Rauchten die Landser und Soldaten wirklich so oft wie in Filmen dargestellt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sie rauchten mehr als in Filmen. Erstens war das damals nnicht verpönt wie heute, zweitens, haben zu allen Zeiten Soldaten in Kriegen viele Arten von Beruhigungs-/Rauschmittel zu sich genommen um gegen den Kampfstress vorzugehen und drittens gehörten Zigaretten zur Stndardration der Soldaten. Die gab es reichlich.

Nauticus 20.03.2012, 16:30

Sry, ich kenne die genaue Größe nicht, ich wusste zwar auch das Rauchen damals was anderes war als heute, man denke an die Zigarre als Statussymbol mancher Politiker. dachte aber eher dass sich das in kleineren Maßen hielt als in manchen Filmen gezeigt.

Ich habe da wie gesagt keine genaue Infos und tendiere also dazu dir Recht zu geben :)

0

Naja, es gab Zigarettenrationen und die wurden halt gnadenlos verbraucht. Es wird sich aber nicht jede Pause jeder eine Kippe angesteckt haben, da wie gesagt es eine Ration gab - die Generalität wollte ja keine Kettenraucher heranzüchten.

Viel geraucht ja, wie im Film nicht unbedingt.

aptem 19.03.2012, 23:05

die Generalität wollte ja keine Kettenraucher heranzüchten.

Hä? Was hat's denn die Generalität gekümmert?

Die haben mehr geraucht als im Film, glaub's ruhig.

0

Nach Auskunft meines Großvaters (Jahrgang 1915), gehörte er im Zweiten Weltkrieg und in der Zeit danach zu einer winzigen Minderheit von Nichtrauchern. Im Allgemeinen waren damals Männer Raucher, Frauen Nichtraucherinnen.

Je nachdem wieviele sie hatten. An der Front war die Anzahl von Zigaretten ja rationalisiert. Aber ja damals rauchte viel mehr. Damals war das ja auch locker. Da ging man ins Landratsamt rein und zündete sich eine an, nicht wie heutzutage wo es schon fast überall verboten ist.

Ludwig20 05.04.2012, 13:51

Zum Glück, ich würde dieses Teufelszeug, das alle nur nervt ganz verbieten.

0

Was möchtest Du wissen?