. Doch was ist, wenn es genau dort brennt? Im günstigsten Fall habe ich noch elektrischen Strom und kann die Rolläden hochmachen - aber was ist, wenn der Strom weg ist? Habe ich dann absolut keine Chance mehr, die Rolläden, zumindest ein Stück, nach oben zu kriegen, sei es mit ein bisschen Gewalt im Notfall?

Würde mich echt über hilfreiche Antworten freuen, die Themen Sicherheit und Brandschutz stehen bei mir ganz oben. Danke!

...zur Frage

Pille genommen-Durchfall-Pille nachgenommen-Durchfall-Pille nachnehmen?

Hallo,

und zwar habe ich ein Problem. Ich habe am Montag nach längerer Pillenpause (ca. 1 Monat, habe sie quasi für einen Monat abgesetzt) meine erste Pille um 20 Uhr eingenommen. Heute habe ich um 20 Uhr die Zweite Pille genommen und um 23:50 habe ich Durchfall bekommen. Ich war mir nicht ganz sicher, ob es wässriger Durchfall war, deshalb habe ich zur Sicherheit eine Pille nachgenommen, denn die 4 Stunden waren ja noch nicht vorbei. Auch wenn es sich "nur" um 10 Minuten gehandelt hat.

Ich habe jetzt noch Magenschmerzen, (00:30) und ich befürchte, dass ich diese Nacht noch einmal Durchfall bekommen werde. Mich würde jetzt interessieren, wenn ich noch einmal Durchfall habe, ob ich danach wieder eine Pille nachnehmen sollte? Sehr wahrscheinlich schon, allerdings: Wieviele Pillen darf man nachnehmen, wenn ich beispielsweise Stündlich auf die Toilette muss und nach jedem Toilettengang (wenn ich denke, dass es mir besser geht) eine Pille nehme? Ab einer bestimmten Menge ist der Schutz doch sicherlich nicht mehr gewährleistet oder es beeinträchtigt den Körper aufgrund einer (einmaligen) höheren Dosis...

Ich freue mich über Antworten! (Und ja, ich habe hier schon nach ähnlichen Themen gesucht, auch in anderen Foren. Und die Packungsbeilage von Minisiston habe ich auch durchgelesen)

...zur Frage

Break-Even-Menge ohne variable Kosten berechnen?

Ich sitze seit Stunden an einer blöden Aufgabe, die ich einfach nicht lösen kann und bitte daher sehr dringend um eure Hilfe..

Die Industrie GmbH hat sich auf ein Bauteil spezialisiert, das inzwischen in ganz Europa vertrieben wird.

Für den Monat Oktober liegen Ihnen folgende Daten vor:

  • Umsatzerlöse 6.000.000 Euro
  • Fixkosten gesamt 3.564.000 Euro
  • Gewinn pro Bauteil 1,80 Euro
  • Absatzmenge 20.000 Stück
  • maximale Kapazität 23.760 Stück

a) Berechnen Sie nachvollziehbar die Gewinnschwellenmenge.

b) Ermitteln Sie rechnerisch nachvollziehbar

  • den Gesamtdeckungsbeitrag pro Monat und
  • das Betriebsergebnis pro Monat

bei Vollauslastung.

ICH DANKE EUCH IM VORAUS!!!

...zur Frage

Kredit ohne Einkommen aber mit Haus als Sicherheit?

Hallo,

mein Vater und ich befinden uns momentan in einer schwierigen Lage.

Er kann nicht arbeiten da er an den Beinen erkrankt ist und kaum laufen kann. Für eine nötige Operation fehlt das Geld und die Krankenkasse übernimmt nicht alles.

Ich selbst bin auch volljährig, habe aber momentan ebenfalls keine feste Arbeit und es fällt mir auch schwer einen zu finden da ich keinen Führerschein habe. (Und ohne das nötige Kleingeld natürlich auch keinen machen kann.)

Da langsam alle anderen Möglichkeiten keinen Sinn mehr ergeben haben wir uns bereits über einen Kredit unterhalten, nun wollte ich mal eure Meinung zu dem Thema hören, vielleicht kennt sich ja jemand damit aus.

Zuerst mal ein paar Fakten:

Meinem Vater gehört unser (großes) Haus (~280m² Wohnfläche auf 3 Etagen und dazu noch voll unterkellert.). Vergleichbare Immobilien in unserer Gegend wurden in den letzten Jahren für um die 320.000€ verkauft.

Wir würden gerne etwa 15.000€ Kredit aufnehmen um wieder auf die richtige Bahn zu kommen.

Mit diesem Geld könnte ich selbstverständlich auch meine Führerschein machen was mir die Möglichkeit geben würde einen harten, aber gut bezahlten Job zu bekommen.

Das ist natürlich viel Geld, allerdings muss man ja auch viel zahlen um das Haus am laufen zu halten.


Jetzt zur eigentlichen Frage:

Wie hoch denkt ihr sind die Chancen das wir diese Summe bekommen? 10.000€ sind zur Not auch noch in Ordnung.

Eigentlich will die Bank ja sicher gehen das es nicht zu einer Zwangsversteigerung kommt, eben durch den Nachweis eines fortlaufenden Einkommens. Andererseits können wir, sofern es denn klappt, auch in kurzer Zeit eine Menge Geld verdienen und damit den Kredit auf jeden Fall abzahlen.

Ein schlechtes Verhältnis haben wir zur Bank auch nicht, wir haben keine Schulden und haben noch nie einen Kredit aufnehmen müssen oder sind mir Zahlungen in Verzug gekommen.


Solltet ihr euch mit dem Thema auskennen, lasst es mich bitte wissen. :)

...zur Frage

Brandschutzschiebetor im 2. Fluchtweg?

Hallo zusammen,

es geht darum, ob ein Brandschutzschiebetor (mit Feststellanlage; nicht Kraftbetätigt) als „Fluchttür“ des zweiten Fluchtweges in einer Werkstatt zulässig ist.

Ich habe jetzt schon relativ lange gegooglet, doch werde nicht schlau daraus. In der ASR hab ich leider nichts wirklich eindeutiges gefunden.

Antworten bitte mit Beleg und Quelle, sonst helfen sie mir nicht weiter!

Vielen Dank im vorraus!

140Colin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?