Rauchmelder mit Fehlmeldung alle 10 Minuten

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Die Schritte mal in der richtigen/logischn Reihenfolge:

  1. Ist das ein einzelner Rauchmelder oder Teil einer Brandmeldeanlage (BMA)? Falls BMA, dann Wartungstechniker holen. Vermutlich ist es aber ein einzelner Rauchmelder, wenn er so eine Taste hat.

  2. Einen einzelnen Rauchmelder kann man normalerweise abnehmen und aufmachen, eventuell muss man schrauben, manchmal aber auch nur ein bisschen das Gehäuse drehen, damit es sich von der Grundplatte ablöst.

  3. Aufmachen und nachsehen ob er innen schmutzig ist. Durchpusten und versuchen, zu reinigen (aber maximal leicht feucht abwischen, keine Reinigungsmittel verwenden). Wenn er sehr stark verschmutzt ist, dann würde ich mich nicht mehr auf das Gerät verlassen und ihn austauschen.

  4. Batterie wechseln. Gar nicht erst lange messen, ob die alte noch gut ist (die kann man immer noch in einer Taschenlampe verwenden). Einfach eine neue reinlegen.

  5. Normalerweise haben die Rauchmelder eine Taste, mit der man die Funktion überprüfen kann. Diese betätigen (ggf. muss man etwas länger draufbleiben). Wenn das nicht geht, Rauchmelder austauschen.

  6. Dann mal ausprobieren, ob der Fehlalarm immer noch kommt. Wenn ja, dann ist irgendwas anderes kaputt oder zuviel Dreck vor dem Sensor. Rauchmelder austauschen (Batterie aus Schritt 4 vorher rausholen, die ist ja noch gut).

Viel Erfolg!

Meine Änderung ging leider nicht mehr durch: vorab noch die Besitzverhältnisse klären - wenn es nicht Deiner ist, dann sollte der Eigentümer für die restlichen Schritte sorgen.

Also: nix anbrennen lassen! :)

0

Das klingt eher so als wenn sich in der Rauchkammer Rußpartikel festgesetzt haben und jedesmal wenn ein kleines Lüftchen durch den Rauchmelder zieht aufgewirbelt werden und erneut Alarm auslösen. Leider lassen sich die Rauchkammern bei den meisten Modellen nicht wirklich öffnen, so dass eine Reinigung unmöglich ist.

Rauchmelder kann man generell nicht zurücksetzten!! Auf die Batterie würde ich auch nicht tippen, da das Batteriewechselsignal wesentlich leiser als der Alarm ist. Da wird wohl ausser tauschen nicht viel übrig bleiben.

Du Guter wenn das Ding ständig lärm macht und Du versucht hast was machbar ist dann tasch das Ding einfach aus! Du egal ob es dem Vermiter gehöhrt oder nicht! Das Teil ist lebesnwichtig und die paar Euronen haste irgendwo übrig! Es sind so um die 6-12 Euronen!Ich denke das das Teil schon lange hängt und der Staub auch nicht zu verachten ist! Du, meine haben im Schnitt so um die 8 Jahre gehalten und dann war einfach schluss! Ich denke dann sind die Dinger so was von verdreckt das es einfach nicht mer geht! Viel Spass beim wechseln was nicht schlimm ist!

Hast du keine Anleitung mehr? Weißt du welche Marke es ist, dann könntest du vielleicht beim Hersteller herausfinden wie man das Teil zurück setzt.

Falls er nicht nach einer neuen Batterie schreit, kannst Du die Batterie mal für eine längere Zeit raus nehmen und hoffen, dass sich das Gerät zurücksetzt.

Eigener oder vom Vermieter eingebaut?

Beim Eigene umtauschen = auswechseln, wenn Vermieter, dann anrufen und dieses Problem von Diesen beheben lassen.

Geht der Alarm an, oder lediglich die Low-Batteriemeldung. gerade nach einem Alarm könnte eine bereits altersschwache Batterie endgültig den geist aufgegeben haben.

Ansonsten den Melder tauschen.

Das kann einer sein mit Fotosensor, der die Lichtbrechung konrolliert, wenn der Sensor verrußt ist, ist es schlecht... haben die dinger nicht eine Batterie im innern? einfach mal dran drehn.

Es gibt eigentlich nur noch Rauchmelder mit Fotosensor, andere gibt es nicht mehr auf dem Markt.

0

Gerät aufschrauben und ausblasen. Oft ist nur zuviel Staub drin. oder Batterie wechseln.

Beim Hersteller nachfragen.

Was möchtest Du wissen?