Raumhinhalt oder Oberfläche des Quaders ausrechnen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

das volumen bringt dich nciht weiter. du kannst ja, laut aufgabenstellung, mit sicherheit nicht ein würfel in mehrere streifen schneiden, damit er in das quader passt.

wichtig ist also nur a, b und c durch die kantenlänge der würfel zu teilen.

anschließend die ganzzahl, die da raus kommt miteinander multiplizieren

BrunhildeXXS 23.03.2015, 13:23

Du meintest doch Oberfläche?

ist es nicht logisch erst das Volumen des Quaders und das Volumen des Würfels auszurechnen und dann VQuader durch VWürfel zu teilen?

0
rango9 23.03.2015, 13:24
@BrunhildeXXS

nein, auf keinen fall!

damit unterstellst du ja, dass du alle würfel wie du lust und laune hast in einzelne kleine stücke teilen kannst. das kannst du aber nicht, weil es dann ja keine würfel mehr sind ...

oder anders gesagt: wenn du quadratische kisten ind einen quader-förmigen koferraum eines autos packen willst, kannst du ja die kisten nicht zerschneiden, damit mehr rein passt. du kannst die nur versuchen an einem stück rein zu tun

0
rango9 23.03.2015, 13:23

ps: siehe mein kommentar.

in ein quader mit den kantenlängen 2,5 / 1,8 / 1,6 passt genau ein würfel mit der kantenlänge von 1,5 rein. alles andere müsste man stückeln.

zu berechnen, wie oben gesagt:

2,5 / 1,5 = 1,6 ...

1,8 / 1,5 = 1,2

1,6 / 1,5 = 1,0 ...

1x1x1 = 1

1
BrunhildeXXS 23.03.2015, 13:29
@rango9

Aber hier steht das so:

Volumen V

...

http://www.mathematische-basteleien.de/quader09.gif

" height="76" width="130" class=""/>...

...

http://www.mathematische-basteleien.de/quader10.gif

" height="63" width="103" class=""/>...

Das Volumen eines Quaders bestimmt man im Anfangsunterricht Geometrie, indem man einen Einheitswürfel vorgibt und feststellt, wie viele in den Quader passen.

Mit den angegebenen Daten baut man eine Stange aus 4 Würfeln, legt sie zweimal dahinter und setzt die so entstandene untere Schicht darauf. Das ergibt V=4*3*2 Einheitswürfel. 

 

Die bekannte Volumenformel V=a*b*c ist nur ein raffiniertes Zählen.

 

Hier ist V=a*b*c=4cm*3cm*2cm=24cm³.

 

(

www.mathematische-basteleien.de

)

0

Logisch nachdenken, dann kommst du darauf!



BrunhildeXXS 23.03.2015, 13:21

Wär ich drauf gekommen, würde ich jetzt ja nicht nachfragen.
Die Frage kommt ein bisschen dumm, aber ich bin mir einfach nicht sicher.

Vielen Dank :D

Hat das bestätigt, was ich vermutet habe.

0
rango9 23.03.2015, 13:22

>Logisch nachdenken

richtig!

in ein quader mit den kantenlängen 2,5 / 1,8 / 1,6 passt genau ein würfel mit der kantenlänge von 1,5 rein. und nicht 2,13, wie es die rechnung über das volumen bestimmen würde.

demnach ist deine antwort falsch

0
rango9 23.03.2015, 13:27
@BrunhildeXXS

siehe meine antwort ;)

habe sogar ein rechenbeispiel drin

0

Was möchtest Du wissen?