Rauchverbot in der Arbeit?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Rauchverbot nur für eine einzige Person, aber der Rest darf weiterrauchen, dürfte kaum durchsetzbar sen. Es sei denn, du arbeitest als einzige Person in einem Bereich, wo rauchen aus irgendwelchen Gründen nicht möglich ist; dürfte bei dir aber kaum sein.

Außerdem habe ich so meine Zweifel, ob der Chef wirklich aus heiteren Himmel nur dir das Rauchen verbietet, da dürfte was anderes vorgefallen sein.

Rede mal mit dem betriebsrat. Der kennt sich mit der situation vor ort und mit den gesetzen aus bzw macht sich für dich schlau. Wenn alle anderen dürfen und nur du nicht klingt das schon arg diskriminierend..

Kommt drauf an.

Wenn die anderen Mitarbeiter nur in den Pausen rauchen gehen und dann auch noch an dafür vorgesehene Plätze gehen, dann darf er es dir allein nicht verbieten!

Allerdings weiß ich nicht, wie die Sachlage ist, wenn du zB unter 18 Jahre alt bist... (du sagtest ja was von Lehre...), denn Rauchen ist ja bekanntlich erst ab 18.

Prinzess1103 03.07.2014, 09:05

Nein sie gehen nicht nur in der Pause rauchen. Wir sind immer raus in den Hof gegangen nur seit dem meine Arbeitskollegin sich versetzen lassen hat und ich immer noch mit ihr rede darf ich nicht mehr rauchen gehen. ich finde das komplett lächerlich nur weil er mit dem nicht klar kommt aber geht das wirklich das nur ich ein rauchverbot bekomme?

0

Rauchen stiehlt Arbeitszeit, der Chef kann dir ein seinem Bereich das Rauchen verbieten.

komme mit meinem Cehf nicht gut klar

also ist etwas vorgefallen und er verbietet es dir nicht ohne Grund.

Prinzess1103 03.07.2014, 09:08

ja eine Arbeitskollegin von mir hat sich versetzen lassen wegen ihm und ich bin immeer noch in kontakt mit ihr das passt ihm eben nicht trotzdem finde ich ist das nicht gerecht wenn alle rauchen dürfen nur ich nicht weil ich mit ihr rede oder?

0

der chef kann dir in seinem betrieb das rauchverbot geben wenn du eine rauchen gehen willst - musst du raus oder du verzichtest drauf

blacksheepkills 03.07.2014, 09:01

Ja, aber nur während der Arbeitszeit!

Wenn andere Personen rauchen dürfen und nur eine Person vom Chef ausgegrenzt wird, dann geht das in Richtung Mobbing...

2
AsuraDeYien 03.07.2014, 09:04
@blacksheepkills

Bürokauffrau, vielleicht hat sie Kontakt mit diversen Kunden? Dann würde es nicht am Mobbing grenzen. Wenn ich in ein Geschäfft gehe und mit kommt jemand entgegen der nach Rauch stinkt, bin ich der erste der geht oder sagt "ne passt schon, brauch deine Hilfe nicht".

1
KataraGirl 03.07.2014, 09:06
@blacksheepkills

ich durfte auch nicht rauchen bis ich 18 war alle haben geraucht und ich bin nur daneben gestanden so ist es eben als LEHRLING

1
Prinzess1103 03.07.2014, 09:09
@KataraGirl

bei uns darf man schon mit 16 rauchen und ich durfte auch davor ganze zeit rauchen!

0
AsuraDeYien 03.07.2014, 09:11
@Prinzess1103

Raucher stinken..

Ich wiederhole.

Rauchen kostet der Firma Geld, deine Arbeitskraft.

1
Antitroll1234 03.07.2014, 09:21
@AsuraDeYien
Rauchen kostet der Firma Geld, deine Arbeitskraft

Ein Lehrling ist keine Arbeitskraft ;-)

1
Prinzess1103 03.07.2014, 09:30
@AsuraDeYien

ich arbeite in einem büro!!

ich habe mit kunden keinen persönlichen kontakt!

0
Deichgoettin 03.07.2014, 09:50
@AsuraDeYien

@AsuraDeYien - Du hast ja Recht, aber dann muß es für alle Mitarbeiter ein striktes Rauchverbot geben und das dürfte schwer werden durchzusetzen. Bei Gleitzeit kann allerdings die Zeit für das qualmen vor der Türe vom Zeitkonto abgezogen werden.

0
AsuraDeYien 03.07.2014, 09:51
@Antitroll1234

Ein Azubi muss sich genauso an den Stundenvertrag halten. Hier wird dieser Azubi als "Arbeiter" eingestellt welcher der Firma stundenweise Geld kostet. Der Azubi bekommt dieses Geld für das Lernen und dir Arbeit die er absolviert.

Der Azubi wird während dieser Zeit fürs nichts tun bezahlt welches die wenigstens Firmen wollen.

Sagen wir pro Kippe 5 Minuten, 5 Kippen wähernd der Arbeit sind es 25min. Das rechne mal auf die Zeit hoch dann noch pro Mitarbeiter. Die Firma verliert einen Haufen an Geld und Arbeitskraft.

0
Antitroll1234 03.07.2014, 09:56
@AsuraDeYien
Hier wird dieser Azubi als "Arbeiter" eingestellt welcher der Firma stundenweise Geld kostet

Ein Azubi bekommt keinen Stundenlohn, sondern eine monatliche Vergütung.

Der Azubi bekommt dieses Geld für das Lernen und dir Arbeit die er absolviert

Nein ein Azubi bekommt eine Ausbildungsvergütung, diese Vergütung ist eben kein Gehalt für verrichtete Arbeiten.

Die Firma verliert einen Haufen an Geld und Arbeitskraft.

Nochmal, ein Lehrling ist keine Arbeitskraft und auch nicht so einzusetzen, da rechnet der Chef einfach falsch.

0

Das ist Schikane und Mobbing!!! Entweder alle oder niemand!! Kann Dich voll verstehen, das Du sauer bist..... Bin selber leidenschaftlicher Raucher und verzichte ungerne auf Kippen, egal wo ich gerade bin!!!

Was möchtest Du wissen?