Rauchmelder- und Wartungspflicht in selbstgenutztem Reihenhaus

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In den meisten Bundesländern sind Rauchmelder in Neubauten schon Pflicht. Welche Rauchmelder ihr einbaut und wer diese wartet, ist allerdings euch selbst überlassen, das kannst du frei entscheiden und nach euren Vorstellungen regeln. Der Mindestschutz besteht aus je einem Rauchmelder in Flur, Schlafzimmer und Kinderzimmern. Hier noch ein paar Infos http://www.energie-fachberater.de/strom-solar/elektroinstallation/rauchmelder-fast-ueberall-pflicht.php

Da jedes Bundesland das Gesetz etwas anders verfasst hat, gibt es keine pauschalen Aussagen über die Wartungspflicht. In welchem Bundesland wohnst du denn?

Prinzipiell darfst du in deinem Eigentum natürlich selbst entscheiden, welche Firma du beauftragst bzw. welche Rauchmelder du verbaust. Verantwortlich für die Betriebsbereitschaft ist, soweit ich die Landesgesetze überblicken konnte, immer der Eigentümer oder Nutzer (sofern vermietet, bei dir ja nicht der Fall). Es steht aber nirgends geschrieben, dass du eine Fachfirma beauftragen musst. Wenn du in der Lage bist, die Funktionsprüfungen nach Herstelleranweisung selbst durchzuführen, kannst du das auch tun (am besten noch protokollieren, dann sollte es im Ernstfall eigentlich keine Probleme geben).

Es ist erstens deine Sache und es gibt zweitens in modernen Rauchmeldern mit Langzeitbatterie nichts was gewartet werden müsste.

Zur Sicherstellung der Betriebsbereitschaft zählen aber auch Funktionsprüfungen.

0
@deem86

Dafür genügt bereits eine geringe Menge Zigarettenrauch. Wer keinen Raucher kennt kann sich dafür Rauchspray - Testspray für Rauchmelder kaufen.

0

Was möchtest Du wissen?