Raucherhaushalt - Wandfarbe

10 Antworten

Vielleicht hilft abwaschbare Wandfarbe und regelmäßiges Abwaschen. Aber gerade bei Dachschrägen wirst Du wohl um häufiges Renovieren nicht drumrumkommen. Wie wäre es denn wirklich mit Aufhören oder wenigstens stark reduzieren. Oder denkt man beim Anblick der Wände nicht erschrocken daran, wie die Lunge wohl aussehen mag?

muss dir glatt ein däumchen geben - der vergleich wandfarbe/lunge hat was wahres, auch wenn man sich das als raucher nur ungern eingesteht...

0

Es gibt sog. "Absperrfarben" welche Ruß, Nikotin, Fett und Wasserflecken zuverlässig abdecken. Eine profilaktische Wirkung gegen das Vergilben haben diese aber nicht direkt. Es gibt Produkte von allen namhaften Herstellern wenn du nach dem obigen Begriff fragst. Die meisten sind Lösemittelhaltig - einige Hersteller beherrschen aber auch Produkte welche auf Wasserbasis sind und nicht so extrem stinken. Als Herstellerbeispiel kann ich dir jetzt z. B. Caparol, Jaeger, Profitec und Brillux nennen. Diese Produkte sind aber nicht ganz billig und du solltest SEHR GENAU AUF DIE VERARBEITUNGSHINWEISE(z. B. Trockungszeiten) achten!

Nicht mehr in der Wohnung rauchen, schafft auch schon eine enorme Erleichterung.

Leider ist dem Gilb kein Kraut gewachsen...:-(

Fassadenfarbe verlaufen - Was tun?

Vor einigen Wochen wollte ich den den Sockel der ansonsten intakten Außenfassade unseres Hauses imprägnieren. Habe dazu im Baumarkt Fassdadenimprägnierung (Tiefenimprägnierung) gekauft und draufgesprüht. Leider sah das Ergebnis eher bescheiden aus: Die imprägnierten Stellen waren viel zu dunkel wirkten immer nass - Allerdings sah es nur so aus: Die Imprägnierung erfüllte durchaus ihren Zweck, bei Regen perlte das Wasser einfach ab.

Weil es aber einfach hässlich aussah, dieser zwar trockene aber ungleichmäßig dunkler und immer nass wirkende Fassadensockel, beschloss ich einfach nochmal in der passenden Farbe drüber zu streichen. Habe eine Reinacrylatfarbe für Fassaden besorgt und drauf gemacht. Sah alles wieder super aus und war sehr schnell trocken. Leider regnete es ca 5 Stunden später etwas - Schadete aber auch nicht, immernoch alles in Ordnung.

Dann, heute, knapp 2 Tage nach dem ersten Anstrich ein etwas stärkeres Gewitter. Zufällig im Garten gewesen und ich sah, wie die Farbe irgendwie verlaufen war (siehe 1. Bild). War alles längst wieder trocken, als ichs bemerkte. Gerade hat es wieder angefangen zu regnen, habe davon noch ein zweites Bild beigefügt.

Woran liegts? Was hab ich falsch gemacht? Und vorallem: wie bekomm ichs wieder ansehnlich hin?

Hätte ich die Farbe einfach nur länger trocknen lassen müssen? Also könnte ich einfach nochmal drüber streichen, wenns mal für zwei Tag nicht regnen soll? Oder muss ich eine andere Farbe verwenden als die Reinacrylat-Fassadenfarbe? Liegt an der vorherigen imprägnierung?

Bin für jeden Tipp dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?