Rauchmelder springt an wegen leerer Batterie(kann nicht gewechselt werden)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sorry, aber hier scheint was nicht zu stimmen.

Der Batteriealarm ist erstens sehr leise. Den sollte man außerhalb der Wohnung nicht mal hören. Des weiteren geht der Batteriealarm ja nicht einfach wieder aus, die Batterie ist ja nicht auf einmal wieder voll. Die festeingebauten Batterien sollten ja 10 Jahre halten, sind die bei euch schon so lange eingebaut?

Da die Rauchwarnmelder in Wohnungen nur die Aufgabe haben die Bewohner der Wohnung im Falle eines Brandes zu warnen ist es eigentlich kein Problem wenn du die bei Abwesenheit abnimmst. Zu deiner Sicherheit aber nicht vergessen sie bei Anwesenheit wieder anzubringen. Unglücke passieren gern mal dann wenn eine Sicherheitseinrichtung außer Betrieb ist.

Hallo!

Laut EU-Vorschrift muss der Batteriewarnalarm 30 Tage vor Batterie-Ende mit immer wiederkehrendem Alarm angezeigt werden.

Also von daher korrekt ... und er wird wieder kommen, der Alarm! Ganz sicher. > Daher: Batterie raus reissen oder sonst was ...

LG Bernd

0

Ein Rauchmelder hat normal einen Sensor drinnen, der den Rauchmelder deaktiviert wenn er nicht mehr an der Decke hängt. Er kann normalerweise nicht mehr Alarm schlagen.

Ein Rauchmelder hat normal einen Sensor drinnen, der den Rauchmelder deaktiviert wenn er nicht mehr an der Decke hängt. Er kann normalerweise nicht mehr Alarm schlagen.

Das mag es geben, ist aber bei weitem nicht Standard. Ich habe schon dutzende in der Hand gehabt die so eine Schaltung nicht hatten.

0

Hallo!

  • Verstehe das Ganze jetzt nicht!
  • Wenn der Alarm wegen zu Ende gehender Batterie angeht, kanns du das Ding ja sowieso entsorgen.
  • Möchtest du ihn aufheben, weil es nicht dein Eigentum ist, dann mach ihn auf und trenne die Kabel durch oder unterbinde halt irgendwie die Stromzufuhr (reiss die Batterie raus ...)

LG Bernd.

Was möchtest Du wissen?