Rauchmeldermontage? Wo überall?

...komplette Frage anzeigen Bild 1 - (Montage, Rauchmelder, Brandmelder)

4 Antworten

Nicht in der Küche, da sollen wegen häufiger Fehlalarme keine Rauchwarnmelder angebracht werden. Nach allen Landesbauordnungen (außer Berlin, Brandenburg und Sachsen) sollen sie nur dazu dienen, schlafende Personen zu wecken und ihnen das Verlassen der Wohnung zu ermöglichen; also nur in Schlafräumen und Fluren. Wenn du nicht rauchst kannst du zusätzlich einen im Wohnzimmer anbringen.

Danke, ja allerdings sind dann ja alle Rauchmelder auf der einen Seite der Wohnung. Das ist das Problem, daher denke ich werde ich Ihn im Esszimmer montieren. Sind übrigens ein Nichtraucher-Haushalt.

0

Entschuldigen Sie bitte... aber was für ein Unsinn!!!

  1. Man kann nicht pauschal sagen, dass in Küchen keine Rauchmelder montiert werden sollen/dürfen. Letzen Endes hängt es immer von dem persönlichen Sicherheitsbedürfnis ab. Schliesslich ist die Küche einer der Hautpgefahrenpunkte! Ein Rauchmelder in der Küche wird sicher Fehlalarme auslösen, jedoch gibt es viele Menschen die das im Zweifel hinnehmen.

  2. In keiner Landesbauordung steht, das Rauchmelder nur dazu dienen schlafende Personen zu wecken. Das ist sicher einer Intentionen, jedoch sollte ein Rauchmelder mich alarmieren, wenn ich nicht schlafe.

  3. Die wenigsten Rauchmelder lassen sich durch eine Zigarette auslösen. Die Stube ist mit Kerzen zu Weihnachten und vielen Elektrogeräten eine der grössten Gefahrenquellen. Insofern macht ein Rauchmelder hier in jedem Fall Sinn.

P.S.: Sehr geehrter Herr Seehausen, es würde Sinn machen sicher vorher zu informieren, bevor man Informationen schreibt die nur bedingt korrekt sind.

0
@trisuno

Sehr geehrter trisuno, die Angstmacherei selbsternannter Brandschützer stimmt selten mit der Gesetzeslage überein. Die Vorschriften der Landesbauordnungen sind eindeutig, da gibt es nichts dran zu wackeln: Rauchwarnmelder sollen schlafende Personen wecken, damit diese die Wohnung verlassen können, bevor sie ersticken. Deshalb ist außer in Berlin, Brandenburg und Sachsen nur in Schlafräumen und dem Flur zur Wohnungstür je ein Rauchwarnmelder vorgeschrieben, der damit als Bauprodukt gilt, das nur mit Bauartzulassung betrieben werden darf.

Kaufen darfst du auch nicht zugelassene Rauchwarnmelder, aber nicht betreiben.

Und im Interesse der Hersteller darfst du natürlich in deiner Wohnung so viele Rauchwarnmelder anbringen wie du willst.

Gesetzlich vorgeschrieben sind in allen übrigen Bundesländer jedoch nur Rauchwarnmelder in Schlafräumen und Fluren.

0
@Seehausen

In keiner Landesbauordung steht, das Rauchmelder nur dazu dienen schlafende Personen zu wecken. Das ist sicher einer Intentionen, jedoch sollte ein Rauchmelder mich alarmieren, wenn ich nicht schlafe.

0
@trisuno

Genau das steht in keiner Landesbauordnung. Rauchwarnmelder sollen nur schlafende Personen wecken. Für alles andere hat der Gesetzgeber keine Rechtsgrundlage.

Selbstverständlich kannst du so viele Rauchmelder in deiner Wohnung anbringen wie du willst. Ein Zwang besteht jedoch außer in Brandenburg, Berlin und Sachsen nur für Schlafzimmer und Flure, um schlafende Personen zu wecken, damit sie sich vor Brandqualm in Sicherheit bringen können.

Alle anderen Interpretationen sind Angstmache fanatischer Gutmenschen, die keinerlei Gesetzesgrundlage haben.

0

Hallo Solaroma

Schau mal hier

feuerwehr.sinzig.de/.../rauchmelder/installation-von-rauchmeldern/

Wir haben auch erst neue bekommen. Einer wurde vor unserer Wohnungstür im Treppenhaus angebracht, einen im Flur, einen im Schlafzimmer und einen zusätzlichen im Büro, weil da noch eine Schlafcouch steht als zusätzliches Gästebett..

Hallo---im Esszimmer da die Nähe zur Küche ---da passiert von der

Häufigkeit mehr , als in den anderen Bereichen.

Hoffen will man es eh nicht--aber wenn.........

VG pw (-:

Überall außer in der Küche und im Esszimmer sonst überall

Was möchtest Du wissen?